Unternehmenskennzahlen

Intelligentes Datenmanagement mit BI-Lösungen

| Autor / Redakteur: Daniel Müller / Georgina Bott

Datenmanagement bedeutet harte Arbeit? Nicht mit intelligenten Business-Intelligence-Lösungen.
Datenmanagement bedeutet harte Arbeit? Nicht mit intelligenten Business-Intelligence-Lösungen. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Business-Intelligence-Lösungen (BI-Lösungen) bringen Informationen aus unterschiedlichen Quellen an zentraler Stelle zur Kennzahlenanalyse zusammen. So können Unternehmen datengestützte Entscheidungen zur Prozessoptimierung treffen.

Daten bündeln ohne BI-Lösung? Ein Ding der Unmöglichkeit

Für Reportings greifen Unternehmen in aller Regel auf unterschiedliche Quellen zu. Um beispielsweise eine Internetkampagne auszuwerten, nutzen Firmen Informationen aus Google Analytics, Facebook, Twitter sowie weiteren Websites und Internetplattformen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Daten nutzbar zu machen. Sie lassen sich per CSV ̶ Comma Seperated Value, eine Textdatei zur Speicherung einfach strukturierter Daten ̶ herunterladen, in Excel-Tabellen umwandeln und händisch kombinieren. Anschließend können Schlüsse aus den Informationen gezogen werden ̶ theoretisch. Denn gehen Mitarbeiter so vor, ist die Analyse aufwändig und fehleranfällig. Außerdem ist das Reporting zeitaufwendig. Ein standardisiertes Reporting jeden Monat ist nahezu unmöglich. Eine BI-Lösung dagegen fasst automatisiert Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammen und bereitet sie für Berichte auf. Per Klick werden die Daten automatisch abgerufen und in aussagekräftige Reports verpackt. Die Daten bleiben dabei in der bestehenden Quelle, was schlanke Strukturen schafft. So ist eine einheitliche Analyse und Darstellung von Kennzahlen möglich und die Vergleichbarkeit mit beispielsweise dem Vormonat oder Vorjahr wird einfacher.

BI-Lösungen: Essenziell für erfolgreiche Kundenansprache

Um herauszufinden, wie erfolgreich eine Kampagne ist, kombiniert ein Business-Intelligence-System unterschiedliche Informationen wie Absatzzahlen, Aufrufe von Posts, Tweets oder Websites. Unternehmen ziehen den Mehrwert aus den Datenmengen und nutzen ihn für die Kampagnenplanung. Dafür ist ein Prinzip zentral: Data Mining. Es ist das Verfahren, gewonnene Daten neu miteinander zu verbinden und mit statistischen Methoden Erkenntnisse zu gewinnen. Bestätigen die Informationen etwa, dass unter bestimmten Bedingungen ein 1.000€ höherer Invest in Facebook-Werbung 10.000€ mehr Umsatz generiert, kann die Marketingabteilung das Budget erhöhen und die Kampagne ansonsten unverändert weiterlaufen lassen. Des Weiteren hilft Data Mining beispielsweise festzustellen, ob eine Kampagne einer bestimmten Zielgruppe besser an Werktagen oder am Wochenende ausgespielt werden soll.

In welchen Bereichen BI nutzen? Überall

Eine BI-Lösung ist flexibel einsetzbar ̶ unabhängig von der Unternehmensgröße, -branche und somit Art der Datenquelle. Zudem nehmen Bereiche wie Prozessoptimierung und Datenanalyse zu. Gebiete, auf denen BI-Anwendungen unverzichtbar sind. Die Lösungen helfen Unternehmen, Prozesse ganzheitlich zu verstehen und Schwachstellen aufzudecken. Eine erfolgreiche Kampagne für ein Produkt kann beispielsweise zu einer erhöhten Nachfrage führen. Ist die Logistik allerdings ungünstig koordiniert und die Lieferzeit länger als beim Konkurrenzprodukt, sinken die Verkaufszahlen. BI-Lösungen decken blinde Flecken bei Prozessketten auf. Denn die Anwendungen können alles messbare, das ein Unternehmen betrifft, auswerten und beurteilen.

Neue Lösungsansätze mit BI-Lösungen

Softwareunternehmen entwickeln BI-Lösungen immer weiter. So stehen den Nutzern stets neue Funktionen zur Verfügung. Mit den Anwendungen lassen sich beispielsweise Business-Intelligence-Ansätze in Portallösungen bringen. So können Unternehmen ihren Mitarbeitern Daten per Webbrowser zur Verfügung stellen. Dabei entstehen Extranetsysteme – Erweiterungen des Intranets für ausgewählte Nutzergruppen ̶ mit einem integrierten BI-System. Weitere Themen, die in Zukunft eine immer größere Rolle spielen, sind künstliche Intelligenz und Spracherkennung. Der Nutzen: Ein Mitarbeiter erhält die Auswertung einer Kampagne, indem er der Software einfach einen entsprechenden Befehl zuruft. Ist die Business-Intelligence-Anwendung einmal in die IT-Landschaft des Unternehmens eingebunden, übernimmt sie immer mehr Aufgaben und wird dadurch für die Anwender zugänglicher.

Auswirkungen auf die IT-Infrastruktur

Eine BI-Lösung bewältigt große Datenmengen als On-Premises-Lösung in Großunternehmen oder stellt Realtime-Daten in der Cloud zur Verfügung. Cloudbasierte Angebote senken die Hürden bei der Implementierung und sind damit die Chance für den Einstieg in BI-Lösungen. Denn gerade die IT-Anforderungen lassen sich so signifikant senken: Unternehmen müssen keine eigenen Server unterhalten und sich nicht um die Neuinstallation von Software-Updates kümmern. Häufig lassen sich Software-as-a-Service-Lösungen im Internetbrowser oder in einem Front-End-Client nutzen – immer in der aktuellen Software-Version.

Daniel Müller ist Sales Manager mit Fokus auf Business Intelligence und Analytics.
Daniel Müller ist Sales Manager mit Fokus auf Business Intelligence und Analytics. (Bild: fortis PR)

Über den Autor

Daniel Müller absolvierte von 2012-2015 ein duales Bachelorstudium der Wirtschaftsinformatik in Mannheim. Bereits in dieser Zeit arbeitete er in der Front-End BI-Entwicklung bei der biexcellence software GmbH. Seit 2015 ist Müller Sales Manager mit Fokus auf Business Intelligence und Analytics.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45126935 / Digital)