Suchen

Interview

Doris Wiedemann zu Verknüpfung von Web 2.0-Elementen mit redaktionellen Inhalten

Mit der Redaktion in Kontakt treten, selber zur Autorin werden (User Generated Content), die Verlagsredaktion als Teil der Community, Bewertungs- und Service-Funktionen um die Website aktiv mitzugestalten, Integration von Videos in den Online-Auftritt, etc. Eine konsequente Web 2.0-Umsetzung erfolgt durch die Integration der User in die Website der Verlage. Inwieweit das im zukunftsträchtigen Frauen-Online-Segment bei goFeminin und JOLIE funktioniert, wie diese Online-Projekte verlagsintern aufgesetzt wurden und wie sich klassisch ausgebildete Redakteure wandeln müssen, dazu Doris Wiedemann, Verlagsleiterin New Media beim Axel Springer Mediahouse, im Interview mit Wolfram A. Zabel.