Content Marketing Strategien für Corporate Blogs – Teil 1

So wird der Corporate Blog zur Content Zentrale

| Autor / Redakteur: Melanie Tamblé / Georgina Bott

Der Corporate Blog kann als Redaktionszentrale, Verteiler und Ressourcenquelle für die Content Marketing, PR- und Social Media Strategie dienen. Von ihm aus kann ein weitrechendes Netzwerk erstellt werden, das durch Veröffentlichung und Verlinkung mehr potenzielle Kunden anlockt.
Der Corporate Blog kann als Redaktionszentrale, Verteiler und Ressourcenquelle für die Content Marketing, PR- und Social Media Strategie dienen. Von ihm aus kann ein weitrechendes Netzwerk erstellt werden, das durch Veröffentlichung und Verlinkung mehr potenzielle Kunden anlockt. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Corporate Blogs können eine zentrale Rolle in der B2B Unternehmenskommunikation einnehmen – wenn sie nicht nur als Veröffentlichungskanal, sondern als Dialoginstrument und Content Ressource betrachtet werden.

Corporate Blogs haben sich zu einem festen Bestandteil der Unternehmenskommunikation entwickelt. Doch oftmals bleibt der Erfolg des Corporate Blogs weit hinter den Erwartungen zurück und das hat viele Gründe. Wenn der Blog nicht nur als Kanal, sondern als Redaktionszentrale und Content Verteiler sowie als Content Ressource und Feedbackkanal genutzt wird, kann er sich erfolgreich als Content Hub innerhalb der Content Marketing Strategie etablieren.

Warum viele Corporate Blogs scheitern

Im Zeitalter des Social Web entscheidet der Rückkanal über Erfolg und Misserfolg von Unternehmenskommunikation. Die meisten Corporate Blogs kämpfen mit einer geringen Leser-Interaktion. 64 Prozent der Corporate Blogs erzielen überhaupt keine Kommentare. Lediglich fünf Prozent der Corporate Blogs kommen auf drei oder mehr Kommentare pro Artikel. Ein Grund für den Mangel an Interaktionen ist häufig die fehlende Relevanz der Inhalte. Es mangelt außerdem an einer Konsistenz der Inhalte, einer ausreichenden Themen- und Zielgruppenfokussierung und einer mangelnden Vernetzung der Inhalte mit anderen Kanälen und Kommunikationskampagnen.

Das größte Dilemma ist die Diskrepanz zwischen den kommunizierten Inhalten und den Erwartungen, die Business Entscheider an die Inhalten eines Blogs haben. Während 75 Prozent der Business-Entscheider nach substantiellen Ideen und Inspiration suchen, kommunizieren 93 Prozent der Marketer nach wie vor produkt- und dienstleistungsbezogene Inhalte (The Economist Group – Missing the Mark).

Erfolgskriterien für Corporate Blogs in der B2B Kommunikation

Relevante Inhalte sind die neue Währung im Social Web und der Schlüssel zu neuen Kunden, denn nur relevante Inhalte werden gelesen, gelikt und geteilt. Erfolgreicher „Help Content“ besteht aus:

  • Antworten auf wichtige Fragen (zum Beispiel aus dem Support und Vertrieb)
  • Lösungsansätze für häufige Problemstellungen und Herausforderungen in der Branche
  • Insiderwissen und Erfahrungsberichte anderer Kunden

Gerade in B2B Unternehmen mit komplexen Themen, Produkten und Dienstleistungen schlummert sehr viel Branchenexpertise und Knowhow. Oftmals ist dieser Wissensschatz jedoch in einzelnen Dokumenten, Pressemitteilungen, Newslettern, Datenbanken oder sogar nur in den Köpfen der Mitarbeiter verborgen. Für die Bereitstellung solcher nützlichen Informationen für die vielschichtigen Entscheidungsprozesse im Business Bereich sind Corporate Blogs ein ausgezeichnetes Instrument, um die Leadgenerierung, Kundenbindung oder das Up-Selling und Cross-Selling zu unterstützen.

