Marketing und Sales Trends

Das waren die Highlights der #INBOUND17

| Redakteur: Georgina Bott

Die Inbound 2017 in Boston war mit über 21.000 Teilnehmern aus mehr als 100 Ländern ein voller Erfolg.
Die Inbound 2017 in Boston war mit über 21.000 Teilnehmern aus mehr als 100 Ländern ein voller Erfolg. (Bild: PSM&W Kommunikation)

Die diesjährige #INBOUND17 von HubSpot sprengte erneut alle bisherigen Dimensionen: Keynotes, Spotlights und Breakout-Sessions brachten Marketing-Gurus, Branchenkenner und Prominente auf die Bühne. Das Highlight: Michelle Obama.

Die Marketing- und Sales-Welt strömte vom 25. bis 28. September erneut nach Boston. Dort versammelte die INBOUND, die weltweit größte Konferenz für Inbound-Marketing und Inbound-Sales, rund 300 Speaker und 21.000 Teilnehmende aus über 100 Ländern. Mit solch gigantischen Ausmaßen hielt die Konferenz von HubSpot, einem Anbieter von Software für Marketing, Vertrieb und Kundenservice, ein vollgepacktes Programm bereit: Unterschiedlichste Vorträge von Vordenkern, diverse Talks mit Prominenten und Ikonen aus der Branche sowie spannende und lehrreiche Breakout-Sessions gespickt mit Erfahrungen, Best-Practices und Know-how. Für jeden Geschmack war etwas dabei: Content- und E-Mail-Marketing, Social Media, Chatbots und künstliche Intelligenz sowie Vertrieb, Kundenservice und Management – vom Trendausblick bis zur handfesten How-to-Anleitung. Teilnehmer der Veranstaltung präsentieren ihr Best-of der INBOUND:

Content und SEO-Strategie – Qualität vor Quantität

Eine der einflussreichsten aktuellen Entwicklung liegt im Content-Marketing und der strategischen Suchmaschinenoptimierung.

Philippe Vetterli, Inbound Marketing Account Manager, Storylead: „In der heutigen Zeit wird tagtäglich eine unglaubliche Menge an Content produziert. Die Konsequenz: Ein Überfluss an Informationen. Totale Überforderung. Und Ärger darüber, dass es immer schwieriger wird, den wirklich guten, brauchbaren und relevanten Content zu finden. Was ist die Lösung? Ganz nach dem Motto ‚weniger ist mehr‘ sollte man sich auf die Qualität besinnen. Lieber eine niedrige Schlagzahl, etwa zwei statt drei Blog-Posts pro Woche, dafür mehr Tiefe beim Content.“

Oder wie es Garrett Moon, CEO von CoSchedule, formulierte: „Create competition-free content that stands out!“ Gleichzeitig gilt es, diesen qualitativen Content zu sinnvollen Einheiten zu verknüpfen und Themen-Cluster zu bilden. Denn strukturierte und untereinander verlinkte Texte erhöhen nachweisbar die Sichtbarkeit in Suchergebnissen und sorgen für mehr Traffic, wie Leslie Ye mit einer Reihe von Versuchen belegen konnte.

Marc Gasser, CEO, Origammi Switzerland AG: „Auf der Suche nach B2B-Inhalten starten 71 Prozent mit einer generischen Suche. Der Topic-Cluster-Ansatz ist daher zielführend: Von großen Themen hin zu individuellem Interesse. Und diese B2B-Suchenden sind häufig sehr treu und informiert. Sie rufen eine kompetente Website mit relevanten Inhalten mehrmals auf. Durchschnittlich kehren Sie 12-mal zu ihrer präferierten Seite zurück.“

Video ist die neue Social-Media-Währung

Immer wichtiger wird auch die multimediale Aufbereitung von Inhalten und die Anreicherung von Texten mit Bildern und insbesondere Videos. Audiovisuelle Inhalte kommen bei allen Generationen an und erzielen am meisten Aufmerksamkeit. Oder auch: „Video has become the currency of Social Media“, wie Marcus Andrews, Product Marketing Manager bei HubSpot, es auf den Punkt bringt.

