Social Media

B2B Content Marketing für ZEISS

| Redakteur: Georgina Bott

Den Auftakt des Content Marketing Projekts von ZEISS bilden drei Videos mit Tom Stern, dem langjährigen Director of Photography von Clint Eastwood.
Den Auftakt des Content Marketing Projekts von ZEISS bilden drei Videos mit Tom Stern, dem langjährigen Director of Photography von Clint Eastwood. (Bild: Content Fleet / ZEISS)

Content Marketing in Social Media Kanälen, wie Facebook oder Instagram für eine spitze B2B-Zielgruppe? Dass das funktionieren kann, zeigt das aktuelle Projekt von ZEISS. Mit einer umfangreichen Content-Strategie will der Herstellers im Bereich Optik und Optoelektronik seine Filmobjektive bewerben.

Die neu eingerichteten Social-Media-Kanäle und ein dazugehöriges Online-Magazin bilden den Kern der neuen Content-Strategie von ZEISS zur Vermarktung seiner Filmobjektive bei Directors of Photography (DoPs). Neben dem Online-Magazin tritt „ZEISS Cinematography“ in Facebook, Instagram, Vimeo und Youtube auf.

Gemeinsam mit Content Fleet werden nun Videos und Artikel für diese Kanäle kreiert. Auch die Strategie – von der Erstellung bis zur Distribution – wurde im Vorfeld gemeinsam mit der Agentur Content Fleet entwickelt. Ziel des Projektes ist es, das Image der Marke bei DoPs und professionellen Kameraleuten aus dem Kino-, Werbe- und TV-Bereich weltweit auszubauen. Außerdem soll dadurch eine aktive Fan-Basis aufgebaut werden.

„Wir setzen auf Social Media, um mit der internationalen Community direkt zu kommunizieren. Die Inhalte bewegen sich im thematischen Umfeld unserer Produkte in der Welt der DoPs und sollen sie bei ihren beruflichen Herausforderungen unterstützen“, erklärt Dominik Schadewaldt, als Marketing Segment Manager bei ZEISS verantwortlich für das Projekt. „Mit unseren Supreme Primes, einer Objektiv-Serie im Premium-Bereich, die wir Ende Mai gelauncht haben, beginnt für uns eine neue Ära, die wir von Anfang an mit Content Marketing begleiten wollen. Content Fleet hat uns mit einem KPI-getriebenen redaktionellen Ansatz überzeugt.“

Den Auftakt der Kampagne bilden drei Videos mit Tom Stern, dem langjährigen DoP von Clint Eastwood, über dessen neuesten Film „15:17 to Paris“, seine besten Tipps für Cinematographers, seinen Werdegang und sein Verständnis von Cinematography. Neben Interviews mit DoPs wird ZEISS seine hauseigene Expertise rund um optische Fragen bei Filmproduktionen auf den Plattformen zur Verfügung stellen und Informationen zur Anwendung der eigenen Produkte liefern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45489839 / Social Media)