Berufliche Netzwerke der Dax-30-Unternehmen

Ranking: So nutzen deutsche Konzernriesen Xing & LinkedIn

| Autor / Redakteur: Matthias Back / Dr. Gesine Herzberger

Berufliche Netzwerke wie Xing und Linkedin werden immer wichtiger. Daher hat unser Schwesterportal PROCESS die Auftritte der Dax-30-Unternehmen genauer unter die Lupe genommen. In Bezug auf die Mitarbeiter und Abonnenten/Follower von Unternehmensnachrichten auf Xing und Linkedin ist der Technologiekonzern Siemens absoluter Spitzenreiter.
Berufliche Netzwerke wie Xing und Linkedin werden immer wichtiger. Daher hat unser Schwesterportal PROCESS die Auftritte der Dax-30-Unternehmen genauer unter die Lupe genommen. In Bezug auf die Mitarbeiter und Abonnenten/Follower von Unternehmensnachrichten auf Xing und Linkedin ist der Technologiekonzern Siemens absoluter Spitzenreiter. (Bildquelle: Screenshot www.xing.com/company/siemensag)

Die Rekrutierung von Fachkräften über das Internet gehört längst zum Standardrepertoire von HR-Abteilungen. Aber wie ist es um die eigene Präsenz der deutschen Dax-30-Unternehmen in einschlägigen Business Netzwerken bestellt?

Unser Schwesterportal PROCESS hat die Auftritte der Dax-30-Unternehmen bei Xing und LinkedIn einmal genauer unter die Lupe genommen und dabei einige spannende Ergebnisse zusammengetragen.

Unangefochtener Spitzenreiter was die Mitarbeiter und Abonnenten/Follower von Unternehmensnachrichten auf Xing und LinkedIn angeht, ist der Technologiekonzern Siemens. SAP, Deutsche Bank und Volkswagen schneiden auf den beiden Portalen ebenfalls sehr gut ab. Die Deutsche Telekom und Daimler sind zwar auf Xing sehr gut vertreten, finden sich aber auf LinkedIn lediglich im Mittelfeld wieder. Die besten Chemieunternehmen unter den Dax-30 sind BASF und Bayer, welche sich bis auf Platz 11 (BASF) und 12 (Bayer) bei den Mitarbeitern auf Xing kontinuierlich in den Top 10 befinden. Die Deutsche Börse, K+S sowie Heidelberg Cement haben die wenigsten Mitarbeiter und Abonnenten/Follower aller Dax-30-Unternehmen auf Xing und LinkedIn.

Die Bildergalerie zeigt verschiedene Tabellen und Diagramme zu den Firmenauftritten der Dax-30 auf Xing und Linkedin. Anschließend werden die Unternehmen kurz vorgestellt (in alphabetischer Reihenfolge).

BASF und Bayer auf Xing nicht in den Top 10

Siemens hat mit mehr als 38.000 Mitarbeitern auf Xing den deutlich besten Wert. Der Abstand auf die Deutsche Telekom (23.433) und Daimler (20.680) ist beträchtlich. BASF und Bayer haben mit 8329 (BASF) und 7904 Mitgliedern (Bayer) vergleichsweise geringe Mitarbeiterzahlen auf Xing. Noch deutlicher wird es bei dem Konsumgüterhersteller Henkel (3212 Mitarbeiter; Platz 18) und dem Chemie- und Pharmaunternehmen Merck (3136 Mitarbeiter, Platz 19). Linde, Thyssen Krupp, Beiersdorf, Fresenius und Lanxess haben allesamt zwischen 1000 und 2000 Mitarbeiter auf Xing und befinden sich somit zwischen Platz 22 und 27.

Steinzeit?! So amateurhaft nutzen deutsche Vertriebler Xing und LinkedIn

Networking Benchmark 2015

Steinzeit?! So amateurhaft nutzen deutsche Vertriebler Xing und LinkedIn

28.08.15 - In den Köpfen von Vertrieblern ist die digitale Transformation noch lange nicht angekommen: Netzwerke wie Xing und LinkedIn werden unzureichend genutzt, Reichweite und Kontakte verschenkt. So lassen Sie nicht nur Vertriebspotenziale auf der Straße liegen, sondern setzen auch den guten Ruf des Unternehmens aufs Spiel. lesen

Bei den Abonnenten der News auf den jeweiligen Xing-Unternehmensseiten zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Siemens rangiert mit 55.076 Abonnenten klar vor Daimler (40.942) und der Deutschen Telekom (40.805) auf Platz 3. BASF (13.711) und Bayer (13.018) haben es diesmal mit Platz 8 und Platz 10 knapp in die Top 10 geschafft. Der Technologiekonzern Linde ist mit 3532 Abonnenten auf Platz 15. Bei insgesamt zwölf Unternehmen, darunter auch Henkel, Merck, Thyssen Krupp, Beiersdorf, Fresenius und Lanxess, gibt es auf Xing keine Angaben zur jeweiligen Abonnentenzahl.

Chemieunternehmen nutzen Xing-Unternehmensseite nicht für Stellenauschreibungen

Die Möglichkeit Jobausschreibungen über die Unternehmensseite in Xing einzustellen wird von den Dax-30-Unternehmen eher weniger genutzt. Zwölf Unternehmen, darunter u.a. SAP aber auch Merck und Adidas, listen auf der Unternehmensseite keine aktuellen Jobausschreibungen. Weitere 14 Konzerne nutzen die Möglichkeit eher spärlich und haben zwischen einer (BMW, Commerzbank und BMW) und zehn Ausschreibungen (BASF) eingespielt. Lediglich Siemens (50 Stellen), Continental (35 Stellen), E.On (26 Stellen) und die Deutsche Post (19 Stellen) sind in diesem Bereich auf Xing sehr aktiv.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43586246 / Digital)