Lars Milde – Tableau

„Die Datenschutzverordnung bringt viele Neuerungen mit sich“

| Redakteur: Georgina Bott

Lars Milde ist seit 2014 Senior Marketing Manager DACH & Eastern Europe beim Visual-Analytics-Spezialisten Tableau.
Lars Milde ist seit 2014 Senior Marketing Manager DACH & Eastern Europe beim Visual-Analytics-Spezialisten Tableau. (Bild: Tableau)

Wohin geht die Reise für die B2B Marketing? Eine Frage, die sich wohl jeder Marketer einmal im Jahr stellt. Lars Milde ist Senior Marketing Manager bei Tableau und seine Einschätzungen zusammengefasst.

Als Marketing-Manager eines Visual-Analytics-Anbieters kann ich mir ein Marketing ohne datengestützte Datenanalyse gar nicht vorstellen. Im Marketing fallen so viele wertvolle Daten an, die sich mithilfe der richtigen Tools gezielt aufbereiten lassen – etwa in Form von detaillierten Nutzerprofilen für eine personalisierte Kundenansprache. Personalisierung/ One-to-One-Marketing – also die richtige Person über den richtigen Kanal mit der richtigen Botschaft zum richtigen Zeitpunkt erreichen - ist zwar kein neuer Trend, aber er wird zunehmend professioneller. Amazon, Netflix und Spotify sind gute Beispiele dafür, wie sich die Customer Experience auf Basis Daten verbessern lässt. Und Sony Music analysiert mit unserer Visual-Analytics-Software Inhalte auf Youtube und Spotify, um die besten Köpfe fürs Influencer Marketing zu identifizieren - noch ein nicht ganz neuer, aber bleibender Trend im Marketing.

Auch Inhalte fürs Content Marketing oder eine optimierte Kampagnenplanung lassen sich aus Daten ableiten. Den entscheidenden Mehrwehrt bringt dabei die Zusammenführung von Daten aus unterschiedlichen Systemen und Kanälen. Die integrierte Datennutzung meiner Meinung nach ein ganz wichtiger Marketing-Trend. Eine großangelegte Kampagne lässt sich nicht anhand einiger weniger Kennzahlen evaluieren. Für einen vollständigen Blick auf die Aktivitäten des Unternehmens müssen die Datenpunkte aller Funktionen und Teams miteinander verbunden und mit den Informationen über verschiedenen Kundengruppen in Einklang gebracht werden. Ähnlich ist es beim Thema Leads: Hier hat das Marketing oft nur Momentaufnahmen wie E-Mail-Öffnungsraten und die Besucherzahlen von Webseiten. Solche Kennzahlen sind wertvoll - ihr wahrer Wert entfaltet sich aber erst, wenn sie miteinander verbunden werden und den gesamte Lebenszyklus des Leads aufzeigen: Wie fand der erste Kontakt statt? Welcher Content, Kanal oder welche Aktivität erzeugten die meiste Interaktion? Wie gestaltete sich der Kauf? Und wie hat sich die Customer Journey seitdem entwickelt? Analysiert man all diese Einzelfragen, erhält man ein aussagekräftiges Gesamtbild des Kunden, das eine hochgradig personalisierte Ansprache ermöglicht.

Ein weiterer wichtiger Trend ist für mich die Nutzung von Echtzeit-Daten. Das heißt, es werden nicht mehr nur bestehende Daten – etwa die jeweilige Kaufhistorie – für einzelne Kunden individualisiert. Sondern es fließt auch der jeweilige Nutzungskontext mit ein – Standort, Wetter oder das genutzte Endgerät. Unternehmen müssen künftig in der Lage sein, bislang unbekannte Daten in Echtzeit zu analysieren und aus den Ergebnissen ohne Zeitverzögerung die richtigen Kommunikationsmaßnahmen abzuleiten.

Klar im Trend liegt auch die enge Zusammenarbeit zwischen Sales und Marketing. Denn ganzheitliche Vertriebs- und Marketing-Strategien lassen sich nur gemeinsam erfolgreich umsetzen. Aber auch weil die Kunden unberechenbarer geworden sind und ihr Nutzungsverhalten häufiger ändern, wird die enge Abstimmung beider Abteilungen immer wichtiger.

Die neue Datenschutzverordnung: DSGVO

Viele Neuerungen bringt die neue Datenschutzgrundverordnung mit sich, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt. Das wichtigste dabei – sowohl Auskunftsrechte der Kunden als auch ihr Recht auf Datenlöschung wird gestärkt. Unternehmen, die gegen die neue Verordnung verstoßen, müssen künftig mit hohen Bußgeldern rechnen. Deshalb müssen Marketer, die mit personenbezogenen Daten arbeiten, sich mit der Frage auseinander setzen: Wie werden die Daten künftig erfasst, wie werden sie verarbeitet und gelöscht.

Analytics bringt Wissenschaft und Kunst zusammen
Die Nutzung von Technologie wird immer einfacher. Jeder kann heute mit Daten „spielen“, ohne tiefe technische Kenntnisse besitzen zu müssen. Stattdessen werden für die Datenanalyse Geisteswissenschaftler gesucht, die die Kunst des Erzählens verstehen. Immer mehr Unternehmen sehen in der Datenanalyse eine geschäftliche Priorität. Und sie erkennen, dass ihnen Mitarbeiter mit analytischem Denken und Storytelling-Kompetenz Wettbewerbsvorteile verschaffen können. Damit bringt die Datenanalyse Aspekte der Kunst und Wissenschaft zusammen. Der Fokus verschiebt sich - von der einfachen Datenbereitstellung bis hin zu datengesteuerten Geschichten, die konkrete Entscheidungen nach sich ziehen.

Über Tableau

Tableau Software hilft Anwendern in allen Branchen, ihre Daten sichtbar und verständlich zu machen. Mit Tableau kann jedermann vorhandene Informationen blitzschnell analysieren, visualisieren, und die Ergebnisse mit anderen teilen. Mehr als 65.000 Unternehmen weltweit nutzen Tableau im Büro und unterwegs für schnelle Analysen. Zehntausende Benutzer verwenden Tableau Public, um ihre Daten in Blogs und auf Websites zu veranschaulichen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45060422 / Live)