2. B&C Markenwerkstatt

DELO, Bosch und Judith Williams – (m)ein perfekter Markennachmittag

| Autor: Dr. Gesine Herzberger

(Bild: BIESALSKI & COMPANY © Kai Neunert)

„Erlesene Köpfe aus der Welt der Marke, Vorträge mit echtem Mehrwert – und einer der besten Ausblicke Münchens!“ So würde ich die 2. Markenwerkstatt von BIESALSKI & COMPANY in einem Satz zusammenfassen. Einen detaillierten Rückblick liefert Ihnen dieser Beitrag.

Der 16.06.16 – vom Datum her eigentlich der perfekte Tag zum Heiraten! Zum Glück hatte ich mich nicht für diesen Termin entschieden, denn dann hätte ich die 2. BIESALSKI & COMPANY Markenwerkstatt in München verpasst. 9 Referenten und rund 100 Gäste hatten sich im Vorhoelzer Forum der TU München eingefunden, um einen Nachmittag lang zum Thema Marke und Innovation zu diskutieren. Unternehmensvertreter von Bosch, DELO und EnBW sprachen unter den Aspekten Strategisches Wachstum, Operative Exzellenz und Inspiration. Eröffnet wurde die Markenwerkstatt von keinem Geringeren als dem Hausherrn selbst: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der TU München, gab Einblick in die beeindruckende Entwicklung seiner Universität.

Weiß-blauer Traum: Der Himmel über dem Vorhoelzer Forum. Mit dem Vorhoelzer Café bot die TU München der 2. B&C Markenwerkstatt erneut den perfekten Rahmen.
Weiß-blauer Traum: Der Himmel über dem Vorhoelzer Forum. Mit dem Vorhoelzer Café bot die TU München der 2. B&C Markenwerkstatt erneut den perfekten Rahmen. (Bild: BIESALSKI & COMPANY © Kai Neunert)

DELO – Hidden Champion mit Innovation und Herz

„Marketing macht Innovation – Entwicklung macht Marke!“ Anhand dieser These zeigten Prof. Dr. Hans Jung, UNITY, und Tomasz de Crignis, BIESALSKI & COMPANY, wie wichtig es ist, die Funktionsbereiche Markenmanagement und Innovationsmanagement eng miteinander zu vernetzen. Eine gute Marke ist für den Erfolg eines Unternehmens nämlich ebenso relevant wie Innovationen. Und noch einen weiteren Punkt hob Prof. Dr. Hans Jung hervor: „Marken sind nichts anderes als ein Kundenorientierungsprogramm. Unternehmen müssen immer an der Seite ihrer Kunden sein. Sie müssen im Kopf der Kunden denken und mit ihrem Herz fühlen.“

Sympathischer kann ein Markengesicht nicht sein: Sabine Herold, Inhaberin und Geschäftsführerin von DELO.
Sympathischer kann ein Markengesicht nicht sein: Sabine Herold, Inhaberin und Geschäftsführerin von DELO. (Bild: BIESALSKI & COMPANY © Kai Neunert)

Ein Unternehmen, das sowohl Kundenorientierung als auch Innovationen in Perfektion lebt, ist DELO. Der führende Hersteller von Industrieklebstoffen mit Sitz in Windach bei München zeichnet sich nicht nur hinsichtlich der eigenen Produktpalette durch eine außerordentliche Innovations-Orientiertheit aus, sondern stärkt durch seine klebtechnischen Lösungen auch die Innovationskraft seiner Kunden. Innovationen hin oder her – mal Hand aufs Herz: Hätten Sie DELO gekannt? Vermutlich nicht. Dabei hantieren wir täglich mit Dingen, die ohne DELO nicht das wären, was sie sind! So halten DELO-Kleber die Mehrheit aller Chips auf Ihrer Kredit- oder Krankenkassenkarte fest und sorgen dafür, dass das Glas auf Ihrem Handy hält. Sabine Herold, Inhaberin und Geschäftsführerin von DELO, ging mit der relativen „Unbekanntheit“ ihres Unternehmens offensiv und gelassen um: „Wer kennt schon DELO? Die Hidden Brand eines Weltmarktführers“ lautete der Titel ihres Vortrags, in dem sie lebhaft, anschaulich und überaus sympathisch von der (Marken-)Arbeit DELOs erzählte. Eine Arbeit, die sich offensichtlich auszahlt: Die Marke DELO landete im Ranking der TOP 50 Hidden Champions im Jahr 2015 als Neueinsteiger sofort auf Platz 4!

Keine Lust mehr, zu lesen? Unsere umfangreiche Galerie erzählt die Markenwerkstatt in Bildern:

Behavioural Branding: We are Bosch!

Woran denken Sie zuerst, wenn Sie an Bosch denken? An eine Waschmaschine vielleicht. Oder an eine Bohrmaschine. Dabei hat Bosch noch so viel mehr zu bieten: Autoteile und Zubehör, zum Beispiel. Antriebs- und Steuerungstechnik. Thermische Systemlösungen. Oder auch Software-Lösungen. Unter der großen Dachmarke Bosch finden sich Marken wie Rexroth, Buderus, Dremel oder Beissbarth – und noch viele mehr! Wie schafft man es, angesichts einer solchen Breite die Bosch-Positionierung zu leben und für Kunden und Mitarbeiter erlebbar zu machen? Das erklärte Peter Feldmann, Vice President Markenmanagement und Markenkommunikation bei der Robert Bosch GmbH. In seiner Position verantwortet er das gesamte Markenportfolio der Robert Bosch GmbH, entwickelt Markenmanagementprozesse und -methoden und steuert die Marke Bosch weltweit.

