„Holiday Retail Outlook Report 2017“

Diese Angebote überzeugen den Kunden

| Redakteur: Georgina Bott

Beim Geschenkekauf für Weihnachten lassen sich Kunden von verschiedenen Faktoren beeinflussen. Erfahren Sie, welche Aktionen am besten ankommen.
Beim Geschenkekauf für Weihnachten lassen sich Kunden von verschiedenen Faktoren beeinflussen. Erfahren Sie, welche Aktionen am besten ankommen. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Weihnachten steht vor der Tür und der Geschenkekauf läuft auf Hochtouren! Der aktuelle „Holiday Retail Outlook Report 2017“ zeigt nun, in wie fern die Kaufentscheidungen von Angeboten und Werbeaktionen beeinflusst werden.

Ganze 92 Prozent der Einkäufe zur Weihnachtszeit werden von Angeboten und Werbeaktionen beeinflusst – das zeigt der aktuelle „Holiday Retail Outlook Reports 2017“ von Conversant, Epsilon und LoyaltyOne. Der kostenlose Versand steht bei den Kunden in Sachen Einkaufserlebnis ganz oben auf der Wunschliste der Weihnachtsangebote (58 Prozent), gefolgt von Preisnachlässen (48 Prozent) und „Zwei zum Preis von einem“-Angeboten (37 Prozent). Zudem plant mehr als die Hälfte der Käufer, Treueprämien für ihre Weihnachtseinkäufe zu nutzen. Ein Fünftel hofft auf das Erhalten von Treuepunkten oder -prämien im Weihnachtsgeschäft.

„Das Weihnachtsgeschäft ist für viele Händler die wichtigste Periode im Geschäftsjahr, denn in diesem Zeitraum erwirtschaften sie oftmals 40 Prozent ihres Jahresumsatzes“, erklärt Peter Potthast, Country Manager D-A-CH bei Conversant. „Doch die Konkurrenz ist groß. Deshalb müssen Händler verstehen, was Kunden am meisten dazu motiviert, bei ihnen zu kaufen. An Weihnachten möchte schließlich niemand die Person mit dem unattraktivsten Geschenk sein. Dieses Prinzip lässt sich auch auf Unternehmen und ihre Weihnachtsangebote übertragen.“

Andy Mulcahy, Strategy and Insight Director bei IMRG fügt hinzu: „Versandkosten können einen großen Einfluss auf die Psyche eines Kunden haben, selbst wenn sie eher gering sind. Eine frühere Umfrage ergab, dass 56 Prozent der Befragten ihren Einkauf aufgrund von Lieferproblemen abbrachen. 68 Prozent davon gaben an, dass zusätzliche Lieferkosten der Hauptgrund dafür waren.“

Neben Angeboten und Werbeaktionen gibt der Bericht auch Aufschluss über die Relevanz von nicht kontrollierbaren externen Faktoren auf die Weihnachtskäufe von Kunden. Freunde und Familie haben demzufolge mit 84 Prozent den zweitgrößten Einfluss auf Kunden in dieser Weihnachtssaison. Auch die Produkte spielen eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung, da sich Kunden von den verfügbaren Informationen auf der Website eines Geschäfts (79 Prozent) sowie von den Produktbewertungen (77 Prozent) beeinflussen lassen.

Diese Einkaufstrends sollten Sie kennen

„Holiday Retail Outlook Report 2017“

Diese Einkaufstrends sollten Sie kennen

03.10.17 - Das Jahr neigt sich seinem Ende zu – das heißt für Unternehmen noch einmal Vollgas geben! Dabei gilt es, die Bedürfnisse der Kunden zu beachten und die Marketingstrategie dahingehend zu optimieren. lesen

Weihnachten im Wandel der Zeit

Den größten Einfluss auf das Weihnachtskaufverhalten von Millennials haben Loyalty-Programme und schnelle, einfach zu bedienende Bezahlmethoden (Check-Out). Dreiviertel der Millennials würden zudem sehr wahrscheinlich im stationären Handel kaufen, wenn entsprechende In-Store-Technologie vorhanden ist.

Auch bei der Generation X steht, neben In-Store-Technologie, Bewertungen und Reviews, die schnelle und bequeme Bezahlmethode (Check-Out) im Weihnachtsgeschäft an erster Stelle (40 Prozent). Mit 70 Prozent wird die Mehrheit der Generation Z Einfluss auf Kaufentscheidungen in der Familie ausüben, dabei stehen Belohnungsprogramme, Verfügbarkeit, Rabatte und Coupons an der Spitze ihrer Wunschliste.

Potthast resümiert: „Die unterschiedlichen Erwartungen der verschiedenen Generationen, die dieser Bericht hervorhebt, sind nur ein Beispiel, das zeigt, wie wichtig es ist, dass Unternehmen verstehen, wie sie Kunden individuell ansprechen. Personalisiertes Marketing ist aber mehr als ein Weihnachtstrend. Es ist eine Marketingmethode, die Unternehmen nicht nur dabei hilft, ihren Jahresumsatz zu steigern, sondern auch eine loyale Kundenbasis aufzubauen.“

Über Conversant

Conversant ist global einer der Marktführer für personalisiertes Online Marketing. Auf Basis exklusiver Kundendaten bietet das Unternehmen individuell auf das einzelne User-Profil abgestimmte Branding- und Performance-Kampagnen an. Mit einer übergreifenden Datenplattform, personalisierten Media-Programmen und dem weltweit größten Affiliate-Netzwerk ermöglicht Conversant Werbungtreibenden 1:1-Beziehungen zu ihren (potenziellen) Kunden – weltweit skalierbar über alle Channels und Devices. Conversant ist Teil von Epsilon, dem Vorreiter im Aufbau von Kundenbeziehungen, die die jeweilige Marke stärken und ihren Erfolg erhöhen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45042525 / Live)