Kreative Standards im Marketing

Digitale Transformation hält Einzug bei der Deutschen Bahn

| Redakteur: Dr. Gesine Herzberger

Mit iBrams hält die digitale Transformation im Konzernmarketing der Deutschen Bahn Einzug: Zunächst wickelt das Unternehmen seine Stellenanzeigen für die unterschiedlichsten Bereiche über die Plattform ab.
Mit iBrams hält die digitale Transformation im Konzernmarketing der Deutschen Bahn Einzug: Zunächst wickelt das Unternehmen seine Stellenanzeigen für die unterschiedlichsten Bereiche über die Plattform ab. (Bildquelle: Deutsche Bahn – Screenshot www.karriere.deutschebahn.com)

Von wegen der Zug ist abgefahren: Während andere Unternehmen noch an der Digitalisierung knabbern, hat die Deutsche Bahn jetzt reagiert: Mit der Umsetzung einer neuen Brand Management Lösung im Konzernmarketing.

Die eigene Marke durchgängig und einheitlich spielen – und zwar nicht nur über alle Kanäle hinweg, sondern auch national und international über die verschiedenen Märkte. Das war das Ziel der Deutschen Bahn. Zu diesem Zweck suchte das Unternehmen ein zukunftssicheres, browser-basiertes System, das ihre Kommunikationsmaßnahmen und Werbemittel automatisiert. Fündig wurde die Bahn mit iBrams, einer Brand Management Lösung, die einen kontrollierten, effizienten und kostengünstigen Workflow in allen Marketing-Disziplinen gewährleistet und so unter anderem zu einem einheitlichen Erscheinungsbild von Marken beiträgt.

Werbemittel auf Knopfdruck

Unabhängig davon, ob eine nationale Kampagne oder eine regionale Anzeige umgesetzt wird: iBrams entlastet den Mitarbeiter, indem es wesentliche Druckdaten automatisch auf Konsistenz prüft, die „look und feel“-Bestimmungen genau einhält und die Aufgaben der Spezialisten koordiniert. „Die kreative Kraft meiner Mitarbeiter soll auf die strategische Konzeption und inhaltliche Gestaltung unserer Marketingmaßnahmen gerichtet werden“, beschreibt Ulrich Klenke, Leiter des Konzernmarketings der Deutschen Bahn, seine Motivation für die Einführung dieses Systems.

Während vor dem Rechner die Mitarbeiter einer Anzeige oder einem Online-Banner den letzten Schliff geben, erledigt das webbasierte System alle übrigen Aufgaben still und leise im Hintergrund. Dabei werden die komplexen Regelwerke für den Außenauftritt des Konzerns ebenso berücksichtigt wie auch die unterschiedlichen Formatvorgaben der jeweiligen Medien.

„Geordnete Kreativität“ – mit diesen beiden Worten beschreibt Andreas Michalski, CEO und Gründer von iBrams, das Zusammenwirken der Gestaltungskraft der Marketingprofis mit dem System. Tatsächlich steckt hinter diesen zwei Wörtern die komplexe Logik der iBrams-Software, mit der das Marketing der Deutschen Bahn Arbeitsabläufe kürzt und beschleunigt, den Qualitätsstandard auf hohem Niveau sicherstellt und die externen Kosten deutlich senkt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43277621 / Digital)