Neue Wege im Bewerbermanagement

Talentpools – so legen Unternehmen im Recruiting den Turbo ein

17.09.13 | Autor / Redakteur: Wencke Bagger / Dr. Gesine Herzberger

Auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften sind Talentpools für Unternehmen eine optimale Unterstützung – und bringen in der Regel eine enorme Zeit- und Ressourcenersparnis mit sich.
Bildergalerie: 1 Bild
Auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften sind Talentpools für Unternehmen eine optimale Unterstützung – und bringen in der Regel eine enorme Zeit- und Ressourcenersparnis mit sich. (Bildquelle: Younect)

Genau sechs Wochen und zwei Bewerbungsgespräche hat es gedauert, bis der neue Mitarbeiter der Radiozentrale nach Einstellung seines Profils im Talentpool seinen Arbeitsvertrag in den Händen hielt.

Den schnellen Berufseinsteig hat der junge Mann einem Talentpool für Medienwirtschaft zu verdanken. Die interne Datenbank sammelt Jobinteressierte, die sich durch gute Leistung und positives Auftreten in Bewerbungsgesprächen hervorgetan haben, von Medienunternehmen aber nicht eingestellt werden konnten. Gründe für die Absagen sind zumeist entweder sehr spezialisierte Fachkenntnisse oder eine äußerst geringe Stellenvakanz. In einem Talentpool stellen Bewerber sich mit einer persönlichen Referenz des empfehlenden Personalverantwortlichen allen Mitgliedern eines Unternehmensbündnisses vor und müssen nicht zeitaufwendig jeden einzelnen Betrieb initiativ anschreiben. Dies tat auch der heutige Projektassistent der Radiozentrale – er stellte sein Profil im media.net-Talentpool ein: „Empfohlen hat mich eine Mitarbeiterin der Berlin Music Commission (BMC). Ich habe dort ein dreimonatiges Praktikum gemacht, um mich weiter für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Die Mitarbeiterin wusste um meine Bemühungen, nach dem Praktikum einen festen Arbeitsplatz zu finden. Da das Team der BMC mit meiner Arbeit zufrieden war, jedoch selber keine Stelle anbieten konnte, bot das Unternehmen mir an, meine Unterlagen im media.net-Talentpool hochzuladen.“

Qualitätssicherung für das Bewerbermanagement

Zuvor hatte der damals 30-Jährige bereits intensive Anstrengungen unternommen, um einen Arbeitsplatz zu finden. Trotz mehrmonatiger Arbeitserfahrung im Ausland und einem themenspezifischem Studium fand der diplomierte Informationswirt zunächst keine geeignete Stelle. Besonders in der Musik- und Eventbranche mangelt es nicht an Kandidaten, sondern eher an Jobinteressierten mit Persönlichkeit, Engagement und dauerhafter Leistung. Dass der junge Mann genau diese Eigenschaften mitbringt, bescheinigte die ehemalige Vorgesetzte gern. So fungieren Talentpools auch als eine Art Qualitätssicherung für das Bewerbermanagement: Einlass erhalten ausschließlich Bewerber, die bereits durch ein anderes Unternehmen geprüft und für gut befunden wurden. Die Empfehlung eines Kollegen, der die Ansprüche der Branche genau kennt, sagt mehr aus als jede noch so kreative und lückenlose Bewerbung.

Vorteile für Unternehmen und Bewerber

Grit Leithäuser, Leiterin Marketing und Mediaservices bei der Radiozentrale, sieht klare Vorteile für die teilnehmenden Unternehmen und fragt sich, warum es die Idee einer zentralen Datenbank für Top-Bewerber nicht schon früher gab: „Der Aufbau des media.net-Talentpools ist sehr intuitiv und logisch. Es gibt eine schematische Erläuterung, die zeigt, wie die Beteiligten, also Bewerber und Unternehmen, mit dem Tool arbeiten sollen. Und man bekommt als Unternehmen eine praktische Voransicht der eingestellten Bewerber, deren Profil man sich bei Interesse genauer ansehen kann. Einfach – übersichtlich – effektiv.“

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42313221 / Marke)