Romy Fuchs, Senior Digital Marketing Manager, Netpress: „Auf der INBOUND war das Thema Video-Marketing immer und überall präsent und wurde von allen Seiten beleuchtet. Im B2C-Sektor hat sich Video bereits etabliert, für B2B ist noch Luft nach oben. Editorial und Q&A sind da nur einige Formate, die für Unternehmen interessant sind. Bereits jetzt gibt es ein erstes Learning: Ein Video muss nicht immer professionell aufbereitet sein. Der Inhalt und die agierenden Personen sind dafür ausschlaggebend, ob ein Video ‚Top‘ oder ‚Flop‘ ist.“

Social Selling und Inbound-Sales

So wie das Marketing durch die kundenorientierte Inbound-Marketing-Methodik revolutioniert wurde, hebt auch der Inbound-Sales-Ansatz den Vertrieb auf ein neues Level. Ein weiterer Schwerpunkt der INBOUND lag daher auf Trendthemen im Sales-Bereich. Social Media bieten das ideale Umfeld, um eine Beziehung zu Interessenten aufzubauen, ihre Beweggründe zu erkennen und die richtige Form und den perfekten Zeitpunkt für die Ansprache zu finden. Mit der stärkeren Ausrichtung auf die Beratung der Kunden und die Transformation vom „Pushy Salesman“ zum „Trusted Advisor“ können Unternehmen den Umsatz entscheidend ankurbeln.

Vom Start-up zum Scale-up

Wie wichtig die Kundenorientierung für die gesamte Unternehmensausrichtung ist, thematisierten auch die HubSpot-Gründer. Mit dem heutzutage weltweit geteilten Wissensschatz und den schier endlosen hilfreichen und frei verfügbaren Tools war es noch nie zuvor so leicht wie heute, ein Unternehmen zu gründen. Zugleich war es aufgrund der steigenden Konkurrenz aber auch niemals so schwierig, aus einem Start-up ein langfristig florierendes und wachsendes Unternehmen aufzubauen. Jeden Tag formieren sich zahllose neue Start-ups mit innovativen Geschäftsideen. Die mit Spannung erwartete Keynote der HubSpot-Gründer Brian Halligan und Dharmesh Shah nahm sich dieser Problematik an und gewährte einen Einblick in deren Erfolgsgeheimnisse. Neben Ratschlägen zu Management und Mitarbeitergewinnung lag ein großer Schwerpunkt auf der Optimierung von Kundenerlebnissen, um dauerhafte Beziehungen zu Kunden auf- und auszubauen sowie nachhaltig zu wachsen.

Die Erfolgsgeheimnisse der HubSpot-Gründer

Management-Hacks

  • Weniger ist mehr – Fokus auf die wichtigsten Maßnahmen.
  • Alle Maßnahmen müssen auf die Unternehmensziele hinarbeiten.
  • Die Gesamtziele des Unternehmens stehen über denen einzelner Teams

Tipps zur Mitarbeiterführung

  • Die Unternehmenskultur ist der Marketing-Treibstoff im Recruiting-Prozess.
  • Die Mitarbeiter brauchen jemanden, der ihre Interessen vertritt.
  • Eine überzeugende Vision des Unternehmens motiviert Mitarbeiter.

Ratschläge für Kundenbeziehungen

  • Wie etwas verkauft wird, ist wichtiger als was verkauft wird (Kundenerlebnis > Produkt).
  • Informationen und Interaktionen müssen einfach zugänglich sein, z. B. über die Website, in Social Media oder per Chat.
  • Persönliche Referenzen und Empfehlungen gewinnen gegenüber dem Vertrieb an Bedeutung.

Michelle Obama: Eine First Lady plaudert aus dem Nähkästchen

Neben dem fundierten fachlichen Angebot ist die INBOUND auch dafür bekannt, einen Blick über den Tellerrand zu werfen und motivierende sowie inspirierende Themen zu Führung und persönlicher Stärke zu bieten. Und während im letzten Jahr die Präsidentschaftswahlen in den USA die Stimmung in Boston prägten, konnte die Konferenz in diesem Jahr mit der ehemaligen First Lady Michelle Obama höchstpersönlich aufwarten. Sie sprach über ihre Aufgaben und Führungsverantwortung vor und während ihrer Zeit als First Lady der Vereinigten Staaten. Mit ihrem leidenschaftlichen Appell an Empathie, Geduld und Bescheidenheit setzte sie nicht nur ein Zeichen für wichtige Qualitäten bei Führungskräften, sondern erntete auch reichlich Zwischenapplaus und am Ende stehende Ovationen.

Ein Event der Superlative

Das Fazit der Teilnehmer fiel aufgrund der Fülle an fachlichen und anregenden Themen sowie der zahlreichen Gelegenheiten zum Networking durchweg positiv aus.

