sponsored by

Mehr Audience durch Fachmedien

Wie Sie mit Fachmedien Ihre Kundenbindung stärken

| Autor / Redakteur: Karin Hartmeyer / Georgina Bott

Zusammen ist man weniger allein – dank der Fachmedien! Damit Ihre Botschaften auch wirklich die richtigen Personen erreichen, gilt es die notwendige Nähe zum Kunden auf- und auszubauen. Auch hier bieten Fachmedien ideale Anknüpfungspunkte und wertvolle Leads.
Zusammen ist man weniger allein – dank der Fachmedien! Damit Ihre Botschaften auch wirklich die richtigen Personen erreichen, gilt es die notwendige Nähe zum Kunden auf- und auszubauen. Auch hier bieten Fachmedien ideale Anknüpfungspunkte und wertvolle Leads. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Ein Berufsalltag ohne Fachinformationen ist kaum denkbar. Mit ihren Informationsangeboten schaffen Verlage die Grundlage für wirtschaftlichen Erfolg und wissenschaftlichen Fortschritt. B2Bler können ihre Zielgruppe durch Fachmedien auf Augenhöhe erreichen.

Als B2B-Experte kennen Sie das: In der breiten Öffentlichkeit ist Ihre Marke oft weniger präsent als Ihnen lieb ist. In Ihrem spezifischen Markt sieht es dann glücklicherweise meist schon deutlich besser aus. Viele Ihrer Kunden kennen Ihre Produkte sogar noch viel genauer als ein durchschnittliches Endkundenprodukt, das ihnen täglich im eigenen Haushalt begegnet. Grund dafür ist die besonders tiefe Auseinandersetzung mit Ihrem Produkt – vor, während und nach dem Kaufprozess. Die nächste Einschlagmaschine mit Vollversiegelung von Pharmazeutika ist nun mal auch eine deutlich teurere Anschaffung als eine Tube Zahnpasta. Vor dem Kauf schaut man da schon ein zweites und drittes Mal hin – auch in das Fachmedium seines Vertrauens.

Anzeigen, Video und Co. – mit voller Power durch das Jubiläumsjahr

Happy Birthday, Deutsche Fachpresse!

Anzeigen, Video und Co. – mit voller Power durch das Jubiläumsjahr

16.06.17 - 25 Jahre ist es her, dass deutsche Fachzeitschriftenverlage erstmals gemeinsam in der Öffentlichkeit auftraten – und das wird jetzt ordentlich gefeiert! Zum 25-jährigen Jubiläum tischt die Deutsche Fachpresse unter dem Motto „Fachmedien: Power für mein Wissen“ mit Anzeigen, einem Trailer und einer Jubiläumsfeier auf. lesen

Impulse geben, Entscheidungen fördern

In Deutschland begleiten tausende von B2B-Medien auf vielfältigen Kanälen ihre Leser in allen Situationen – mit steigendem Wachstum. Sie informieren ihre Nutzer im Berufsalltag und geben Rat, wenn wichtige Entscheidungen anstehen.

Die Durchdringung des Marktes durch Fachmedien bestätigt auch die B2B-Entscheideranalyse der Deutschen Fachpresse, die jährlich das Informationsverhalten beruflicher Entscheider in Deutschland erhebt.

Die diesjährigen Ergebnisse zeigen, dass digitale und gedruckte Fachmedien nicht nur die meist genutzte Informationsquelle für berufliche Entscheider sind, sondern auch den breitesten Einfluss in den wichtigsten Phasen des Kaufprozesses haben. In Zahlen ausgedrückt: Mit 96 Prozent wird die B2B-Kernzielgruppe über digitale und gedruckte Fachmedien nahezu komplett erreicht. Und 81 Prozent der Entscheider sind in den letzten 12 Monaten durch Investitionsimpulse aus Fachmedien aktiv geworden.

Und noch eine allerletzte Zahl: Auch die aktuelle Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) bestätigt Fachzeitschriften als wichtigste Mediengruppe für berufliche Entscheider. Hier gaben 72 Prozent der Entscheider die Fachzeitschriften als besonders wichtig für ihre berufliche Tätigkeit an. Mit deutlichem Abstand folgen an zweiter Stelle die Internetseiten von Herstellern, Händlern und Dienstleistern.

Starke Marken stärken Marken

Spezifische Verkaufsförderung ist das eine. Eine starke Marke als elementare Grundlage für die Kundenansprache das andere. Das wissen nicht nur B2B-Marketer, sondern auch die deutschen Fachverlage. Im Bewusstsein der Ansprüche ihrer Leser, verstehen es Fachmedienhäuser seit jeher, ihre Medien wie Marken zu führen. Dazu gehören hohe journalistische Qualität und fachliche Expertise gleichermaßen wie die Nähe zum Kunden. Die hohen Ansprüche übertragen Fachmedienhäuser auch auf alle neuen Angebote ihres Portfolios – seien es digitale Services, Veranstaltungen oder Seminare. Damit sichern sich Fachmedien das Vertrauen ihrer Kunden und positionieren sich als kompetenter Wissenspartner. Und nur so eröffnen Fachmedienhäuser Werbetreibenden ein hochwertiges redaktionelles Umfeld, in dem nicht nur ihre Produkte wahrgenommen werden, sondern auch ihre Marken an Wert gewinnen.

