Anbieterauswahl

Web Content Management – welcher Anbieter ist der Richtige?

| Autor / Redakteur: Peter O'Neill / Annika Lutz

Sich für ein Web-Content-Management-System zu entscheiden, ist meist keine leichte Aufgabe.
Sich für ein Web-Content-Management-System zu entscheiden, ist meist keine leichte Aufgabe. (Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Die Bandbreite und Anzahl an Web-Content-Management-Systemen ist hoch – da fällt es oftmals schwer, sich für eine Lösung zu entscheiden. Auch der Wechsel zu einem Anbieter ist nicht einfach. Peter O'Neill bringt in diesem Beitrag ein wenig Licht ins Dunkel und stellt die Top-Anbieter vor.

Was ist Web Content Management?

Für meine vierte Vendor Selection Matrix habe ich untersucht, wie Unternehmen die Web-Experience ihrer Interessenten und Kunden gestalten. Web Content Management (WCM) definiere ich als ein Familie von Geschäftsprozessen rund um die Erstellung, Verwaltung, Bereitstellung und Optimierung von kontextualisierten digitalen Experiences auf Websites. (Frühere VSM-Berichte finden Sie hier).

Es gibt weit über 100 aktive Software- und SaaS-Anbieter, die Web-Content-Management-Lösungen anbieten, darunter eine Vielzahl von Open-Source-Anbietern und Herstellern, die nur in ihren lokalen Märkten tätig sind. Websites werden von Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen verwaltet und, über die 2 Milliarden Websites weltweit hinweg, ist der Gesamtmarktführer im Bereich WCM die Open-Source-Lösung WordPress mit einem Anteil von rund 25 Prozent.

Systemwechsel stellt Unternehmen vor Herausforderungen

Die aktive Liste der Anbieter, die von Unternehmen verwendet werden, umfasst jedoch weniger als 30 Anbieter. Im Jahr 2018 beliefen sich die jährlichen Gesamtumsätze für Softwarelizenzen, Wartung und SaaS für WCM auf über 5 Milliarden US-Dollar und stiegen jährlich um rund 16 Prozent. WCM ist jetzt strategisch für Unternehmen. Während WCM ursprünglich ein Produkt war, das das Erscheinungsbild von nur einer oder einer Handvoll Websites mit im Wesentlichen statischen Inhalten unterstützt, suchen WCM-Käufer heute eine breitere Plattform, um über viele digitale Kanäle zu kommunizieren und dynamische Inhalte auf Hunderten von Websites mit hoher Geschwindigkeit bereitzustellen.

Unsere Umfrage zeigte, dass der Anbieterwechsel für viele Unternehmen eine Herausforderung ist. Die meisten Benutzer neigen dazu, bei ihrem Anbieter zu bleiben, weil sie die Umstellungskosten als gefährlich hoch ansehen. Anbieter, die neue Marktanteile gewinnen wollen, müssen Migrationsservices anbieten und/oder sich auf neue Geschäftsinitiativen konzentrieren, bei denen brandneue WCM-Plattformen eingesetzt werden können. Eine andere Möglichkeit besteht, wenn ein Unternehmen sich insgesamt zu einer digitalen Transformation verpflichtet; dann werden alle Plattformen überprüft.

Zielgruppengerichtete Kommunikation von WCM-Anbietern

Bei den WCM-Anbietern gab es eine interessante Bandbreite verschiedener Zielgruppen, die durch ihr Marketing angesprochen wurden. Einige nutzten die Sprache und boten Funktionen für technische Webentwickler, andere konzentrierten sich nur auf Marketing-Profis. Ich denke, dass Marketing-Anwender sich gegenüber IT-Entwickler als Zielgruppe durchsetzen werden. Da die Online-Erfahrung zur primären Geschäftspräsentation eines Unternehmens wird, werden Geschäftsanwender auf mehr Möglichkeiten zur Kontrolle und Konfiguration dieser Erfahrung bestehen. Sie kennen und verstehen die Bedürfnisse ihrer Kunden und Interessenten besser als die IT-Abteilung oder Teams von Webentwicklern. Selbst in großen Unternehmen, die Ressourcen von Webentwicklern aufgebaut haben, wird es einen Trend dazu geben, die WCM-Plattform direkt den Mitarbeitern im Marketing zur Verfügung zu stellen. Dies erfordert, dass einige Anbieter ihre Kommunikation und ihren Ansatz für die Markteinführung ändern.

Was sind die Top-Anbieter?

Meine Forschung umfasste zwei getrennte Umfragen: eine globale (darüber können Sie in diesem Bericht lesen) in 1500 Unternehmen, darunter rund 1000 deutsche Unternehmen, und eine lokale in 750 gehobenen Mittelstandsunternehmen, die ausschließlich in Deutschland stattfand. Interessanterweise waren die Top-10-Anbieter-Liste, wie sie von den Anwendern und mir bewertet wurden, fast identisch. Der Schweizer Anbieter Jahia und der norwegische Anbieter eZ Systems erscheinen in der Deutschland-Liste, jedoch nicht global. Bei der Bewertung der Anbieter in Deutschland habe ich die Marktfokussierung jedes Lieferanten auf deutsche Kunden bewertet, was in meinem deutschsprachigen Abschlussbericht dokumentiert ist, der später im Juni veröffentlicht wird.

Die Befragten des deutschen Mittelstands platzierten die folgenden Anbieter unter den ersten fünf: Acquia, CoreMedia, e-Spirit, Jahia und Sitecore. Die Positionen sechs bis zehn belegten: Adobe, Episerver, eZ Systems, Progress und SDL. Hier sind die Schlagzeilen für jeden der Top-10-Anbieter.

Die Top Ten Web-Content-Management-Anbieter.
Die Top Ten Web-Content-Management-Anbieter. (Bild: Peter O'Neill)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45972424 / Data)