Business Intelligence Tools – Teil 2

Klarheit durch Visualisierung – Datenanalyse im B2B-Handel

| Autor / Redakteur: Michael Märtin / Georgina Bott

Mit Hilfe von Visualisierungs- und Reporting-Tools können Anwender ihre Daten visualisieren und automatisch in interaktive Diagramme und Dashboards umwandeln.
Mit Hilfe von Visualisierungs- und Reporting-Tools können Anwender ihre Daten visualisieren und automatisch in interaktive Diagramme und Dashboards umwandeln. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Kaum ein Unternehmen kommt inzwischen am Thema Datenanalyse vorbei – sofern es wettbewerbsfähig bleiben möchte. Doch die vorhandenen Daten sind schon wegen ihrer Menge so unüberschaubar, dass selbst geübten Analysten die Interpretation zunehmend schwerer fällt.

Um dieser Datenmenge Herr zu werden, ist es sinnvoll Business Intelligence Tools zu nutzen. Die leistungsfähigen Visualisierungs- und Reporting-Tools schaffen Abhilfe – und machen aus Mitarbeitern wahre Datenexperten.

Im ersten Teil der Serie „Business Intelligence Tools“ haben Sie erfahren, was die Voraussetzungen sind, damit sich Datenanalysen für B2B-Unternehmen tatsächlich lohnen.

Daten machen sich bezahlt – Datenintegration im B2B

Business Intelligence Tools – Teil 1

Daten machen sich bezahlt – Datenintegration im B2B

06.06.17 - Unbestreitbar sind Business-Intelligence-Tools (BI) für Datenanalyse und Reporting auch in B2B-Unternehmen weiter auf dem Vormarsch. Was aber sind die Voraussetzungen, damit sich Datenanalysen für B2B-Unternehmen tatsächlich lohnen? lesen

Die Herausforderung: Zahlen und Tabellen sinnvoll interpretieren

Ob Marketing, Vertrieb, oder Controlling – viele Fachabteilungen in B2B-Unternehmen arbeiten zeitgemäß datengetrieben. Mitarbeiter haben zunehmend mehr Bedarf an aussagekräftigen Analysen und Reports, deren schnelle Bereitstellung heutzutage über Business-Intelligence-Lösungen (BI) erfolgt. Komplexere Sachverhalte und die Einbindung verschiedenster Datenquellen und Kommunikationskanäle verschärfen aber die Bedingungen – zumal es dem ungeübten Auge schwerfällt, Zahlen und Tabellen sinnvoll zu interpretieren. Warum also nicht die Daten in Form anschaulicher Infografiken oder Diagramme darstellen, was dem menschlichen Gehirn entgegenkommt?

Tools für Visualisierung und Reporting

Moderne Reporting- und Visualisierungstools unterstützen auch Nicht-Analysten dabei, ihre Daten verständlich aufzubereiten und in ihre Entscheidungsprozesse einzubinden. Mit ihrer Hilfe können Anwender Daten automatisch in interaktive Diagramme und Dashboards umwandeln. Bei Dashbords handelt es sich um ein hervorragendes Medium, um Grafiken, Diagramme, Karten etc. zugunsten eines transparenten Überblicks zusammenzustellen. Neben Daten verdeutlichen Dashboards auch deren Beziehungen zueinander und andere Muster auf einen Blick und befähigen die Mitarbeiter zu schnellen, datengetriebenen Entscheidungen. Analyse-Lösungen wie Tableau, Qlik View oder Microsoft Power BI befähigen Fachanwender, grafische und häufig auch interaktive Darstellungen großer und kleiner Datensätze selbst zu erstellen.

Je nach Software-Lösung können Nutzer die Daten beispielsweise per Drag-and-Drop-Funktion visualisieren und in einem dynamischen Dashboard darstellen. Dieses lässt sich je nach Bedarf filtern, erweitern, markieren und kombinieren. Da alle relevanten Kennzahlen in Echtzeit erfasst werden können, kann der Nutzer fundierte Entscheidungen schneller treffen. Mobile Varianten unterstützen verteilt arbeitende Teams dabei, schnell und einfach gemeinsame Reportings zu erstellen, die dann in der Cloud abgelegt werden und dort auch dem Kunden zugänglich sein können.

Neue Erkenntnisse durch veränderte Abfragen

Datenvisualisierung versteht sich aber nicht nur als Hilfsmittel, das Daten in eine besser wahrnehmbare Form bringt. Die Anwendung der Tools zur Darstellung von Informationen ist an sich bereits ein Teilaspekt der Datenanalyse und -interpretation. Neue Muster und Zusammenhänge sind erst bei oder nach der Visualisierung erkennbar und führen, beispielsweise durch neue Kombinationen, zu weiteren sinnvollen Analysen. In B2B-Unternehmen ist die Datenanalyse ein wichtiger, erfolgskritischer Faktor geworden. Visualisierungs- und Reporting-Tools machen Erkenntnisse auf einen Blick sichtbar und vermitteln komplexe Zusammenhänge denkbar einfach. Dabei profitieren Nutzer nicht nur davon, dass sie relevante Kennzahlen übersichtlich präsentiert bekommen, sondern auch, dass sich die herangezogenen Daten miteinander verknüpfen lassen und so eine ganzheitliche Betrachtung des Unternehmens ermöglichen. Gegenüber anderen Marktteilnehmern bedeutet das einen erheblichen Wettbewerbsvorteil.

Vorschau Teil 3

Sie möchten noch mehr über „Business Intelligence Tools“ erfahren? Der dritte Teil dieser Serie, am Mittwoch, den 14. Juni widmet sich der Bedeutung der Customer Journey. Auf diese sollten die Vertriebs- und Marketingaktivitäten abgestimmt werden, um den Kunden zu positiven Kauferlebnissen zu verhelfen und Negativerfahrungen zu vermeiden.

Dipl.-Informatiker Michael Märtin ist Mitbegründer und Geschäftsführer der atlantis media GmbH.
Dipl.-Informatiker Michael Märtin ist Mitbegründer und Geschäftsführer der atlantis media GmbH. (Bild: atlantis media)

Über den Autor

1994 war Dipl.-Informatiker Michael Märtin Mitbegründer und ist seitdem Geschäftsführer der atlantis media GmbH, einer Agentur für digitale Geschäftsprozesse und moderne E-Commerce-Systeme. Während die Kernthemen zunächst die Entwicklung und der Vertrieb von Branchenlösungen waren, erweiterte Märtin das Portfolio rund um die Themen Internet, E-Commerce und digitale Geschäftsprozesse. Heute ist das Unternehmen mit Firmensitz in Hamburg ein moderner Internet-Dienstleister mit über 30 Mitarbeitern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44716575 / Digital)