Leads auf Augenhöhe

Trotz vieler Kundenkontakte kann im umkämpften B2B-Markt die Position eines Verkäufers ganz schön einsam sein – sie sollte es aber nicht. Je besser man seinen (potenziellen) Kunden kennt, umso leichter führt man ebenbürtige Gespräche. Damit Ihre Botschaften auch wirklich die richtigen Personen erreichen, gilt es die notwendige Nähe zum Kunden auf- und auszubauen. Auch hier bieten Fachmedien ideale Anknüpfungspunkte und wertvolle Leads. Als Kommunikationspartner für Werbetreibende stellen Fachmedienhäuser Formate und Kanäle sowie den zielgenauen Zugang zur Zielgruppe bereit und liefern Tools und Marktdaten zur Erfolgsmessung. Die Möglichkeiten gehen längst weit über klassische Anzeigenschaltung in gedruckten Fachzeitschriften hinaus und bieten Spielraum für fast jeden Bedarf.

5 Gründe, warum B2B-Marketer Fachmedien als Werbeträger lieben

1. Fachmedien haben das Vertrauen ihrer Zielgruppe.
In einem marktschreierischen Umfeld unterschiedlichster Intention und Provenienz bieten Fachmedien neutrale und glaubwürdige Leistungen von hoher Qualität an. Dadurch sichern sie sich das Vertrauen der entscheidenden Marktpartner.

2. Fachmedien kennen ihre Kunden.
Fachmedien kennen ihre Zielgruppe ganz genau und wissen, was ihre Kunden wollen. Mit Expertise und Branchennähe positionieren sie sich als kompetente Partner.

3. Fachmedien helfen bei wichtigen Entscheidungen.
Bei expandierender Kommunikation und Information helfen Fachmedien den Menschen bei ihren beruflichen Entscheidungen. Dazu braucht es unabhängige Plattformen und professionelle Medienformate.

4. Fachmedien organisieren Communities.
Fachmedien kommt verstärkt eine Community-organisierende Funktion zu. Hier spielen neben den klassischen Medien auch die von Fachmedien betriebenen Kanäle eine wichtige Rolle – ob mittels Social Media oder Events.

5. Fachmedien machen Ideen zu Innovationen.
In einer Welt des wachsenden Know-how-Transfers beflügeln Fachmedien den Weg von Inventionen zu Innovationen und den Transfer zur Anwendung von Innovationen.

Karin Hartmeyer verantwortet Kommunikation und Marketing der Deutsche Fachpresse.
Karin Hartmeyer verantwortet Kommunikation und Marketing der Deutsche Fachpresse. (Bild: Karin Hartmeyer)

Über die Autorin

Karin Hartmeyer, geb. 1986 in Wien, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien und Aix-en-Provence. Nach verschiedenen Stationen in der Medienbranche, darunter die international tätige Topmedia VerlagsgesmbH, war sie von 2009 bis 2011 für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Passagen Verlags (Wien) zuständig. Parallel initiierte sie diverse Projekte zur Nachwuchsförderung in der österreichischen Medienbranche bevor sie dann den Sprung nach Frankfurt am Main machte. Dort war sie zunächst im Börsenverein des Deutschen Buchhandels für Digitalisierungsprojekte in der Buchbranche tätig und wechselte schließlich in die Deutsche Fachpresse, deren Kommunikation und Marketing sie seit November 2012 verantwortet. In 2013 begleitete sie den Überarbeitungsprozess der Unternehmens-CI und war für den Relaunch der Website und aller weiteren Vereinsmedien verantwortlich. Zusätzlich lehrt sie seit 2015 regelmäßig als Gastdozentin an der FH Würzburg-Schweinfurt im Masterstudiengang Fachjournalismus und Unternehmenskommunikation.

Über die Deutsche Fachpresse
Die Deutsche Fachpresse repräsentiert 350 Mitglieder in einer Branche mit insgesamt rund 4.000 Titeln und einem Umsatz von 3,43 Milliarden Euro. Sie fördert die gemeinsamen wirtschaftlichen und politischen Anliegen der Mitgliedsunternehmen und vermittelt aktuelles Branchenwissen. Die Deutsche Fachpresse wird getragen vom Fachverband Fachpresse im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (Berlin) und der IG Fachmedien im Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Frankfurt am Main).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44819461 / CRM)