Leadership 5 Fähigkeiten die Führungskräfte mitbringen sollten

Autor / Redakteur: Carsten Rust* / Clara Hartmann

Zahlreiche Entwicklungen – und dazu zählt nicht nur die Coronakrise – wälzen das Wirtschafts- und Arbeitsleben um. Diese Veränderungen erfordern auch ganz neue Fähigkeiten von den Führungskräften. Es gibt fünf zentrale Eigenschaften, auf die es heute bei Führungskräften besonders ankommt.

Firma zum Thema

Von Führungskräften werden besonders in Krisen zahleiche neue Fähigkeiten gefordert.
Von Führungskräften werden besonders in Krisen zahleiche neue Fähigkeiten gefordert.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

1. Storytelling Leadership

Kommunikation ist in Krisenzeiten wie der derzeitigen Situation ein kritischer Faktor. Die physische Trennung durch das Home-Office erschwert die Kommunikation noch zusätzlich. Führungskräfte sollten ihre Kommunikation deshalb gut planen. Ihre Kernaussagen müssen eindeutig sein, über verschiedene Kanäle wiederholt werden und hängen bleiben. Das gilt sowohl für die interne als auch die externe Kommunikation.

2. Mindful Leadership

Die Coronakrise hat das Home-Office zum De-facto-Standard gemacht. Viele große Unternehmen planen bereits, daraus eine dauerhafte Lösung zu machen. Im Home-Office vermischen sich aber Beruf und Privates stärker als am klassischen Arbeitsplatz, der persönliche Kontakt mit den Kollegen und Vorgesetzten fehlt. Dadurch sind Empathie, emotionale Intelligenz und aktives Zuhören bei Führungskräften mehr gefragt denn je.

3. Sustainable Leadership

Die Corona-Pandemie macht den Menschen bewusst, wie fragil ihre Umwelt und der oft als selbstverständlich angenommene Wohlstand sind. Für Führungskräfte ist es deshalb heute wichtig, die Balance zwischen Erfolg und Nachhaltigkeit zu meistern.

4. Design Leadership

Wir entwickeln uns zu einer Multioptionen-Gesellschaft. Die Angebote überschneiden sich immer stärker und unterscheiden sich teilweise nur noch minimal. Führungskräfte müssen deshalb weg von der klassischen analytischen Auswahl von Lösungsalternativen; und hin zum Designen von Lösungen durch kreatives Problemlösen. So entstehen bessere Lösungen, weil die zugrunde liegenden Probleme verstanden werden. Zudem beschleunigt sich die Lösungsfindung, da der analytische Auswahlprozess in der Multioptionen-Gesellschaft immer aufwändiger wird.

5. Supportive Leadership

Die Job-Landschaft wird sich in den kommenden Jahren stark verändern. Neue Berufe entstehen, andere werden komplett verschwinden. Hinzu kommt der „War for Talents“. Für Führungskräfte kommt es deshalb entscheidend darauf an, die Potentiale und Talente von Mitarbeitern zu erkennen und dafür zu sorgen, dass die Mitarbeiter sie im Sinne des Unternehmens nutzen können.

*Carsten Rust ist Senior Director Digital Transformation bei Pegasystems.

(ID:47022209)