Wie kann mit der aktuellen Messe/Veranstaltungs-Situation in Bezug auf eigene Firmenauftritte umgegangen werden? Eigene digitale Angebote aufsetzen, den Messen trotz Verschiebung treu bleiben, oder "zweigleisig" fahren?