Suchen

Digitaler Super-Touchpoint Der heilige Gral im Touchpoint Management?

| Autor / Redakteur: Oliver Belikan / Gesine Herzberger

Im Internet ist die nächste Seite nur einen Klick entfernt. Um Kunden auf der eigenen Website zu halten und für sich zu begeistern, benötigen Unternehmen digitale Super-Touchpoints.

Ein Super-Touchpoint ist der Touchpoint, an dem Marketer am meisten über den Kunden erfahren. Hier werden wertvolle Informationen gewonnen, beispielsweise über Produktvorllieben, das Nutzungsverhalten oder persönliche Interessen.
Ein Super-Touchpoint ist der Touchpoint, an dem Marketer am meisten über den Kunden erfahren. Hier werden wertvolle Informationen gewonnen, beispielsweise über Produktvorllieben, das Nutzungsverhalten oder persönliche Interessen.
(Bildquelle: doubleSlash Net-Business)

Hört sich an wie der heilige Gral des Touchpoint Management – doch was genau ist das eigentlich? Ein Super-Touchpoint kann ein Online-Konfigurator oder Simulator sein. Diese attraktiven Dienste unterstützen den Kaufprozess und werden auch im B2B-Geschäft für die Kundenbindung immer wichtiger.

Verschiedene Berührungspunkte

Persönliche Kontakte auf Messen, Werbeprospekte, Social Media, die eigene Hotline oder Website – jede Firma hat eine Vielzahl von Berührungspunkten mit ihren Kunden. Der wichtigste und bedeutendste im Internet ist der digitale Super-Touchpoint. Das kann ein Online-Shop, eine ausgefeilte Standort- oder Filialsuche, ein Produkt-Konfigurator oder etwa ein Müsli-, Hemden- oder Schmuckdesigner sein. Als Königsklasse gelten Car-Konfiguratoren, die viele Fahrzeughersteller auf ihren Websites anbieten.

Zum Beispiel BMW: Auf der Online-Präsenz des Unternehmens können Kunden und-Fans aus über tausend verschiedenen Kombinationsvariationen ihren Traumwagen erstellen und diesen via Link und über soziale Netzwerke mit ihren Kontakten oder der geballten Öffentlichkeit teilen. Zudem kann das fertig konfigurierte Fahrzeug über eine 360°-Animation auf dem Bildschirm dreidimensional erlebt, gedreht und gewendet werden. Nicht zuletzt kann der User einzelne Konfigurationen speichern und nach dem erneuten Log-In jederzeit wieder abrufen.

Leuchtturm für individuelle Ansprache

Die Grundidee hinter dem Car-Konfigurator ist es, technische Innovationen für die Markenkommunikation und Kundengewinnung zu verwenden. Dienstleister Hersteller bieten dem Kunden Dienste an, die ihn im Kaufprozess intelligenter unterstützen als je zuvor. Umgekehrt erfährt der Anbieter an einem Super-Touchpoint so viel über seinen möglichen Kunden wie an keinem anderen Ort. So sagt eine gespeicherte Konfiguration viel über den Kunden aus – über seine Vorlieben, seine Interessen und sogar über das verfügbare Budget.

(ID:42333306)