Suchen

ROI maximal optimieren Real Time Advertising zur Verbesserung der Marketingstrategien

| Autor / Redakteur: Sacha Berlik / Natalie Wander

Die Zunahme digitaler Kanäle hat das Verhalten von Kunden radikal verändert. Gleichzeitig hat es die technische Entwicklung ermöglicht, Big Data über das reale Konsumentenverhalten in Einkaufsentscheidungen einzubeziehen.

Nur wer den einzelnen Konsumenten in den Fokus rückt, kann nachhaltig erfolgreich sein.
Nur wer den einzelnen Konsumenten in den Fokus rückt, kann nachhaltig erfolgreich sein.
(Bildquelle: ©JiSIGN - Fotolia)

Sowohl die Anzahl als auch die Komplexität der Werbemöglichkeiten im Bereich des Online-Marketings erhöhen sich stetig. Dabei wächst vor allem der Markt für Real Time Advertising (RTA), in dem Werbetreibende auf individueller Nutzerebene ihre Displaywerbung mittels Anzeigen schalten. Diese Werbetechnologie ist aber nicht nur die Zukunft des Werbeeinkaufs, sondern des gesamten Produkt-Marketings. Denn mit der Vielfalt und Mobilität der Medienkanäle übernimmt der Konsument mehr und mehr die Kontrolle. Es ist immer weniger die Werbung an für sich, die die Oberhand über den Nutzer hat, sondern vielmehr die Reaktion der Werbetreibenden auf das Nutzerverhalten in Echtzeit. Diese entscheidet, für welche Produkte wo und wie Werbung ausgespielt wird. Erfolg hat derjenige, der die dynamische Nachfrage versteht, auf sie eingeht und reagiert, um schneller zu sein als die Konkurrenz. Moderne Mediaplanung bedeutet deshalb weit mehr als reine Werbeplatzierung. Sie muss den Konsumenten verstehen und Produktempfehlungen abgeben. Damit hat sie unmittelbar Einfluss auf die Produktentwicklung.

Datenvolumen wächst

Die massive Zunahme von digitalen Werbekanälen (Mobil, Display, Video und Social Media) macht es immer aufwendiger und personalintensiver, komplexe Multichannel Mediakampagnen zu steuern. Werbetreibende legen verstärkt Wert darauf, ihre Kampagnen in Echtzeit über alle Kanäle hinweg zu optimieren und zu managen. Eine zusätzliche Belastung sind ausführliche Auswertungen und Berichte, die Auskunft über Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne geben. Bei Marketingfachleuten und Mediaplanern steigt damit im Rahmen ihrer Konzeption und Umsetzung von Online-Werbekampagnen mehr als je zuvor der Anspruch an das Datenmanagement sowie an eine effiziente und effektive Auswertung. Der eigentliche digitale Werbekanal rückt somit zunehmend in den Hintergrund. Nur wer den Verbraucher in den Mittelpunkt stellt, kann nachhaltig erfolgreich sein. Wie können Unternehmen auf diese Komplexität reagieren? Der Schlüssel hierzu sind die Daten, deren Volumen massiv wächst. Die Handhabung der sogenannten Big Data stellt somit eine immer größere Herausforderung dar. Digitales Marketing schafft eine extreme Möglichkeit, mit Daten zu interagieren beziehungsweise mit ihnen umzugehen und permanente Echtzeitentscheidungen bezüglich des Produkts zu treffen.

Kundeninformationen voll ausschöpfen

Marketingfachleute in Unternehmen brauchen folglich digitale Plattformen, die es ihnen ermöglichen, im täglichen Umgang mit großen Datenmengen den Überblick zu behalten und die Flut von digitalen Kundendaten zu bewältigen. Zugleich sollten auf diese Weise relevante Daten gefiltert beziehungsweise entsprechende Rückschlüsse daraus gezogen werden. Moderne Technologien wie die DataXu-Plattform setzen hier ein. So können mittels einer Plattform eine kundenfokussierte Steuerung digitaler Multichannel-Kampagnen, Agieren und Reagieren in Millisekunden, übersichtliche Auswertungen und zentriertes Media-Einkaufsmanagement über alle digitalen Werbekanäle hinweg ermöglicht werden. Essenzielle Schritte, um Marketing-Investitionen je nach ihren besonderen Markenzielen zu optimieren. Das Potenzial der Kundeninformationen wird so vollkommen ausgeschöpft, der ROI maximal optimiert. Angesichts dieser Entwicklungen müssen Firmen nun reagieren, um von ihrer Konkurrenz nicht rasant überholt zu werden.

Fazit

  • Mit der Vielfalt und Mobilität der Medienkanäle hat sich das Konsumentenverhalten massiv verändert – der Kunde übernimmt die Kontrolle.
  • Der Werbekanal rückt in den Hintergrund – nur wer den einzelnen Interessenten in den Mittelpunkt stellt, kann nachhaltig erfolgreich sein.
  • Programmatic Marketing Plattformen ermöglichen eine kundenfokussierte Steuerung digitaler Multichannel Kampagnen und zentriertes Mediaeinkaufsmanagement über alle digitalen Werbekanäle hinweg.

Autor des Beitrags: Sacha Berlik ist General Manager Europa für DataXu.

(ID:38978880)