Suchen

China Market Insider KI – Algorithmen sind ein „Muss“ im Marketingmix

| Autor / Redakteur: Henrik Bork* / Lena Müller

Die Corona-Krise beschleunigt in China den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im B2B-Marketing. Obwohl sich das Leben in der Volksrepublik ganz allmählich wieder normalisiert, sind Verkaufsgespräche von Angesicht zu Angesicht und Geschäftsreisen noch immer seltener als vor der Krise. Während sich Branding, Marketing und Kundenakquise weiter ins Internet verlagern, öffnen sich neue Möglichkeiten für „intelligentes Marketing“ mit Hilfe von KI.

Firma zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet marconomy regelmäßig über Marketing-Trends in China.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet marconomy regelmäßig über Marketing-Trends in China.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Ein Beispiel für eine Firma, deren KI-Marketing-Produkte durch die Corona-Krise stärker nachgefragt werden als zuvor, ist das Startup „DTBird“. Seine Algorithmen können Firmen in allen Phasen des B2B-Marketings- und der Vertriebsprozesses unterstützen, sowohl „vor dem Verkauf, durch gesteigerte Effizienz während des Verkaufs und nach dem erfolgreichen Verkauf“, zitierte das angesehene Startup-Fachmedium 36kr.com Zhang Ming, den CEO des Unternehmens.

„Aufgrund der jüngsten Situation sind Face-to-face-Verkaufsgespräche nicht mehr so effektiv wie zuvor, und unsere Kunden brauchen bessere Methoden, die sie beim Remote-Sales-Prozess unterstützen,“ sagt der CEO. Beispiele für die als Software-as-a-service (SaaS) verkauften Hilfsmittel sind „remote demonstration assistants“, virtuelle Assistenten, die Marketing-Videos, - Dokumente und -Bilder vorschlagen, virtuelle Verkaufs- und Pricing-Assistenten sowie Software, die mit Hilfe von KI bei der Erfüllung von Aufträgen hilft.

Die Investoren der erst 2017 gegründeten Marketingfirma sind überzeugt. DTBird konnte gerade seine B-Finanzierungsrunde abschließen. Akkurates, von Algorithmen unterstütztes Marketing, ist gerade in China schwer im Kommen.

Einsatzbereiche von KI im B2B-Marketing

Effizientes Targeting sowohl im B2C- wie auch im B2B-Bereich, der Einsatz von Big Data und Machine Learning zur kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Marketing-Aktivitäten, bessere Vorhersagen für den Erfolg von neuen Marketing-Kampagnen, raffinierter Content, der zielgenauer verteilt wird, Bots für besseres Engagement und stark verbessertes SEO von Online-Content sind nur einige der vielfältigen Einsatzgebiete von Künstlicher Intelligenz im Marketing.

KI-unterstütztes „Smart Marketing“ ist beispielsweise eines der momentan populärsten Produkte von Baidu Smart Cloud, einem Unternehmenszweig des gleichnamigen Internetriesen, der Chinas führende Suchmaschine gebaut hat. Baidu-CTO Wang Haifeng warb gerade auf der online abgehaltenen Fachmesse „ABC Summit 2020“ für sein von Algorithmen und Big Data getriebenes „Präzisionsmarketing, das das Nutzererlebnis verbessert und die Effizienz“ des Marketings deutlich erhöhe.

Sein Unternehmen habe eine neue „Intelligente Marketing- und Kundenservice-Lösung“ auf den Markt gebracht, sagte der Baidu-CTO. Schon 70 chinesische Unternehmen aus den Bereichen Finanzen, Energie, Luftfahrt, Logistik oder Automobilindustrie setzen die Cloud-basierte Software für ihr Marketing ein. Wie andere Anbieter auch, sieht Baidu nun neue Chancen, im von Corona veränderten Umfeld auch kleinere B2B-Kunden für ihre KI-Lösungen begeistern zu können. Insgesamt vier zentrale Marketingfunktionen sind daher für KMU derzeit kostenfrei.

Baidu helfe kleinen und mittelgroßen Unternehmen, sich mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und dem daraus resultierenden punktgenauem Marketing schneller von der Corona-Krise erholen zu können, lobte das chinesische Internetportal Tom.com.

*Henrik Bork, langjähriger China-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung und der Frankfurter Rundschau, ist Managing Director bei Asia Waypoint, einer auf China spezialisierten Beratungsagentur mit Sitz in Peking. „China Market Insider“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Vogel Communications Group, Würzburg, und der Jigong Vogel Media Advertising in Beijing.

Das Event zum Thema

marconomy Barcamp „B2B Marketing in China“

Um eine erfolgreiche Marketingstrategie für Industriegüter in China zu entwickeln, ist die Kenntnis über relevante Kommunikationskanäle, passende Formate und landesspezifische Regularien unabdingbar. Sie befassen sich mit dem Marketing in China oder wollen gerade eine neue Strategie schaffen? Dann dürfen Sie das marconomy Barcamp zum Thema „B2B Marketing in China“ am 23. Februar 2021 in München nicht verpassen!

Weitere Informationen

(ID:46647944)