Affiliate Marketing

Diese 3 Affiliate-Posts dürfen im Repertoire nicht fehlen

| Autor / Redakteur: Sabrina Saleh / Georgina Bott

Abwechslung lautet das Stichwort, wenn es um Affiliate Marketing geht. Wir zeigen, welche drei Posts Publisher in ihr Repertoire integrieren sollten.
Abwechslung lautet das Stichwort, wenn es um Affiliate Marketing geht. Wir zeigen, welche drei Posts Publisher in ihr Repertoire integrieren sollten. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Affiliate Marketing kann zu einer lukrativen Einnahmenquelle werden. Dabei ist es wichtig, dass Publisher ausreichend Traffic auf der eigenen Webseite haben, ansprechend an ihre Leser adressieren und auf deren Interessen eingehen.

Affiliate Marketing ist eine beliebte Möglichkeit, im Internet Geld zu verdienen. Es basiert auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision. Betreiber von Webseiten oder Publishern in sozialen Netzwerken bewerben in ihren Artikeln Produkte und erhalten im Falle eines Kaufs, der über ihre Seite zustande kommt, einen festgelegten Geldbetrag.

Zielgruppenrelevante Posts, mit denen sich auch noch Geld verdienen lässt, sind die große Kunst im Affiliate Marketing. Auf dem eigenen Blog und in den sozialen Netzwerken gibt es viele Möglichkeiten, seine Leser anzusprechen, aber nicht alle Posts sind dabei erfolgreich. Neben dem eigenen Verständnis für die Zielgruppe, der Erstellung von relevanten Inhalten und einer kontinuierlichen Verbreitung, ist es wichtig zu wissen, welche Formate den eigenen Lesern einen Mehrwert bieten und ihre Bereitschaft zum Online-Shopping erhöhen. Damit das gesamte Potenzial von Affiliate Marketing in den eigenen Kanälen ausgeschöpft werden kann, sollten Publisher für Abwechslung sorgen und diese drei Posts fest in ihrem Repertoire haben:

Platz 3: Reviews

Wer mit Inhalten überzeugen möchte, muss sich thematisch gut in seiner Nische auskennen. Reviews sind eine beliebte Textsorte, die den eigenen Lesern Mehrwert bieten. Egal, ob auf Tech-Blogs, im Fashion-Channel auf Youtube oder auf Facebook, professionelle Reviews vermitteln Expertise und wirken sich positiv auf Google-Rankings aus. Dabei gilt: Mehr Traffic sorgt für mehr Klicks und erhöht die Conversions.

Platz 2: Top Ten

Leser lieben Listen. Gut recherchierte Rankings sind faktenorientiert, ermöglichen Vergleiche, sorgen für Ordnung und machen schlauer. In Listen verpackte Affiliate-Posts, wie Top 10 Rankings, lassen sich schnell und zu jedem Thema erstellen und garantieren Klicks der User.

Platz 1: Schnäppchen

Tage wie der Black Friday und der Cyber Monday lassen die Herzen von Schnäppchenjägern höherschlagen. Egal ob Handtaschen, Technik oder Reisen, wer seinen Lesern ein positives Shoppingerlebnis ermöglicht, bindet sie nachhaltig an sich. Recherchierte Schnäppchen liefern den Usern Mehrwert und das einzigartige Outlet-Gefühl, gerade richtig viel Geld gespart zu haben, was mit Dankbarkeit und Treue belohnt wird.

Publisher, die sich auf eine thematische Nische spezialisieren und dabei gut recherchierten, abwechslungsreichen Content in Kombination mit Affiliate-Links produzieren werden schnell merken, dass gerade diese drei Postings immer erfolgreich laufen und sich bezahlt machen.

Sabrina Saleh ist Gründerin des Affiliate-Unternehmens digidip in Berlin.
Sabrina Saleh ist Gründerin des Affiliate-Unternehmens digidip in Berlin. (Bild: digidip)

Über den Autor

Sabrina Saleh ist Gründerin des Affiliate-Unternehmens digidip in Berlin. Innerhalb der letzten vier Jahre hat sich das Unternehmen zum Marktführer für Premium-Content-Monetarisierung entwickelt. Digidip ist in über 40 Ländern vertreten und ist das weltweit führende private Meta-Netzwerk für Monetarisierung und Performance-Analyse. Die Idee zur Gründung des Start-ups kam Sabrina, nachdem sie als Fashion Bloggerin keine zufriedenstellende Option finden konnte, ihren Content effektiv und einfach zu monetarisieren. Heute umfasst ihr Meta-Netzwerk 95 Netzwerke und 40.000 Webhändler. Digidip vermittelt pro Tag 3 Millionen User bei namhaften Online-Shops. Eine echte Erfolgsgeschichte „Made in Berlin“!

Über das Digidip
Digidip ist das weltweit führende Netzwerk für Content- und Performance-Analyse und Marktführer für Premium-Content-Monetarisierung. Das Meta-Netzwerk des Affiliate-Unternehmens bietet den Nutzern Zugang zu 95 Netzwerken und 40.000 Händlern weltweit mit Fokus auf Deutschland, UK und Frankreich. Mit der selbstentwickelten Technologie vermittelt das Start-up pro Tag drei Millionen User bei namhaften Online-Shops, wie beispielsweise ebay, Nike, Saturn. Das Unternehmen wurde 2013 von Sabrina Saleh in Berlin gegründet und ist aktuell in über 40 Ländern vertreten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44991700 / Digitaler Vertrieb)