Zeitlose Marketingstrategien Was B2B-Marketingstrategen von Film-Franchises lernen können

Ein Gastbeitrag von Ljubica Jovanova*

Spiderman und Matrix haben bereits den Kurs vorgegeben: Die Filmlandschaft des Jahres 2022 wird wieder zahlreiche Franchises hervorbringen, die Massen von Fans aller Generationen anziehen werden. Diese Franchises können eine perfekte Inspirationsquelle für Vermarkter sein, die skalierbare und globale Branding-Strategien entwickeln wollen.

Anbieter zum Thema

Marketing-Strategien müssen nicht trocken sein. Vielmehr sollte man sich an komplett anderen Beispielen orientieren. Film-Franchises machen dies vor.
Marketing-Strategien müssen nicht trocken sein. Vielmehr sollte man sich an komplett anderen Beispielen orientieren. Film-Franchises machen dies vor.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Im Bereich der Entwicklung einer Marketing-Strategie und des Brand Buildings hilft es oft, einfach mal über den Tellerrand zu blicken. Diese vier Tipps zeigen, was Sie von Film-Franchises lernen können.

1. Die Markengeschichte nutzen

Franchises vergessen nie, wofür sie stehen – und jede Marke sollte in ihrer Marketingstrategie das Gleiche tun. Denn nur wer die Geschichte seines Unternehmens authentisch zu erzählen und visuell in Szene zu setzen weiß, gewinnt Vertrauen und Respekt der Verbraucher. Langfristig trägt das Storytelling zudem dazu bei, die eigene Marke bei Kunden und Geschäftspartnern als Experte in einem bestimmten Gebiet zu positionieren.

Selbst für junge Marken ist es deshalb wichtig, beim Aufbau ihres Images auf Langlebigkeit zu setzen. So war es in der Vergangenheit eine schwierige Aufgabe, den Lebenszyklus einer Markenidentität zu erfassen. Heute kann dieser Prozess mithilfe eines digitalisierten und automatisierten Asset-Managements viel leichter bewältigt werden.

So können sich Marketingmanager durch die Verwendung digitaler Asset-Management-Tools jederzeit sicher sein, die richtigen Inhalte zu verwenden, die das Image ihrer Marke am besten widerspiegeln. Denn es gilt: Die eigene Marke ist der einfachste Weg, dem Publikum zu zeigen, was ein Unternehmen einzigartig macht. Sobald die Verbraucher erst einmal eine konkrete Vorstellung von einer Marke haben, wirken alle Inhalte, die nicht diesem Markenbild entsprechen, auf sie unauthentisch.

2. Das Design optimieren, dem Markenimage treu bleiben

Beispielsweise hat sich das Design der James Bond-Filme in den letzten 60 Jahren durchaus weiterentwickelt. Doch sowohl die Farbpalette als auch die Ikonografie geben dem Franchise einen hohen Wiedererkennungswert.

Das Gleiche gilt auch für Unternehmen. Auch sie sollten ihre Marke nicht komplett neu erfinden. Stattdessen sollten sich Marketingspezialisten darauf konzentrieren, einzelne Elemente zu verbessern, dabei aber gleichzeitig die Originalität ihrer Marke bewahren. Denn am Beispiel der James Bond-Fans zeigt sich, dass Verbraucher sich sehr wohl mit den neuesten digitalen Designs auseinandersetzen, die die einzelnen Filme voneinander unterscheiden. Das Design ist dabei nach wie vor synonym für das Image der Marke.

Gleichzeitig nimmt die Nachfrage nach Inhalten zu. Während Marketing- und Kreativteams also Inhalte in einem größeren Umfang als je zuvor produzieren, spielt Markentreue eine wichtige Rolle. Denn die Ausrichtung von Inhalten auf die Alleinstellungsmerkmale einer Marke sorgt für Kundentreue.

Das Bewahren der Markenkonsistenz kann, ganz gleich, ob es sich um Video-, statische oder Print-Assets handelt, sehr zeitaufwändig sein, wenn die Assets von Grund auf neu erstellt werden. Mit zunehmender Verbesserung der Autoren-Tools sollten sich Marketingfachleute daher eher darauf konzentrieren, die erstellten Inhalte zu optimieren, um ihrem Markenimage so viel Originalität und Konsistenz wie möglich zu verleihen.

3. Relevante Partnerschaften schaffen

Partnerschaften, ob kommerziell oder künstlerisch, sind die Grundlage für den Erfolg eines Franchises - und das gilt ebenso für alle Marken. Eine solide Partnerschaftsstrategie ist daher ein zentraler Bestandteil jeder Marketingstrategie. Die richtigen Partnerschaften entscheiden über den Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne.

Eine sorgfältige Prüfung jedes potenziellen Partners und die Sicherstellung, dass er relevant und prominent genug ist, um die richtige Art von Engagement zu erhalten, ist daher unabdingbar. Wenn die Partner über die wesentlichen Tools und Assets verfügen, um das bereits vorhandene Branding und Marketing zu unterstützen, steigen die Chancen, wichtige Zielgruppen an sich zu binden, erheblich.

4. Nahtlose digitale Erlebnisse kreieren

Im Kino verkörpern Bild- und Tonspuren die Identität der Franchises und schaffen ein immersives Erlebnis für die Zuschauer. Die Qualität von visuellen und auditiven Elementen ist für jede Marketingkampagne von entscheidender Bedeutung und sorgt für ein eindrucksvolles digitales Erlebnis. Diese Elemente sollten zwar für jeden Marketingexperten oberste Priorität haben, doch die Bereitstellung qualitativ hochwertiger und effektiver Inhalte für diese Erlebnisse erfordert Zeit und Ressourcen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Um Inhalte erfolgreich zu verwalten und zu verbreiten, bedarf es koordinierter Anstrengungen zwischen den Teams und der weit verbreiteten Nutzung innovativer Marketingtechnologien. Als Beispiel: Filme werden in mehreren Sprachen erstellt, mit unterschiedlichen Veröffentlichungsterminen in den verschiedenen Ländern. Für Marken gelten die gleichen Überlegungen für die Skalierung ihrer Kampagnen.

Die Hälfte aller Marketingexperten weltweit gibt an, ihre Initiativen zur digitalen Transformation und zum digitalen Erlebnis im Jahr 2021 beschleunigt zu haben.

Um ihre Kunden zu binden und ihnen in diesem Kontext das bestmögliche digitale Erlebnis zu bieten, können sich Marketing- und Kreativteams am Franchise-Modell orientieren. Indem sie ihre Strategien und Prozesse Schritt für Schritt anpassen und ihre Marke im großen Maßstab aufbauen, werden sie letztlich langfristige Erfolge verbuchen können.

*Ljubica Jovanova ist Creative Director bei Bynder.

(ID:47983428)