Suchen

Höchstmarke übertroffen Digitale Werbung erzielt Spitzenumsätze in den USA

| Redakteur: Gesine Herzberger

Insgesamt 36,6 Milliarden US-Dollar wurden im vergangenen Jahr in den USA mit digitaler Werbung umgesetzt. Das sind 4,9 Milliarden und damit 15 Prozent mehr als noch in 2011.

Die Umsätze mit digitaler Werbung (Angaben in Milliarden US-Dollar) gingen seit 2003 fast kontinuierlich steil bergauf - bis zum neuen Höchststand in 2012.
Die Umsätze mit digitaler Werbung (Angaben in Milliarden US-Dollar) gingen seit 2003 fast kontinuierlich steil bergauf - bis zum neuen Höchststand in 2012.
(Bildquelle: © 2013 PwC / IAB )

Mit diesem Wert wird nicht nur die bisherige Höchstmarke geknackt, sondern auch ein zweistelliges Wachstum erreicht. Diese extrem positive Entwicklung der digitalen Werbebranche im Jahr 2012 verzeichnet der im April veröffentlichte Jahresbericht des Interactive Advertising Bureau (IAB).

Mobiler Bereich in der Pole Position

Die Pole Position in Sachen digitales Werbewachstum besetzt in den USA nach wie vor der Bereich Mobile. Mit einem Umsatz von 3,4 Milliarden US-Dollar verzeichnet dieser im Jahresvergleich nicht nur ein dreistelliges Wachstum (111 Prozent), sondern macht auch volle neun Prozent des Gesamtumsatzes innerhalb der digitalen Werbung aus. Im Jahr 2011 waren hier „nur“ 1,6 Milliarden US-Dollar umgesetzt worden.

Digital Video ebenfalls stark

Im Aufwärtstrend befindet sich auch die digitale Video-Werbung: Für das Jahr 2012 verzeichnet das IAB hier einen Umsatz von 2,3 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: In 2011 waren es noch 1,8 Milliarden US-Dollar gewesen, die Steigerung liegt demnach bei 29 Prozent. Etwas weniger stark, aber dennoch erkennbar wächst der Bereich Suchmaschinenwerbung: Im Jahr 2012 wurden hier 16,9 Milliarden US-Dollar umgesetzt - und damit 14,5 Prozent mehr als 2011 (14,8 Milliarden US-Dollar). Das Segment Display-Werbung bringt es immerhin noch auf 12 Milliarden US-Dollar Umsatz und steigert sich damit um neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr (11 Milliarden US-Dollar).

Blick nach Deutschland

Ähnliche Entwicklungen zeigen sich in Deutschland. Auch hier baut die digitale Werbung ihre Position in der Marketingstrategie deutscher Unternehmen weiter aus, für das Jahr 2013 erwartet die Branche erneut höhere Investitionen. Dies belegt der Online-Report 2013/01 des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Allein für mobile Werbung erwartet der BVDW für das laufende Jahr demnach einen Umsatz von über 100 Millionen Euro. Für Werbungtreibende wird es angesichts dieses rasanten Wachstums immer wichtiger, diejenigen Werbeplätze zu finden, die von den Wettbewerbern noch nicht ausreichend erschlossen wurden, oder durch Kreativität und Relevanz hervorzustechen.

Zur Studienerhebung

Der „IAB Internet Advertising Revenue Report“ erfasst jährlich die Umsätze in der Digitalen Werbebranche. Er wird im Auftrag des Interactive Advertising Bureau (IAB) von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers durchgeführt und dient als Barometer für das Wachstum der Internet-Werbung in den USA.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39369540)