Expertenbeitrag

 Georgina Bott

Georgina Bott

Redaktion marconomy, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Leitfaden für die Messeplanung

Messemarketing im B2B – darauf sollten Unternehmen achten

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Informieren Sie sich auch über weitere Möglichkeiten auf der Messe, um auf Ihren Stand aufmerksam zu machen. Das können beispielsweise Aufsteller in den Verbindungsgängen der Messe, das Verteilen von Flyern, das Sponsoren einer Bühne im Rahmenprogramm oder auch das Aufhängen von Plakaten sein. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Messeveranstalter anbieten.

Wie das Standkonzept bei Endress+Hauser, Harting und der Telekom auf der Hannover Messe 2018 aussah, lesen Sie hier:

4. Bereiten Sie Ihre Mitarbeiter auf die Messe vor

Legen Sie rechtzeitig vor der Messe fest, welche Mitarbeiter Sie für den Messeauftritt einplanen. Denn diese sollten ausführlich in Sachen Gesprächsführung, Produktpräsentation, Infomaterial und schriftliche Dokumentation der Gespräche vorbereitet werden. Neben den Verantwortlichen für Marketing und Vertrieb sollte eventuell auch Vertreter der Bereiche Produktentwicklung und Controlling teilnehmen. Vereinbaren Sie regelmäßige Treffen zur Vorbereitung auf die Messe und legen Sie die Aufgaben der einzelnen Personen konkret fest. Die Mitarbeiter am Stand sollten ausführlich über Ihre Messeziele informiert sein, denn nur so können Sie diese auch in die Tat umsetzen.

Gerade bei B2B-Messen kann man davon ausgehen, dass die Standbesucher ein gewisses Vorwissen mitbringen und konkrete Fragen stellen. Deshalb sollten alle Ihre Standmitarbeiter über die Exponate und das Produktportfolio sowie die Neuheiten des Unternehmens Bescheid wissen. Mindestens sollten Sie wissen, wer im Team die konkreten Fragen der Besucher beantworten kann und den Besucher dann an den richtigen Mitarbeiter übermitteln.

Ein weiterer Aspekt, der oft untergeht, ist die Kleidung am Messestand. Die Mitarbeiter sollten dem Unternehmen direkt zuzuordnen sein. Sei es eine einheitliche Farbe in der Kleidung, die gleichen Krawatten und Tücher oder ein anderes ausgefallenes Accessoire – solche Details stechen den meisten Besuchern direkt ins Auge und bringen auch Ihr Messeteam näher zusammen. Tragen am Stand beispielsweise alle Mitarbeiter dieselben Turnschuhe, fallen sie direkt auf und haben vielleicht sogar einen witzigen Gesprächseinstieg mit den Standbesuchern.

5. Nutzen Sie das Rahmenprogramm der Messe

Oft konzentriert sich auf einer Messe alles auf den Stand. Aber gerade auf B2B-Messen gibt es viele kleine Bühnen, Nebenkonferenzen, Preisverleihungen oder Diskussionsforen, bei denen Sie sich als Experte platzieren können. Hier kommen die Köpfe der Branche zu einem bestimmten Fokusthema der Messe zusammen und geben ihre Expertise weiter. Die perfekte Möglichkeit also, sich auch außerhalb vom Messestand zu platzieren. Denn hier punkten Sie mit Ihrer fachlichen Kompetenz und sprechen nicht nur über einzelne Produkte. Sie können die Problemstellungen der Zielgruppe aufgreifen und Ihr Know-How in Form von Lösungsansätzen präsentieren.

Das ist übrigens ein weiterer Kommunikationsanlass, den Sie bereits in der Kommunikation vor der Messe nutzen können. Außerdem können Sie auch an Ihrem Stand in den Gesprächen, auf solche Auftritte hinweisen. Und natürlich umgekehrt, die Besucher des Messeprogramms auf Ihren Stand. Auch im Nachgang der Messe ergeben sich Möglichkeiten, durch einen solchen Auftritt auf sich aufmerksam zu machen. Das können beispielsweise Interviews vor Ort mit der Presse sein oder auch eigener Content, der Schlüsse aus dem jeweiligen Rahmenprogramm zieht. Nicht zu vergessen: meist gibt es jede Menge Videomaterial dazu, dass sich bestens zur Nachberichterstattung der Messe eignet.

(ID:45328865)