Peter Feldmann, Vice President Markenmanagement und Markenkommunikation bei Robert Bosch.
Peter Feldmann, Vice President Markenmanagement und Markenkommunikation bei Robert Bosch. (Bild: BIESALSKI & COMPANY © Kai Neunert)

In seinem Vortrag gelang es ihm, den Gästen einprägsam das interne Leitbild „We are Bosch“ zu vermitteln – und die Übersetzung der internen Stärken der Marke in die Außenperspektive.

Mehr Einblicke zum Thema Markensteuerung gab es am Beispiel von EnBW. Richard Schmidt, Konzernexperte Marketing-Analytik bei EnBW in Karlsruhe, zeigte gemeinsam mit Heike Amler, BIESALSKI & COMPANY, wie Unternehmen ihren Return on Investment wirksam steigern können. Dabei stellten die beiden praxisnah und anschaulich Tools und Instrumente aus der Praxis des EnBW-Konzerns für die Marken EnBW und Yello Strom vor.

„Marken sind wie Babys“

Was erfolgreiche Marken besser machen und wie Marken erfolgreich werden, erklärten Alexander Biesalski, BIESALSKI & COMPANY, und Thomas Andresen, ebenfalls BIESALSKI & COMPANY anhand der 10 Regeln für Markentechnik – veranschaulicht durch zahlreiche, sehr unterhaltsame Praxisbeispiele aus B2B und B2C.

Im Anschluss daran stand mit der Keynote „Mach' aus Stolpersteinen Stufen“ ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm: Judith Williams, Investorin beim VOX-Format „Die Höhle der Löwen“ sowie Inhaberin und Geschäftsführerin der Judith Williams GmbH, gewährte den Gästen mitreißend und emotional Einblick in ihren persönlichen Werdegang.

Judith Williams, Investorin beim VOX-Format „Die Höhle der Löwen“, fesselte die Gäste mit ihrer Keynote „Mach' aus Stolpersteinen Stufen“.
Judith Williams, Investorin beim VOX-Format „Die Höhle der Löwen“, fesselte die Gäste mit ihrer Keynote „Mach' aus Stolpersteinen Stufen“. (Bild: BIESALSKI & COMPANY © Kai Neunert)

Zunächst erklärte die Mutter von 4 Kindern aber erst einmal, was Marken mit Babys zu tun haben. „Marken sind wie Babys“, eröffnete die geborene Münchnerin ihre Keynote (und sorgte damit nicht nur bei so manchem männlichen Gast für einen ungläubigen Gesichtsausdruck). „Wenn sie einmal geboren sind, dreht sich zunächst alles um sie. Du bist so stolz auf sie! Du setzt sie in einen Marken-Baby-Laufstall und tust alles dafür, dass sie wohlbehütet wachsen und sich entwickeln können. Irgendwann beginnen sie dann zu laufen – und zwar manchmal in eine ganz andere Richtung, als Du, Marken-Mama oder Marken-Papa, Dir das vorgestellt hast…“.

Judith Williams ist nicht nur selbst eine Marke, sondern mit der Judith Williams GmbH auch eine Marken-Mama! Und zwar eine sehr erfolgreiche. Dass der Weg zur gefeierten Unternehmerin alles andere als leicht war, konnte man in Judith Williams Keynote hautnah mitfühlen. „Alles ist möglich“, gab sie den Gästen der Markenwerkstatt als starke Botschaft mit auf den Weg. „Es gibt keine Entschuldigung dafür, dass Du nicht das erschaffen kannst, was Du möchtest.“

* Fotos von Judith Williams sowie den Referenten und Gästen der 2. Markenwerkstatt von BIESALSKI & COMPANY finden Sie in unserer Bildergalerie.

PS: Für mich persönlich war die 2. Markenwerkstatt übrigens ein ganz besonderes Highlight. Als Moderatorin durfte ich die Gäste und Referenten durch den Tag führen – und alles aus der ersten Reihe verfolgen! Vielen Dank noch einmal an Alexander Biesalski, Gründer von und Managing Partner bei BIESALSKI & COMPANY, und das ganze B&C-Team für einen großartigen, unvergesslichen Tag. Ich freue mich jetzt schon auf die 3. Markenwerkstatt.

Applaus! Vielen Dank an alle Referenten und Gäste, aber auch an das Team von BIESALSKI & COMPANY für eine rundum gelungene 2. Markenwerkstatt.
Applaus! Vielen Dank an alle Referenten und Gäste, aber auch an das Team von BIESALSKI & COMPANY für eine rundum gelungene 2. Markenwerkstatt. (Bild: BIESALSKI & COMPANY © Kai Neunert)

Ergänzendes zum Thema
 
Über BIESALSKI & COMPANY:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44143634 / Marke)