Digital Asset Management-System

Seifenfreies Medienmanagement mit dem DAM-System

| Redakteur: Georgina Bott

Seifenfreies Medienmanagement – Sebapharma führt ein neues Digital Asset Management-System ein.
Seifenfreies Medienmanagement – Sebapharma führt ein neues Digital Asset Management-System ein. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Never touch a running system – nicht immer trifft diese Floskel zu. Das B2B-Unternehmen Sebapharma hat seine alte Bildverwaltungssoftware durch ein neues DAM-System ersetzt. Der Praxiscase zeigt, dass System nicht gleich System ist und was diese für das B2B Marketing bedeuten.

Mit der Floskel „Never touch a running system“ wird in vielen Unternehmen das Abwarten begründet. Doch gerade das Marketing verändert sich so schnell, dass Abwarten auch Verpassen bedeuten kann. Um mit den neuesten Trends im B2B Marketing mitzuhalten, hat Sebapharma sein Medienmangement angepasst.

Medien richtig managen

Bei Sebapharma, der Vertriebsgesellschaft für die Unternehmen Sebamat, Herzpunkt Pharma und Maurer Pharma GmbH, hatte man sich entschlossen, die bereits existierende Software für die Verwaltung von Bilddateien durch ein neues Digital Asset Management-System zu ersetzen. Seitdem ist bei Sebapharma das DAM-System cavok des Herstellers PEAK-14 im Einsatz.

„Das System passte einfach besser auf unsere Anforderungen“, erklärt Sascha Thönges, der bei Sebapharma als Mediengestalter und Produktioner für die DAM-Lösung verantwortlich ist. „Den Umstieg haben wir nicht bereut.“ Seit der Einführung ist das System und sein Einsatzumfang bei Sebapharma kontinuierlich gewachsen. cavok eröffnet alle Anwendungsgebiete eines klassischen DAM-Systems und unterstützt auch das Marketing der weltweit mehr als 70 Partnerunternehmen von Sebapharma. Das DAM-System automatisiert Workflows, lagert Daten und Media-Assets zentral und vermeidet Dubletten. Eine Besonderheit ist die Fähigkeit, sich tief in andere Softwarelösungen wie etwa Designprogramme, Webshops oder Content Management-Systeme integrieren zu können. Weil sich an den betont schlanken Kern eine Schicht mit quelloffenen Modulen anschließt, hat das System eine Anpassungs- und Integrationsfähigkeit, wie sie so praktisch keine andere DAM-Lösung aufweist.

Rund 1.000 Partner von Sebapharma nutzen das System

Am Anfang hatte Sebapharma das neue System ausschließlich zum Austausch von Bildmedien mit seinen Handelspartnern und Agenturen eingesetzt – für den Export in das nicht-deutschsprachige Ausland arbeitet das Unternehmen mit Vertriebspartnern zusammen.

„Was für uns anfangs eine reine Bilddatenbank war, dient uns inzwischen als umfassende Datenbank für verschiedenste Medien-Assets“, sagt Thönges. Ein Vorteil des Systems ist es, dass es sich auch für große Installationen mit sehr vielen Usern eignet: So hat es bei Sebapharma heute rund 1.000 Nutzer weltweit. Auch die weltweit 70 Partnerunternehmen greifen auf die Lösung zu, wobei alle Nutzer immer nur die für sie freigegebenen Bereiche sehen, gemäß ihren spezifischen Lese- und Bearbeitungsrechten. So erhalten die Handels- und Vertriebspartner durch das DAM-System Zugang zu relevanten Werbematerialien, Grafikelementen und Verpackungsdesigns von Sebapharma.

Auch Reinzeichnungen werden dort abgelegt. „Dadurch können beispielsweise Apotheker – oder deren Grafiker – auf Basis unseres Medienmaterials eigene Flyer gestalten, die für sie und in ihrem Markt optimal funktionieren“, erklärt Thönges. „Aktuell führen wir gerade unsere neue Produktserie ‚sebamed PRO‘ mit probiotischen Pflegestoffen in den Markt ein. Auch in diesem Zusammenhang ist das DAM wieder eine große Hilfe.“

SebaMed - hautnah erleben.
SebaMed - hautnah erleben. (Bild: Sebapharma GmbH & CO. KG)

Über Sebapharma

Die Keimzelle für den Markt der medizinischen Hautreinigung und -pflege legte Dr. med. Heinz Maurer in den 1950er-Jahren: Er erkannte, dass Hautreinigungsmittel dem pH-Wert der menschlichen Haut von 5,5 entsprechen sollten. Heute heißt das Unternehmen aus Boppard Sebapharma, ist für seine sebamed-Produkte bekannt, beschäftigt ca. 200 Mitarbeiter und agiert weltweit.

Systemausbau für die Zukunft geplant

„Wir haben unser Anwendungsszenario konsequent ausgeweitet“, so Thönges. „Dabei hat sich immer wieder bestätigt, dass das System super flexibel ist.“ Im DAM-System lassen sich auch Videodateien direkt in der Nutzeroberfläche abspielen. „Man kann Videos direkt im System übermitteln, und falls nötig sieht man sich die Videos auch gleich in der Nutzeroberfläche an, in einem Fenster, das mit dem kleineren Bildschirm von Tablets kompatibel ist.“ Aktuell ist bei Sebapharma die Umstellung auf die allerneueste Version cavok 4.1 geplant. Eines der Highlights der neuen Version ist, dass sich die Anzeige und Beschreibbarkeit eines Metadatenfelds dynamisch steuern lässt – ganz dem Workflow und der Rolle des Nutzers entsprechend. „Ein weiteres Ziel ist, dass wir das DAM-System noch tiefer in unsere IT integrieren wollen, um so auch ganze Freigabeprozesse innerhalb der Lösung abzubilden“, sagt Sascha Thönges. Die erforderliche Flexibilität bringt das DAM-System von Haus aus mit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45549555 / Data Marketing)