Personal Branding im B2B

Warum Werte Wahlen entscheiden

| Autor / Redakteur: Hermann Wala / Annika Lutz

In Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung können nur diejenigen bestehen, die im Gedächtnis der Zielgruppe bleiben.
In Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung können nur diejenigen bestehen, die im Gedächtnis der Zielgruppe bleiben. (Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Spätestens die Europawahl hat gezeigt: Wer die Generation Y und Z nicht überzeugen kann, fällt tief – das gilt auch für den B2B-Markt. Der beste Rat: Zuhören und gemeinsame Werte schaffen. Was die jungen Menschen wollen und Persönlichkeiten liefern können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

In meinem letzten marconomy-Beitrag „In acht Schritten zur Persönlichkeitsmarke“ habe ich die Wichtigkeit der Schaffung einer authentischen Persönlichkeitsmarke im B2B-Markt erläutert. Denn nur, wer im Gedächtnis seiner Zielgruppe bleibt und persönlich überzeugt, kann in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung am Markt bestehen. Der erste von acht Schritten, den ich ausführlich in meinem Buch „Ich Endlich Einzigartig“ bespreche, liegt dabei in der Wahl, Umsetzung und Darstellung der eigenen Werte.

In acht Schritten zur Persönlichkeitsmarke

Personal Branding im B2B

In acht Schritten zur Persönlichkeitsmarke

03.05.19 - Globalisierung und Digitalisierung verändern den B2B-Markt. Alte Regeln brechen, neue Konkurrenten kommen – und das immer schneller. Wer im Chaos bestehen will, muss im Gedächtnis bleiben. Acht Schritte zur authentischen Persönlichkeitsmarke. lesen

Quizfrage: Was haben McDonalds und die deutschen Volksparteien CDU und SPD gemeinsam? Sturheit, eine Spur von Überheblichkeit und am Ende die bitterböse Erkenntnis, den neuen Bedürfnissen der Zielgruppe nicht gerecht zu werden. Bei McDonalds machte sich das in den Abverkäufen des Big Macs und Co. bemerkbar, bei CDU und SPD waren es die historisch schlechten Ergebnisse bei der diesjährigen Europawahl.

Besonders auffällig: In beiden Fällen war der Grund ausgerechnet die Konsumenten- und Wähler-Gruppe, die eigentlich als besonders egoistisch, manipulierbar und politikverdrossen galt: die Generation Y und Z. Wie konnte das passieren?

Was die Politik von guten Verkäufern im Außendienst lernen kann

Europawahl 2019

Was die Politik von guten Verkäufern im Außendienst lernen kann

24.05.19 - Zum neunten Mal wird in dieser Woche das Europäische Parlament von den 28 EU-Mitgliedsstaaten gewählt. Deutschland tritt am Sonntag, dem letzten Wahltag an die Urne. 2014 lag die Wahlbeteiligung hierzulande bei 48,1 Prozent –bleibt abzuwarten, ob die Politik-und EU-Verdrossenheit auch dieses Mal für weiterhin rückläufige Zahlen sorgt. lesen

Hip ist, wer grün is(s)t

Um diese Frage zu beantworten, sollten wir auf die Nutznießer schauen. Denn wo es Verlierer gibt, warten auch immer Gewinner. In der Politik ist dieser Gewinner mit Blick auf die Wahlergebnisse schnell gefunden. Es sind die Grünen – unter den Erstwählern wählte mehr als jeder Dritte diese Partei. In Sachen Fast-Food liefern dagegen Spaziergänge durch die Szeneviertel der deutschen Großstädte eindeutige Erkenntnisse: Neue kleine Burger-Läden so weit das Auge reicht. Nur vom „Hauptsache günstig“-Image will keiner was wissen. Was zählt, sind Brötchen aus eigener Herstellung (am besten noch eine glutenfreie Variante), recyclebare Pommesschalen und Fleisch (wenn überhaupt) vom heimischen Bio-Bauern.

Apropos fleischlos glücklich. Die derzeit gehypteste Burger-Bulette der Welt trägt das Etikett „Beyond Meat“ und besteht nicht aus Hackfleisch, sondern aus Erbsenprotein und Rote Beete-Saft. Die Parallelen sind also klar – egal ob Europawahl oder Mittagstisch: Hip ist, wer grün is(s)t. Die Generation Y hat das Thema Nachhaltigkeit wieder auf die Karte gesetzt. Anfänglich durch vegane Bagels im Kreuzberger Szene-Cafes, heute durch „Friday for Futures“-Demonstrationen. Für Marken bietet das Chancen und Risiko gleichermaßen.

Mythos Millennials: So erreichen Sie die begehrten Fachkräfte

Employer Branding

Mythos Millennials: So erreichen Sie die begehrten Fachkräfte

16.01.19 - Bereits im Jahr 2020 werden Millennials mehr als ein Drittel der berufstätigen Bevölkerung stellen. In Zeiten akuten Fachkräftemangels ist der deutsche Mittelstand gefordert, sich auf die Kommunikationsgewohnheiten und Bedürfnisse dieser Generation mit einer zielgerichteten Employer Branding Strategie mit neuen Formaten und Tools einzustellen. lesen

Nachhaltig erfolgreich

Wie unterschiedlich Politiker, Unternehmen oder einzelne Persönlichkeiten mit dieser Situation umgehen, zeigt die aktuelle Lage. Die einen dämonisieren eine ganze Generation und klagen über Meinungsmache, die anderen sind flexibel und suchen nach Lösungen. So hat McDonalds die Farben im Logo nicht umsonst von gelb und rot, auf rot und grün erneuert, den ersten veganen Burger raus gebracht, Werbekampagnen mit Bio-Fleisch gedreht und in Amerika teilweise Grünkohl-Salat auf die Karte gesetzt.

Marken im B2B-Markt sollten sich also selbst fragen: Wofür möchte ich stehen? Und wo existieren die größten Schnittmengen zwischen meinen Werten und die meiner Zielgruppe? Denn die jungen Menschen der Generation Y rücken in den Arbeitsmarkt. Sie werden zu Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Angestellten oder sogar Junior-Chefs. Wer in diesem Umfeld bestehen will, muss mehr liefern als Qualität und ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Wer besteht, bietet im wahrsten Sinne des Wortes einen Mehr-Wert.

Ergänzendes zum Thema
 
Das Buch zum Thema

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45970593 / Marke)