Social Media Strategien für Corporate Blogs – Teil 1

Durch Crossposting im Social Media mehr Traffic auf dem Corporate Blog

| Autor / Redakteur: Melanie Tamblé / Georgina Bott

Social Media ist die wichtigsten Quelle, um gezielten Traffic auf einen Blog zu bringen – und das nicht nur im Consumer Bereich, sondern auch im B2B. Denn auch B2B-Entscheider nutzen die Social Media Kanäle.
Social Media ist die wichtigsten Quelle, um gezielten Traffic auf einen Blog zu bringen – und das nicht nur im Consumer Bereich, sondern auch im B2B. Denn auch B2B-Entscheider nutzen die Social Media Kanäle. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Um mehr Leser zu erreichen und Traffic auf den Corporate Blog zu bringen, können die sozialen Medien ein effektiver Kanal sein. Aber welche Netzwerke eignen sich, um B2B Kunden zu erreichen und welche Form der Präsentation eignet sich für welches Netzwerk?

Social Media ist wichtiger Bestandteil der Content Seeding und Dialog Kanäle für die Unternehmenskommunikation. Der Corporate Blog kann sich als Content Zentrale und zentraler Verteiler für die Content Marketing Strategie etablieren und eine wichtige Schnittstelle zwischen Unternehmen und den Social Media Communities bilden. Dieser Beitrag beleuchtet, welche Netzwerke sich für das Content Seeding von Blogbeiträgen eignen und wie eine Cross Social Media Marketing Strategie für Corporate Blogs in den verschiedenen Netzwerken am besten funktioniert.

So wird der Corporate Blog zur Content Zentrale

Content Marketing Strategien für Corporate Blogs – Teil 1

So wird der Corporate Blog zur Content Zentrale

11.05.17 - Corporate Blogs können eine zentrale Rolle in der B2B Unternehmenskommunikation einnehmen – wenn sie nicht nur als Veröffentlichungskanal, sondern als Dialoginstrument und Content Ressource betrachtet werden. lesen

Mehr Reichweite durch Social Media

Corporate Blogs mit relevanten Inhalten können einen wertvollen Beitrag für das Ranking in der organischen Suche der Suchmaschinen leisten. Doch es reicht nicht aus, Inhalte nur auf dem Blog zu veröffentlichen. Nur ein Bruchteil der potenziellen Leser findet den Weg direkt zum Blog. Die sozialen Medien sind die wichtigsten Quelle, um gezielten Traffic auf einen Blog zu bringen. Sie erzielen hohe Reichweiten und bieten viele Möglichkeiten zur Interaktion mit der Zielgruppe. Und das nicht nur im Consumer Bereich, sondern auch B2B Entscheider nutzen die Social Media Kanäle. Sie nutzen die Social Networks gezielt, um nach Informationen zu recherchieren, aber auch um Informationen auszutauschen und aktuelle Themen zu diskutieren.

Das Crossposting von Blogbeiträgen auf den verschiedenen Social Media Kanälen ist daher eine wichtige Maßnahme, um mehr Reichweite für die Beiträge zu erzielen. Mit dem Teilen der Beiträge über viele verschiedene Social Media Kanäle lassen sich mehr interessierte Leser für die Inhalte erreichen und auf den Corporate Blog führen.

Tipps für XING und LinkedIn

XING und LinkedIn sind die wichtigsten sozialen Netzwerke für Businesskontakte aus den deutschsprachigen (Xing) und dem internationalen Bereich (LinkedIn). Bei XING und LinkedIn ist es möglich, Blogbeiträge als Statusmeldung auf einem persönlichen Profil, auf der Unternehmensseiten (bei LinkedIn auch auf speziellen Fokusseiten) und in Gruppen zu posten. Das Content-Netzwerk LinkedIn Pulse eignet sich außerdem für eine weitere Veröffentlichung der Blogbeiträge.

  • Für die Postings auf dem XING Profil stehen 420 Zeichen zur Verfügung, auf der Unternehmensseite 1.200 Zeichen, die Postings für XING-Gruppen unterliegen keiner Zeichenbegrenzung. Hashtags haben bei XING keine Bedeutung und werden auch nicht aktiviert.
  • Die Postings bei LinkedIn können 600 Zeichen umfassen. Bei Postings auf den Business Seiten werden jedoch nur die ersten 463 Zeichen direkt angezeigt. Bei Updates im Stream nur die ersten 239 Zeichen. Hashtags sind möglich, haben aber nicht die gleiche Wirkung wie bei Twitter.
  • Teilen Sie Ihre Blogbeiträge zeitversetzt auf persönlichen Profile und auf Ihren Business oder Fokus-Seiten.
  • Gestalten Sie Ihre Kommentare zum Posting persönlich: Stellen Sie Fragen oder stellen Sie eine bestimmte These heraus.
  • Teilen Sie den Beitrag an verschiedenen Tagen und zu verschiedenen Zeiten in ausgewählten Gruppen. Variieren Sie dabei die Kommentare je nach Gruppe und Ausrichtung.
  • Die besten Zeiten für das Posten auf XING sind morgens zwischen 07:00 und 10:00 Uhr und abends zwischen 17:00 und 18:00 Uhr.
  • Die besten Zeiten für das Posten auf LinkedIn sind morgens zwischen 08:00 und 10:00 Uhr und nachmittags zwischen 16.00 und und 18:00 Uhr.
  • Teilen Sie Ihren Beitrag durchaus mehrfach als Statusmeldung auf Profilen, aber nicht auf Seiten oder in Gruppen, nutzen Sie dafür auch verschiedene Visuals als Aufhänger, um die Ansprache zu variieren.

Tipps für Twitter

Twitter funktioniert sowohl als privater, als auch geschäftlicher Kommunikationskanal. Die 140 Zeichen Mitteilungen werden seit dem 19.09.2016 neu gezählt. Die Links für Bilder oder Videos werden nicht mehr mitgezählt, so bleibt mehr Platz für den Text mit aber immer noch 140 Zeichen.

  • Tweets mit Bildern erzeugen mehr Reaktionen als Tweets ohne Bilder.
  • Tweets funktionieren am besten mit bis zu 4 Hashtags für wichtige Keywords zum Post.
  • Die besten Zeiten für das Posten auf Twitter sind morgens zwischen 08:00 und 10:00 Uhr, mittags zwischen 11.00 und 13:00 Uhr und abends zwischen 16:00 und 19:00 Uhr.
  • Teilen Sie Ihren Blogbeitrag mehrfach an verschiedenen Tagen und zu verschiedenen Zeiten, denn ein Tweet hat nur eine sehr kurze Lebenszeit. Posten Sie bis zu 4 mal innerhalb der ersten 36 Stunden und danach wöchentlich, monatlich und als Evergreen Content alle zwei bis drei Monate erneut, gemischt mit anderen relevanten Inhalten und Re-Tweets.
  • Teilen Sie Ihren Blogbeitrag auch mit verschiedenen Visuals und Texten, um verschiedene Aufhänger und Ansprachen zu testen.

Checkliste für Social Media Projekte

Sie möchten eine Cross Social Media Marketing Strategie in Ihrem Unternehmen umsetzen? In der kostenfreien Checkliste finden Sie die wichtigsten To-Dos und Tipps für Ihre Strategie.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44715839 / Digital)