Bewerbung

7 Tipps für das zeitversetzte Webinterview

| Redakteur: Georgina Bott

Bei zeitversetzten Webinterviews geht es darum, sich vor laufender Kamera bestmöglich zu präsentieren und Fragen zu beantworten, allerdings ohne direktes Feedback des HR-Managers.
Bei zeitversetzten Webinterviews geht es darum, sich vor laufender Kamera bestmöglich zu präsentieren und Fragen zu beantworten, allerdings ohne direktes Feedback des HR-Managers. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Der nächste Schritt im Bewerbungsprozess ist erreicht, es folgt eine Einladung zu einem zeitversetzten Webinterview. Doch was ist das eigentlich und was müssen Bewerber hierbei beachten?

Ein zeitversetztes Webinterview ist dem persönlichen Gespräch vorgeschaltet. Bewerber beantworten vor ihrer Webcam klassische Bewerbungsfragen, die sich der Personaler zu einem späteren Zeitpunkt anschauen kann. Neben den inhaltlichen Antworten ist die Präsenz des Bewerbers vor der Kamera besonders relevant.

1. Zeitpunkt und Räumlichkeiten

Bewerber sollten für ein Webinterview einen Zeitpunkt und einen Ort wählen, an dem sie ungestört sprechen können. Hintergrundgeräusche gehören ausgeschaltet, Termine besser verschoben. Bei der Wahl des Zeitpunktes sind Bewerber flexibel. „Kandidaten erhalten eine Abgabefrist von rund einer Woche, sie können also frei entscheiden, wann sie das Webinterview durchführen“, so Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

2. Die Optik ist entscheidend

Vor der Durchführung sollten Bewerber darauf achten, dass sie sich gut sichtbar im Bild befinden und frontal in die Kamera schauen können. Reicht das Tageslicht nicht aus, sollten sie den Hintergrund gut ausleuchten. Für den Hintergrund eignet sich eine neutrale Wand oder ein Bücherregal.

3. Selbstbewusste Präsenz

Eine selbstbewusste Präsenz vor und das Sprechen in die Webcam ist für viele Kandidaten eine neue Erfahrung. Wer keine Kameraerfahrung hat, kann dies vorher in Videogesprächen üben. Bewerber sollten außerdem auf adäquate Kleidung und ein gepflegtes Äußeres achten. „Ob Bewerber Jackett oder Blazer tragen sollten, hängt nicht von der Form des Interviews, sondern vor allem vom Unternehmen selbst ab“, so Bierbach weiter. Wer zweifelt, kann das Outfit wählen, dass er zum Vorstellungsgespräch anziehen würde.

4. Funktionstüchtige Technik

Unerlässlich für das Webinterview ist die Technik. Ohne eine stabile Internetverbindung, eine Webcam sowie ein funktionstüchtiges Mikrofon geht es nicht. Bei den meisten Tools können Bewerber die technische Voraussetzung vorher noch einmal überprüfen.

7 Tipps für ein erfolgreiches Telefoninterview

Bewerbung

7 Tipps für ein erfolgreiches Telefoninterview

07.06.17 - Wer sich im Bewerbungsprozess befindet, muss auch mit einer Einladung zum Telefoninterview rechnen. Dieser erste persönliche Kontakt ersetzt nicht das Vorstellungsgespräch, sondern ist ihm vorangestellt. Was sollten Bewerber dabei unbedingt beachten? lesen

5. Testdurchlauf

Vor jedem Webinterview haben Kandidaten die Möglichkeit, einen Testlauf durchzuspielen. Mit Fragen und ersten Videoaufnahmen können sich Bewerber auf das tatsächliche Interview einstimmen und ihre eigene Präsenz sowie technische Qualität überprüfen. Die Videos sind nur für Kandidaten sichtbar und werden nicht an die Personalabteilung weitergeleitet.

6. Vorbereitung und Notizen

Bewerber können sich auf das Gespräch wie auf ein persönliches Vorstellungsgespräch vorbereiten. Es lohnt sich, die Notizen in greifbarer Nähe zu behalten. „Da zwischen Fragestellung und Aufnahmestart einige Sekunden Pause sind, können Bewerber beim Webinterview kurz etwas spicken“, so Bierbach abschließend. Auf die Recherche im Netz sollten Bewerber während des Interviews verzichten.

7. Für Feedback den Personaler kontaktieren

Ungewöhnlich an der Form des Interviews ist vor allem das fehlende Feedback auf die geäußerten Antworten. Das gesamte Interview erfolgt einseitig und ohne zwischenmenschliche Interaktion. Wer offene Fragen zur Position oder zum Unternehmen selbst, sollte im Anschluss an das Webinterview gezielt den HR-Manager kontaktieren.

Über Gehalt.de

Gehalt.de ist das führende Gehaltsportal im deutschsprachigen Raum. Jeden Monat unterstützt die Webseite über drei Millionen ArbeitnehmerInnen mit vielfältigen Services und wertvollen Entscheidungshilfen. Das Onlineportal bietet einen kostenfreien Zugang zu aktuellen Gehaltsdaten und verfügt über die größte Vergütungsdatenbank in Deutschland.
Das Angebot reicht von spannenden Statistiken, Auswertungen für einzelne Berufe und Branchen, Informationen zu Themen rund um Gehalt, Karriere und Arbeitswelt bis hin zu Tipps und Tricks für die erfolgreiche Gehaltsverhandlung. Ein weiteres Kernelement ist die integrierte Meta-Jobsuchmaschine, die Anzeigen aller relevanten Jobbörsen in Deutschland bündelt und darüber hinaus ein zu erwartendes Gehalt schätzt. Damit bietet Gehalt.de als erste Webseite in Deutschland einen Gehaltsfinder für Stellenanzeigen.
lle Gehaltsdaten auf Gehalt.de werden von Vergütungsberatern auf Plausibilität und Stimmigkeit geprüft. Gehalt.de ist ein Produkt der PMSG PersonalMarkt Services GmbH.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44806317 / New Work)