Interview mit Gerhard Preslmayer

Multimedial heißt emotional – Bewegtbild im B2B Marketing

| Redakteur: Dr. Gesine Herzberger

Bewegte Bilder, die eine Marke emotionalisieren und auch komplexe Sachverhalte gut erklären können, gehören immer mehr zur den Must haves in der B2B Kommunikation.
Bewegte Bilder, die eine Marke emotionalisieren und auch komplexe Sachverhalte gut erklären können, gehören immer mehr zur den Must haves in der B2B Kommunikation. (Bild: gemeinfrei)

Während im B2C Bereich Bewegtbild mittlerweile 74 Prozent des digitalen Contents ausmacht, sehen sich auch B2B Marketer immer mehr mit dem Thema Video konfrontiert.

Bewegte Bilder, die eine Marke emotionalisieren und auch komplexe Sachverhalte gut erklären können, gehören immer mehr zur den Must haves in der B2B Kommunikation. Wir haben mit Gerhard Presmlayer, Geschäftsführer von SPS MARKETING, gesprochen und herausgefunden wie wichtig Bewegtbild im B2B wirklich ist und was uns in der Zukunft noch erwarten wird.

Wussten Sie schon, dass Webseiten mit Videos im durchschnitt eine zwei Minuten höhere Verweildauer haben als Seiten ohne Videos?
Wussten Sie schon, dass Webseiten mit Videos im durchschnitt eine zwei Minuten höhere Verweildauer haben als Seiten ohne Videos? (Bild: SPS MARKETING)

Herr Presmlayer, welche Rolle spielt Bewegtbild im digitalen B2B Kommunikationsmix aus Ihrer Sicht in den nächsten Jahren?

Gerhard Presmlayer: Wenn wir alleine das letzte Jahr 2016 betrachten, lässt sich der Trend zu immer mehr emotionalen Trailern, gut gemachten Erklärvideos und hochprofessionellen technischen Animationen ganz klar erkennen. Wir selbst produzieren bei fast jedem Projekt mittlerweile auch irgendeine Form von Film mit – als Teil einer integrierten Kommunikationskampagne. Egal, ob diese ihren Fokus online oder im Printbereich hat. Bewegtbild breitet sich unaufhaltsam aus, natürlich auch den immer besseren technischen Möglichkeiten geschuldet. Zum Einen, was die Produktion und deren Kosten angeht, zum Anderen aber auch, was übertragbare beziehungsweise überall abspielbare Datenmengen betrifft. Hier gibt es in Zukunft praktisch keine Grenzen mehr. Dadurch werden auch die Voraussetzungen für immer mehr Virtual Reality und Augmented Reality Anwendungen geschaffen. Diese Technologien ziehen immer mehr in unseren Alltag ein, auch im B2B.

Was können Unternehmen hier aus der B2C Kommunikation und von privaten Usern lernen beziehungsweise übernehmen?

Als erstes natürlich, wie man Emotionen durch Bewegtbild im Zusammenspiel mit Musik und authentischen, menschlichen Stories weckt. Letztere können im B2B Bereich noch viel besser genutzt werden, um glaubwürdig Inhalte und Ergebnisse zu kommunizieren. Schließlich ist auch der B2B Entscheider ein Mensch. Zweitens hat ein Film immer gleich einen viel innovativeren Charakter als statische Bilder. Das zahlt auf das Unternehmensimage ein – vorausgesetzt er ist gut und professionell gemacht. Und drittens: offen sein für alles, für immer neues, sich authentisch und glaubwürdig nach außen präsentieren.

Welche konkreten Trends sehen Sie bei Bewegtbildcontent in den nächsten 1-2 Jahren?

Die Lust am Navigieren steigt. Virtual oder Augmented Reality Anwendungen befriedigen diese ebenso perfekt wie 3D Tracking und ermöglichen es, dass der User in einem vorgegebenen Raum auf Erlebnistour gehen kann. Nicht das Unternehmen entscheidet, sondern er selbst, ganz nach seinen individuellen Interessen und Wünschen. Ein weiteres wichtiges Thema sind Live Streams, die eine Echtzeitteilnahme am Geschehen ermöglichen und die den User noch stärker reinholen und in Themen einbeziehen. Darüber hinaus spielen in Zeiten des Informationsüberflusses und immer unübersichtlicherer und komplexer werdender Inhalten komprimierte Information eine extrem wichtige Rolle. Gute, animierte und auf den Punkt gebrachte Infografiken sowie kurze, plakative Erklärvideos und 40 Sekunden Gifs sind die richtigen Medien, um den Inhalt vieler herkömmlicher Seiten in nur wenigen Sekunden oder Minuten einprägsam wiederzugeben.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44579132 / Digital)