Interview mit Claus Hammer

Was die B2B Branche wirklich bewegt

| Redakteur: Dr. Gesine Herzberger

Auf den Marketing-Straßen herrscht viel Verkehr. Was die B2B-Branche wirklich bewegt, erfahren Sie auf den B2B Days im Oktober.
Auf den Marketing-Straßen herrscht viel Verkehr. Was die B2B-Branche wirklich bewegt, erfahren Sie auf den B2B Days im Oktober. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Sind Sie „Fit for Change?“. Die Events von marconomy sind es! Unter den B2B Days werden die B2B Markenkonferenz und der B2B Marketing Kongress terminlich zusammengeführt. Der B2B Marketing Kongress am 12. Oktober steht unter dem Thema „Marketing im Wandel“.

Die Digitalisierung bringt viele Veränderungen in unterschiedlichen Bereichen mit sich – auch das Marketing ist vor dem Wandel nicht sicher! Für die meisten Unternehmen stellt das eine große Herausforderung dar. Wie Sie sich diesem Change stellen können und was Sie unbedingt wissen müssen, erfahren sie auf den marconomy B2B Days.

Claus Hammer verantwortet bei der Daimler AG im Geschäftsfeld Mercedes-Benz Vans die vertriebsrelevanten Online Plattformen und das digitale Content Management. In diesem Jahr ist er einer unserer Referenten auf dem B2B Marketing Kongress. Im Interview hat er uns verraten, was digitale Transformation für ihn bedeutet und welchen Einfluss die Digitalisierung auf sein Privatleben hat.

Herr Hammer, was bedeutet „Digitale Business Transformation“ für Sie?

Die Digitale Business Transformation verändert unseren Alltag im täglichen Leben, aber auch im Geschäftsumfeld. Es werden Geschäftsabläufe beeinflusst, neue Geschäftsmodelle entstehen und das Zusammenarbeiten wird deutlich anspruchsvoller. Daher ein absolutes „Muss“ sich damit intensiver auseinander zu setzen. Denn ansonsten kommen praktisch aus dem Nichts kleinere und flexiblere Start-Ups die mit einem geringeren Kapitaleinsatz einen deutlich höheren Profit erwirtschaften.

Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf Sie beruflich?

Wegen der zunehmenden Komplexität in den Projekten und den unzähligen Schnittstellen im Unternehmen ist jede Menge Geduld und Fingerspitzengefühl angesagt.

Erforderlich ist auch, dass man mit den Veränderung mitgeht und sich diesen nicht verschließt. Ab und zu denke ich, dass wir wieder zu dem „Gründertum“ vergangener Tage kommen werden.

Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf Sie privat?

Aufgrund meiner Aufgeschlossenheit und großem Interessen an Neuem ist es für mich immer wieder spannend, was es gerade Neues gibt. Gerne probiere ich dann Dinge aus und komme hin und wieder zu neuen Impulsen sowie Ideen etwas zu verändern und/oder zu optimieren.

Was ist Ihrer Meinung nach die größte Chance, die die Digitalisierung dem Marketing bietet? Und was das größte Risiko?

Meines Erachtens bestehen mehr Chancen als Risiken. Chancen beispielsweise bestehen darin, dass neue Geschäftsmodelle entstehen. Die Zielgruppen zielgerichteter mit relevantem Content angesprochen und neue Kundengruppen durch gezielte Ansprache zum richtigen Zeitpunkt akquiriert werden können. Aber auch Abläufe und Prozesse werden deutlich effizienter. Risiken wären für mich, dass einige Unternehmen nicht mit der angemessenen Agilität sowie Reaktion reagieren und eher auf dem Traditionellen verharren. Die Frage dabei wäre dann nur: wie lange so etwas gut gehen kann.

Claus Hammer verantwortet als Manager bei der Daimler AG im Geschäftsfeld Mercedes-Benz Vans die vertriebsrelevanten Online Platforms & Digital Content Management.
Claus Hammer verantwortet als Manager bei der Daimler AG im Geschäftsfeld Mercedes-Benz Vans die vertriebsrelevanten Online Platforms & Digital Content Management. (Bild: Claus Hammer)

Welche 3 digitalen Tools nehmen Sie mit auf eine einsame Insel?

Ein Smartphone um eine Bestellung für ein gutes Essen, eine gute Flasche Wein oder ein Taxi-Boot aufzugeben. Dann unter Umständen mit anderen Inseln zu vernetzen. Eine Elektrozahnbürste wegen der Zahnpflege und last but not least ein Ladegerät, das mit alternativer Energie zum Beispiel Sonne, Wasser oder Wind angetrieben werden kann, denn sonst funktionieren Smartphone sowie E-Zahnbürste nur begrenzt :-)

B2B-Marketing ist ...

anspruchsvoll und vielschichtig.

Auf diesen Social Media Kanälen bin ich vertreten ...

Linkedin, Facebook & Twitter.

Mein Lieblings-# ist ...

habe da keinen bestimmten, sondern mach es abhängig von Themen.

Typisch „digital“ ist ...

„0“ & „1“.

Ich freue mich auf den B2B Marketing Kongress, weil ...

ich dort ein Update erhalte und ein Gefühl bekomme, was die Branche gerade als auch zukünftig bewegt.

Herr Hammer, vielen Dank für das nette Gespräch.

* Sie interessieren sich für den B2B Marketing Kongress und die B2B Markenkonferenz? Dann schauen Sie doch mal auf unserer Website der B2B Days vorbei. Hier erhalten Sie Informationen über das Programm, die Speaker und die Preise.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44261721 / B2BDays)