Jonnie Klausch, Consultant Online Marketing, Morefire: „Die thematische Vielfalt der Vorträge, in Kombination mit der oftmals enthaltenen Praxisnähe der Inhalte und Tipps haben mich so manches Mal begeistert. Alles in allem hat mir die INBOUND 2017 äußerst gut gefallen. Die Konferenz hat eine gute Balance gefunden zwischen Fachvorträgen, Entertainment und Networking.“

Und so kann es nicht verwundern, wenn der Termin für die INBOUND18 bereits rot im Kalender markiert ist. Man darf gespannt sein, wen HubSpot im nächsten Jahr vom 4. bis 7. September 2018 in Boston auf die Bühne bringt.

Über die Unternehmen

Über Origammi
ORIGAMMI konzipiert, entwickelt und betreibt digitale Commerce-Plattformen. Für schnell wachsende Unternehmen im B2B & B2C. Durch eine innovative API-first, cloud-basierte Lösungen reduzieren sie die Komplexität und vereinen Content, Commerce und Marketing in einer Plattform. Weil sie dabei die nahtlose und anregende Benutzererfahrung ins Zentrum stellen und glauben, dass Agilität und Time-to-Market die entscheidenden Faktoren im Wettbewerb sind.

Über morefire
Morefire brennt für digitales Marketing. Sie wollen Menschen mitreißen, Probleme lösen und gemeinsam Erfolge feiern. Als Sparringspartner begleiten sie nationale und internationale Unternehmen auf ihrer digitalen Journey. Mehr als 60 Mitarbeiter beraten und betreuen Kunden in ihren Spezialdisziplinen oder übergreifend. In einer daten- und toolgetriebenen Branche glauben sie vor allem an den Faktor Mensch. Es können nur dann mit dem Kunden gemeinsam durchschlagende Erfolge erreicht werden, wenn man partnerschaftlich arbeitet.

Über das NetPress
NetPress ging 2002 aus dem Redaktionsbüro Karpf hervor. In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen von einer Kommunikationsagentur zu einer Inbound- und Content-Marketing-Agentur entwickelt und bietet in diesem Bereich umfassende Lösungen und Strategien an. Für den Sales-Erfolg seiner Kunden liefert das Team von NetPress optimierte Content-Marketing-Konzepte von der Strategie über die Erstellung der Inhalte und dem Monitoring bis hin zum Lead-Management. NetPress ist „Platinum“ zertifizierter Entwicklungspartner von HubSpot. Zu den Langzeit-Kunden von NetPress zählen unter anderem Dell, Micron und medi. 2017 gewannen die Münchener Content-Marketing-Experten BASF als Neukunden hinzu. Im Zuge einer Expansion firmierte die Agentur zur NetPress GmbH in 2016 um.

Über Storylead
Storylead ist eine führende Schweizer Inbound Marketing & Sales Agentur und verhilft KMU zu planbaren Umsätzen mit dem Bau und dem Betrieb von Inbound-Marketing- & Sales-Systemen.

Über HubSpot
HubSpot ist eine führende All-in-one-Plattform für Inbound-Marketing, Sales, CRM und Kundenservice. Seit 2006 revolutioniert HubSpot mit der Inbound-Methodik die Welt der Kundenansprache. Inzwischen nutzen über 34.000 Kunden aus mehr als 90 Ländern HubSpots preisgekrönte Software, Service und Support, um die Art und Weise, wie sie mit ihren Kunden interagieren, zu optimieren. Die All-in-one-Plattform basiert auf einem leistungsstarken kostenlosen CRM und umfasst außerdem ein Marketing Hub, ein Sales Hub und ein Customer Hub. Damit verfügen Unternehmen über alle Tools, die sie von der Bekanntheitssteigerung bis zur Fürsprache des Kunden brauchen. Alle Lösungen lassen sich schnell und einfach aus der Cloud integrieren. HubSpot wurde von Glassdoor, Fortune, The Boston Globe und dem Boston Business Journal zu einem Top-Arbeitgeber gekürt. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Cambridge, Massachusetts, USA, und ist mit Büros in Singapur, Dublin, Berlin, Sydney, Tokio und Portsmouth, New Hampshire, USA, weltweit vertreten. Erfahren Sie mehr auf Facebook, Twitter, im Blog oder unter hubspot.de.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44998072 / Events & Messen )