Suchen

Von Social Recruiting 2.0 bis Personalentwicklung 2020 Zukunft Personal will 2013 mit hohem Praxisanteil punkten

| Redakteur: Dr. Gesine Herzberger

Mehr als 16.000 Besucher und 650 Aussteller erwartet der Veranstalter der Zukunft Personal in diesem Jahr. Die Ausstellungsfläche ist 2013 erstmals über vier Messehallen verteilt.

Europas größte Personalfachmesse bietet vom 17. bis 19. September renommierte Keynotes, kreative Praxisbeispiele und vor allem konkrete Handlungshilfen für das Personalmarketing.
Europas größte Personalfachmesse bietet vom 17. bis 19. September renommierte Keynotes, kreative Praxisbeispiele und vor allem konkrete Handlungshilfen für das Personalmarketing.
(Bildquelle: Zukunft Personal 2012/Fotostudio Franz Pfluegl)

Neben international bekannten Keynotes bietet Europas größte Messe für Personalmanagement insgesamt rund 220 Vorträge. Dabei werden sämtliche Facetten der Personalbranche abgedeckt: Themen sind beispielsweise Frauen in Führungspositionen, Work-Life-Balance, Talentmanagement und Fachkräftemangel, globale HR-Trends oder aktuelle Themen wie Social Learning und Datenschutz. Schon der Blick in das umfangreiche Programmheft der Zukunft Personal 2013 zeigt: Der Praxisanteil der Veranstaltung ist in diesem Jahr besonders hoch. Till A. Kaestner, Geschäftsleiter LinkedIn DACH, erläutert beispielsweise, welche Chancen Social Media für das Recruiting bieten, während Frank K. Pohl, Corporate Director of Marketing der Lindner Hotels AG, auf Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programme eingeht. Dr. Andrea Roth vom Städtischen Klinikum München diskutiert Gender- und Diversity-Management als Personalmarketing-Instrument und Nicole Heinrich, Leiterin Ausbildung und Personalmarketing bei Otto, berichtet über die Azubi-Speerspitzen-Kampagne, mit der der Handelskonzern große Erfolge (nicht nur) bei der Auszubildendensuche einfahren konnte.

Branchenspezifische Suche auf dem Vormarsch

Ein wichtiger Faktor bei der Suche nach geeigneten Nachwuchskräften ist die branchenspezifische Ausrichtung von Recruiting und Personalmarketing-Maßnahmen. Auch hier können Besucher der Zukunft Personal sich auf fachkundigen Input freuen. So präsentieren zahlreiche Spezial-Jobbörsen zum ersten Mal ihr Angebot auf der Kölner Messe – darunter etwa Stack Overflow Careers 2.0 (Jobs für Programmierer), ICTJob Deutschland (Online-Jobbörse für IT-Experten) oder eFinancialCareers (Stellenangebote im Banking). Auch die berufsspezifische Beratung von Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften ist immer stärker vertreten – vor allem in Bezug auf den MINT-Bereich. Wie Betriebe ihre Recruiting-Kampagnen auf die Bedürfnisse von Naturwissenschaftlern ausrichten können – darauf hat sich beispielsweise die Jobvector/Capsid GmbH spezialisiert. In einem Vortrag erklären die beiden CEOs Dr. Eva Birkmann und Tom Wiegand, wie Arbeitgeber ihre Stellenanzeigen inhaltlich und formal für ihre Zielgruppe optimieren können. Tipps für eine positionsorientierte EU-weite Mediaplanung gibt ein weiterer Beitrag von Vertretern der JobTicket GmbH.

Candidate Journey: Wie Kandidaten suchen

Impulse für die tägliche Personalmarketing-Praxis erhalten Besucher von Dr. Sacha Knorr, Leiter Marketing von StepStone, und Dr. Sascha Krause von Google Germany: In ihrem Vortrag geben die beiden Einblicke in das Suchverhalten unterschiedlicher Kandidatentypen. Die Referenten führen aus, wann potenzielle Bewerber vor allem nach Jobs suchen und wie sie auf Jobbörsen wie StepStone stoßen.

Das komplette Programmheft zur Zukunft Personal hilft dabei, den Besuch zu planen und sich vorab einen Überblick über die Veranstaltung zu verschaffen.

(ID:42260147)