Successful Business

Leader und Markenwerte im B2B-Sektor

| Autor / Redakteur: Dr. Günter Lewald* / Julia Oppelt

Hinter erfolgreichen Marken stecken besondere Persönlichkeiten – Leader, die ihre Marke mit Emotion und Leidenschaft füllen.
Hinter erfolgreichen Marken stecken besondere Persönlichkeiten – Leader, die ihre Marke mit Emotion und Leidenschaft füllen. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Hinter erfolgreichen mittelständischen Marken stecken meist ganz besondere Persönlichkeiten. Menschen, die von Anfang an wussten, wofür ihre Marke steht. Menschen, die visionäre Ideen und Überzeugungen haben, die sie konsequent durchsetzen. Warum ist die Beziehung zwischen Marke und Markenführung auch im B2B-Sektor so entscheidend?

Starke Marken begeistern und entwickeln sich ständig weiter, ohne im Markenkern zu verwässern. Ihre Anziehungskraft fasziniert nicht nur Kunden, sondern auch Investoren. Es sind aber nicht alleine die Produkte und Services, die das starke Image formen, sondern die Menschen, die die Markenwerte ganz oben in der Unternehmensspitze leben. Die Entscheidungen dieser Visionäre können die Marke mit Leben und Emotion füllen, indem sie ihre Leidenschaft und ihre visionären Ideen auf die Marke übertragen.

Diese Geschäftsführer haben von Anfang an eine klare Vorstellung davon, wofür ihre Unternehmen stehen. Ihr Vorgehen: Sie setzen ihre Ideen konsequent um und lassen Meinungen anderer nur selten zu. Diese Verbissenheit eckt bei vielen Menschen an.

Während nahezu jedermann die Namen Steve Jobs und Elon Musk kennt, weiß kaum jemand, dass Personen wie Stefan Fuchs, Wolf Herold oder Martin Herrenknecht an der Spitze von Unternehmen wie Fuchs-Petrolub, Delo oder Herrenknecht stehen. Aber auch sie fungieren in ihren Unternehmen als Visionäre. Die klare Haltung, das Durchsetzungsvermögen, der Mut und die Entscheidungsfreude dieser Entscheider tun den Unternehmen gut. Und diese Unternehmen sind aus den jeweiligen Industriezweigen nicht mehr wegzudenken. Als Hidden Champions gehören diese Mittelständler im B2B-Sektor zu den Weltmarktführern.

Überwältigende Überzeugungskraft

Nicht alle Unternehmenslenker müssen zwangsläufig im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Sie benötigen aber sehr wohl die Ausstrahlung und Durchsetzungskraft, um ein Gefühl der Sicherheit und Vertrauen zu vermitteln. Dabei geht es weniger um die Sicherheit des schon Bekannten: Starke Leader, die für eine Vision einstehen, verkünden Erfolge oft schon bevor sie eintreten. Solche Prophezeiungen wirken oft irritierend – diese überwältigende Überzeugung von der eigenen Vision schenkt aber Vertrauen.

Und das muss sie auch, denn Gesellschafter, diverse Gremien und die Belegschaft müssen gleichzeitig für die eigene Mission gewonnen werden. So können in der B2B-Branche neue und mutige Innovationen erfolgreich umgesetzt werden – vor allem, wenn das eigene Team hinter den Entscheidungen des Unternehmenslenkers steht. Es gilt, Prozesse, Strukturen und Kommunikation firmenintern in der gesamten Belegschaft zu führen, damit nachhaltiges Management entsteht.

Im B2B-Marketing sind jetzt die Leader gefragt

Studie zum neuen Führungskräfte-Typus

Im B2B-Marketing sind jetzt die Leader gefragt

11.10.18 - Weniger verwaltende Manager, dafür mehr begeisternde und visionäre Leader: Das ist es, was Deutschlands Unternehmen jetzt brauchen angesichts des großen Wandels, den sie meistern müssen – so lautet ein zentrales Fazit einer aktuellen Studie der Personalberatung Rochus Mummert. lesen

Starke Führung und echte Zukunftsvisionen

Ich bin überzeugt davon, dass starke B2B-Marken ohne echte Leader nicht funktionieren. Starke Unternehmenslenker lassen sich nicht durch kurzfristige Probleme beirren und führen ihre Unternehmen nicht nach rein finanzwirtschaftlichen Gesichtspunkten. Es ist immer die unbedingte Leidenschaft und der Wille des Menschen an der Spitze, sich als mitreißender Anführer einer großen Unternehmung zu inszenieren. Hadernde oder zögernde Führungskräfte werden nie in gleichem Maße überzeugen.

Diese Eigenschaften sind auch in der B2B-Branche essentiell, in der viele Familienunternehmer erfolgreich sind. Sie verstehen ihre Märkte, entwickeln und positionieren sich häufig als Spezialisten und setzen auch aufgrund ihrer Entscheidungsmacht Innovationstrategien mit langem Atem um. Sie gestalten Zukunft. Ihre Zukunftsvisionen zahlen langfristig auch auf den emotionalen Wert der Unternehmensmarke und damit auf den Wert ihres Unternehmens ein.

5 Schritte zur erfolgreichen B2B-Markenführung

Markencontrolling im B2B

5 Schritte zur erfolgreichen B2B-Markenführung

19.09.18 - Professionelle Markenführung trägt nachweislich zum Unternehmenserfolg bei. Im B2B-Bereich wird die eigene Marke jedoch häufig nahezu blind gesteuert. Es mangelt oft an der Implementierung eines Markencontrollings. lesen

*Dr. Günter Lewald ist geschäftsführender Gesellschafter bei B+D Communications.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45529787 / Marke)