Videos im B2B

Wie Videos die Zusammenarbeit verbessern

| Redakteur: Georgina Bott

Durch Videos am digitalen Arbeitsplatz können Mitarbeiter besser und schneller zusammenarbeiten und Dokumente und Informationen austauschen – unabhängig von Ort und Zeit.
Durch Videos am digitalen Arbeitsplatz können Mitarbeiter besser und schneller zusammenarbeiten und Dokumente und Informationen austauschen – unabhängig von Ort und Zeit. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Der moderne, digitale Arbeitsplatz bietet Vorteile wie zum Beispiel höhere Produktivität, geringere Kosten, schnellere Innovation, bessere Collaboration. Wie sich ein Unternehmensintranet mit Videos zum digitalen Arbeitsplatz weiterentwickeln lässt, erklärt Oliver Jäger, Global VP Marketing bei movingimage.

Im Vergleich zum klassischen Intranet im Unternehmen bietet der digitale Arbeitsplatz viel mehr Möglichkeiten. Mitarbeiter können besser und schneller zusammenarbeiten, Dokumente und Informationen austauschen und das unabhängig von Ort und Zeit. Vor allem für die Collaboration ist Video unverzichtbar geworden, egal ob es um das persönliche Erläutern von Sachverhalten geht, um Abstimmungsprozesse, um E-Learning, oder überhaupt um die generelle Weitergabe von Informationen. Die Führungsebene im Unternehmen kann über Video eine Ansprache an alle Mitarbeiter halten und sie persönlicher und emotionaler für ein Thema begeistern. Um Videos am digitalen Arbeitsplatz effizient einsetzen zu können, ist es jedoch notwendig, die richtige Technologie einzusetzen. Simple Online-Videoplattformen oder YouTube reichen für die Unternehmenskommunikation unter anderem aus Datenschutz- und Sicherheitsaspekten längst nicht mehr aus.

Emotionen entlang der Customer Journey schaffen

Videos im B2B

Emotionen entlang der Customer Journey schaffen

19.06.17 - Die Bedeutung von Videos wird stark zunehmen. Prognosen zufolge sollen Videos im Jahr 2020 ca. 90 Prozent des Internet-Traffic ausmachen. Wie Unternehmen vom Videoeinsatz entlang der Customer Journey profitieren können, verrät uns Oliver Jäger, Global Vice President Marketing bei movingimage. lesen

„Die Nutzung von Video wird explodieren“

Videos im B2B

„Die Nutzung von Video wird explodieren“

03.04.17 - Vorstellen eines Produktes, Marketing, Recruiting, interne Kommunikation und Co. – Videos sind überall präsent. Wie auch B2Bler von diesem Medium profitieren können, verrät uns Oliver Jäger, Global Vice President Marketing bei movingimage, im Gespräch. lesen

Über movingimage

movingimage mit Hauptsitz in Berlin und Niederlassungen in Tokio und New York ist mit dem VideoManager Pro der führende Anbieter von Enterprise-Video-Plattformen für international tätige Unternehmen. Mit der cloudbasierten Lösung von movingimage können Unternehmen sämtliche Videos für Kunden, Partner und Mitarbeiter effizient zentral verwalten und in bester Qualität auf jedes beliebige Endgerät streamen. Die Plattform fügt sich nahtlos in vorhandene IT-Landschaften aus Systemen für Content-, Digital-Asset- sowie Produktinformations-Management ein und gewährleistet höchste Sicherheitsstandards. Zu den Kunden von movingimage zählen über 500 Unternehmen, darunter 20 DAX-Konzerne wie Volkswagen, Allianz und Bayer.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44764674 / Digital)