Dr. Roger R. Müller – balluun

B2B-Social-Commerce-Marketplaces – die Zukunft der Fachmessen

| Redakteur: Georgina Bott

Dr. Roger R. Müller ist CEO der balluun AG.
Dr. Roger R. Müller ist CEO der balluun AG. (Bild: balluun)

Dr. Roger R. Müller, CEO der Balluun AG, rät Veranstaltern physischer Fachmessen dringend dazu, spätestens 2019 ihr Angebot durch digitale Marketplaces zu ergänzen. Was das für den B2B Bereich bedeutet, verrät er uns in seinem Statement.

2019 wird ein spannendes Jahr für den B2B-Commerce-Bereich. Es wird darum gehen, den Kunden mit Technologien und einem übergreifenden Customer Success Management noch mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Der Einkaufsprozess hat sich radikal geändert, was sich im Ergebnis auch in der Entwicklung einiger physischer Messen manifestiert: sinkende Besucherzahlen, verkleinerte Verkaufsflächen, verkürzte Events.

Darüber hinaus muss auf die zunehmende Komplexität und Fragmentierung der Omnichannel Customer Journey eingegangen werden. Auf technischer Ebene werden daher Software-as-a-Service-Lösungen eine noch wichtigere Rolle spielen – diese bieten durch ihre Skalierbarkeit für Fachmessen eine schnell verfügbare Lösung zu einem überschaubaren Investment und machen es dadurch auch mittelständischen Unternehmen leicht, digital aktiv zu werden.

Das bedeutet nicht, dass 2019 physische Fachmessen durch digitale Marketplaces ersetzt werden können. Doch die Digitalisierung verlagert einige der klassischen Funktionalitäten von Fachmessen ins Internet, weshalb diese eine Antwort auf die neuen Anforderungen finden müssen. Es geht um die Erweiterung des physischen Events in den digitalen Bereich und damit auch um die Stärkung der Reichweite und Präsenz der Aussteller auf dem Markt. Das Schlüsselwort 2019 lautet daher: B2B-Social-Commerce-Marketplaces – ein Geschäftsmodell, das die Vorteile der klassischen Messe mit denen der SaaS-Technologie verknüpft und in einem Online-Marketplace 24/7/365 verfügbar macht. Sie ermöglichen auf einer einzigen Plattform Lead-Generierung und Lead-Management, ECommerce, Business Networks, Customer Success, Marketingmöglichkeiten und Social Selling – und somit letztlich die digitale Transformation.

Social-Commerce-Plattformen bieten Großhändlern, Einzelhändlern, Lieferanten, internationalen Brands und Einkäufern die Chance, jederzeit miteinander zu kommunizieren, Verbindungen aufzubauen und zu pflegen sowie effizient Geschäfte zu tätigen. Sie sind die notwendige digitale Ergänzung physischer Fachmessen und zugleich die Antwort auf alle Herausforderungen, mit denen sich Unternehmen im B2B-Online-Bereich generell konfrontiert sehen: Sie reduzieren die Fragmentierung der Customer Journey und rücken den Kunden insgesamt weiter in den Mittelpunkt.

Über balluun

balluun ist führender Anbieter von Lösungen für Social-E-Commerce im B2B-Markt. Mit flexiblen Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) unterstützt balluun den weltweiten B2B-Handel rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr mit branchenspezifischen digitalen Marktplätzen. Mit Hauptsitz in Zürich und eigenen Niederlassungen in den USA, im Silicon Valley und in New York, Hongkong, Lausanne und London arbeitet balluun eng mit der internationalen B2B-Community zusammen. balluun verfügt über eine leistungsfähige Technologie, eine offene und skalierbare Cloud-Lösung sowie eine weltweite Marketing- und Supportorganisation. Ihre Social-E-Commerce-Plattform „Balluun365“ ermöglicht es, einfach und kostengünstig digitale Marktplätze mit einer vollständig integrierten sozialen Architektur aufzubauen und beliebig zu skalieren. Mit einem dreistufigen System, einer lebendigen Social Community, einem dedizierten digitalen Showroom und einer State of the Art-Transaktionsebene unterscheidet sich „Balluun365“ deutlich von linearen E-Commerce-Lösungen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45686442 / Live)