Suchen

Inken Kuhlmann – HubSpot Marketing 2017: Persönlich, smart, effizient

| Redakteur: Gesine Herzberger

Seit 2013 ist die Marketing-Expertin Inken Kuhlmann bei HubSpot tätig. Hier hat sie mit ihrer Expertise zunächst den deutschsprachigen HubSpot-Blog aufgebaut und zu einem der führenden Marketing-Blogs gemacht. Inzwischen verantwortet sie sämtliche Marketing-Strategien in DACH, Frankreich und Spanien. Für marconomy wirft sie einen Blick auf die großen Trends im neuen Jahr.

Firmen zum Thema

Inken Kuhlmann ist als Manager Growing Markets bei HubSpot verantwortlich für die strategische Entwicklung des Marktführers für Inbound-Marketing- und Inbound-Sales-Software.
Inken Kuhlmann ist als Manager Growing Markets bei HubSpot verantwortlich für die strategische Entwicklung des Marktführers für Inbound-Marketing- und Inbound-Sales-Software.
(Bild: HubSpot)

Wohin geht die Reise im B2B-Marketing 2017?

In 2017 wird der Druck auf Unternehmen weiter wachsen, denn Kunden verlangen immer stärker nach einer konsistenten Customer Journey und relevanten Inhalten an allen Touch Points. Nur mit einer kundenzentrierten Inbound-Marketing-Strategie und einer All-in-one-Marketing-Plattform ist das zu leisten. Dabei geht es um mehr als eine endlose E-Mail-Schleife mithilfe von Marketing Automation. Richtig eingesetzt hilft Inbound-Marketing, den Kunden zu verstehen, seine Bedürfnisse zu erkennen und ihm so passende und hilfreiche Inhalte zu bieten, die überzeugen und begeistern. Gleichzeitig straffen Marketing und Vertrieb ihre Abläufe und gewinnen so Ressourcen, um noch besser auf Kunden und Interessenten einzugehen. Deswegen wird Inbound-Marketing 2017 zum Erfolgsfaktor für Unternehmen.

Welche drei großen Trends und Entwicklungen sollten B2B-Marketer 2017 auf dem Schirm haben?

Die wichtigsten Entwicklungen liegen im rasanten Fortschritt bei Messenger-Apps und Chatbots. Immer weniger Menschen sind gewillt, separate Apps für verschiedene Zwecke zu installieren. Stattdessen werden Messenger zur neuen multifunktionalen Betriebsplattform, die alles vereint. Nur wenn Unternehmen dort präsent sind, können sie auch künftig noch ihre Kunden erreichen sowie neue Wege für das Marketing erschließen. Gleichsam gibt es auch für den B2B-Vertrieb im Social-Media-Bereich noch einiges zu entdecken: Im „State of Inbound“-Report gaben 42 Prozent der Befragten an, soziale Netzwerke wie LinkedIn oder Twitter für Business-Zwecke zu nutzen. Der Einsatz dieser Kanäle im Vertrieb, das Social Selling, wird daher immer wichtiger. Das volle Potenzial aller Marketing- und Vertriebsmaßnahmen kann aber erst gehoben werden, wenn Sales und Marketing perfekt ineinandergreifen. Das Stichwort dazu lautet Smarketing. Dies war noch nie so leicht zu realisieren wie mit den integrierbaren Marketing- und Sales-Plattformen von heute – und zwar mit Vorteilen auf beiden Seiten: Das Marketing-Team kann kaufbereite Leads nahtlos an den Vertrieb weiterleiten und direkt einsehen, welche Maßnahmen auch tatsächlich Kunden generieren. Gleichzeitig wird der Vertrieb produktiver und effizienter.

Wer diese wichtigen Trends im Blick hat, legt den Grundstein für ein erfolgreiches Unternehmenswachstum in 2017.

Über HubSpot

HubSpot ist eine führende All-in-one-Software für Marketing und Vertrieb. Das kundenorientierte Inbound-Portfolio vereint unter anderem Social-Media-Publishing und -Monitoring, Blogging, SEO, E-Mail-Marketing, Marketing Automation, Reporting und Analytics, CRM und Vertriebssoftware. HubSpot wird in 2017 mit einem ersten deutschen Büro in Berlin sein Engagement im DACH-Markt verstärken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44497075)