Der Corporate Blog als Content Zentrale, nicht als Kanal

Eine konsistente Content Strategie stellt nicht den Kanal, sondern die Inhalte in den Mittelpunkt. Sind die Inhalte definiert, werden sie für verschiedene Medienformate produziert und dann weitreichend über die verschiedenen Kanäle und Kampagnen verteilt. In dieser Funktion ist auch der Corporate Blog ein Kanal. Allerdings kann der Corporate Blog dabei gleichzeitig als zentrale Redaktions- und Anlaufstelle dienen, denn er bietet sowohl den Output- als auch den Feedback-Kanal im Dialog mit Kunden und Interessenten.

Er bietet außerdem die Möglichkeit, den Blog direkt mit den Social Media Kanälen zu verknüpfen und so die Blog Inhalte weitreichend über die sozialen Netzwerke wie Twitter, Facebook, LinkedIn oder XING zu verbreiten. Somit dient der Blog als Content Verteiler. Das unterstützt die Mehrfachverwertung der produzierten Inhalte und hilft, die Reichweite und Lebensdauer der Inhalte erheblich zu steigern. Auch sind gerade die Social Media wertvolle Feedbackkanäle für die Reaktionen auf die Inhalte und wichtigen Quelle für aktuelle Fragen und Diskussionen, die wiederum als Input für neue Inhalte dienen können.

Der Corporate Blog als Content Ressource

Wenn der Corporate Blog Informationen für die verschiedenen Phasen des Kaufentscheidungsprozesses bereitstellt, können diese Informationen auch von den verschiedenen Kommunikatoren im Unternehmen genutzt werden. Der Blog bietet ein interaktives und multimediales Content Format für aktuelle Artikel und News, aber auch für die Bereitstellung von Whitepapern, Checklisten, Videos und Infografiken.

Der Blog als Content Zentrale und zentrale Content Ressource setzt voraus, dass nicht nur die Kommunikationsabteilung, sondern das gesamte Unternehmen Zugang zum redaktionellen Input und Output des Blogs hat. So können wichtige Anfragen aus dem Support oder Kundenservice genauso in die Redaktion einfließen, wie die Informationen aus Marketing und PR.

Durch eine Mehrfachverwertung der Inhalte über verschiedene Medienformate und Kanäle, in Newslettern, Pressemitteilungen, Gastbeiträgen oder Mailings lässt sich die Lebensdauer der Inhalte verlängern und die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen erhöhen. Je mehr Touchpoints die Inhalte bilden, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie von den Zielgruppen gefunden und gelesen werden.

Das bedeutet, dass der Corporate Blog die zentrale Redaktionszentrale, Verteiler und Ressourcenquelle für die Content Marketing, PR- und Social Media Strategie ist und auch hier alle Aktivitäten wieder zurück zum Blog laufen. So lässt sich der Corporate Blog als erfolgreiche Content Zentrale im Unternehmen etablieren.

Mit relevanten Inhalten zu neuen Geschäftskunden

Sie möchten mehr zum Thema Social Media und Corporate Blogs erfahren? Im kostenlosen Whitepaper zum Thema „Content Marketing und PR in der B2B-Kommunikation“ lesen Sie, welchen Einfluss Social Media tatsächlich auf die B2B-Kommunikation hat, wie Sie den Corporate Blog als Content Zentrale nutzen und wie Sie Ihre Content-Strategie effizient aufsetzen können. Anhand der Checklisten in diesem Whitepaper können Sie Ihre Content Strategie aufsetzen beziehungsweise überprüfen.

Vorschau Teil 2

Der zweite Teil der Serie „Content Marketing Strategien für Corporate Blogs“, am 18. Mai hier auf marconomy.de, beleuchtet die Möglichkeiten, wie Sie die Inhalte des Corporate Blogs möglichst ökonomisch nutzen und weitreichend bekannt machen können, um mehr Traffic auf den Blog und die Inhalte zu führen.

Melanie Tamblé ist Geschäftsführerin von ADENION und Expertin für PR, Online-Marketing und Social Media.
Melanie Tamblé ist Geschäftsführerin von ADENION und Expertin für PR, Online-Marketing und Social Media. (Bild: ADENION GmbH)

Über die Autorin

Melanie Tamblé ist Geschäftsführerin der ADENION GmbH und Expertin für PR, Online-Marketing und Social Media.
Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien. PR-Gateway, Blog2Social und CM-Gateway ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media. Mit Influma bietet die ADENION ein Recherche und Analyse-Tool für Content und Influencer Marketing.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44670047 / Digital)