Alexander Hiller – databyte

„Verzettelungsgefahr“ vermeiden und Marketingaktionen genau umsetzen

| Redakteur: Dr. Gesine Herzberger

Alexander Hiller ist seit 2010 Geschäftsführer der Lübecker databyte GmbH und verantwortet u.a. die Bereiche Kooperationen, Marketing und Sales.
Alexander Hiller ist seit 2010 Geschäftsführer der Lübecker databyte GmbH und verantwortet u.a. die Bereiche Kooperationen, Marketing und Sales. (Bildquelle: databyte)

Konzentration auf wichtige Kanäle, unterstützende Tools nutzen und die weit verbreitete „Verzettelungsgefahr“ vermeiden – das sind nur drei der Marketing Trends für das Jahr 2016. Alexander Hiller von databyte gibt einen Einblick, was das Marketing in diesem Jahr unbedingt auf dem Schirm haben sollte.

Wohin geht die Reise im B2B Marketing?

Der Weg führt 2016 zu einer noch präziseren Zielgruppenselektion im Bereich B2B. Scoring-Prozesse helfen dabei, Marketingaktionen noch effizienter zu gestalten. Auch werden die persönliche Ansprache und das Beziehungsmanagement weiter in den Fokus rücken. Unternehmen spüren immer stärker, dass sie über zielgruppenindividuelle Kampagnen, das richtige Timing und individualisierte Ansprache hochwertigere Leads erhalten. Streuverluste werden minimiert, Responsequoten maximiert.

Welche drei großen Trends und Entwicklungen sollten B2B-Marketeers 2016 auf dem Schirm haben?

Fokussierung und Konzentration auf die wichtigen Kanäle sowie die Nutzung von unterstützenden Tools und Wirtschaftsinformationen werden immer wichtiger. Es gilt, die weit verbreitete „Verzettelungsgefahr“ zu vermeiden und Marketingaktionen stringent und punktgenau durchzuziehen. Budgets und Ressourcen müssen dabei überlegt eingesetzt werden, was bedeutet, dass man auch mal auf eine Kommunikationsform verzichtet. In diesem Jahr werden auch die mobile Online-Nutzung sowie die Nutzung mobiler Devices weiter zunehmen. Das verändert die Marketingprozesse und fordert alle Beteiligten heraus, gewohnte Strategien zu überdenken und an neue Gegebenheiten immer wieder anzupassen.

* Die databyte GmbH ist Anbieter der Online-Applikation Business Engine und verfügt mit rund 5 Millionen Firmenprofilen und über 100 Millionen Einzelinformationen über eine der umfangreichsten Datenbanken für deutsche Wirtschaftsinformationen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43935585 / Live)