Martin Häring – Finastra

Die Evolution des CMO zum Chief MarTech Officer

| Redakteur: Georgina Bott

Martin Häring ist seit 2013 Chief Marketing Officer (SMO) bei Finastra.
Martin Häring ist seit 2013 Chief Marketing Officer (SMO) bei Finastra. (Bild: Finastra)

Martin Häring ist seit 2013 als Chief Marketing Officer (CMO) für das weltweite Marketing von Finastra, dem drittgrößten Finanz-Softwarehersteller der Welt, tätig und bringt mehr als 25 Jahre Marketing- und Managementerfahrung mit. Das sind für ihn die drei wichtigsten Trends, die Marketer 2018 im Blick haben sollten.

Künstliche Intelligenz eröffnet völlig neue Chancen für das Business

Kognitive Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning bieten zu große Chancen für das Marketing, um sie ignorieren zu können. Sei es durch digitale Assistenten, intelligente Chatbots oder Robo-Advisors: Richtig genutzt, setzt KI Mitarbeiterressourcen frei, die bisher mit Routineaufgaben blockiert waren, um sich auf das strategische Marketing und eine langfristige Kundenbindung zu konzentrieren. Verknüpfen Unternehmen die KI-Automation mit den entsprechenden Big-Data- und Analyse-Tools, lernen sie den Kunden immer besser kennen. Das Thema Kundenzentrierung bekommt dann eine ganz neue Bedeutung. Aus den Ergebnissen lassen sich unterschiedliche Buyer Personas entwickeln. Auf deren Basis gestalten Marketer gezielte Kampagnen sowie maßgeschneiderte Angebote und unterbreiten sie dem Kunden genau da, wo er sie braucht. Nicht nur das B2C-Marketing lebt davon, den Kunden immer mehr in den Fokus zu rücken. Auch die Erwartung der B2B-Kunden an individuell auf sie zugeschnittene Informationen und Angebote steigt. Personalisierung muss zum Handwerkszeug des B2B-Marketers gehören: Den richtigen Kunden über den richtigen Kanal und zur richtigen Zeit abholen. Was Marketing Automation ermöglicht, werden kognitive Technologien an Qualität und Detailgenauigkeit auf ein neues Level heben.

Customer Lifecycle Marketing ersetzt die reine Lead-Generierung

In diesem Zusammenhang wird auch ein zweites Thema immer relevanter: ein ganzheitliches Customer Lifecycle Marketing, das klare Mehrwerte schafft. Während die Lead-Generierung nur am Anfang der Neukundenakquise steht, geht es beim Customer Lifecycle Marketing darum, die Kundenbindung auf dem Weg zur Kaufentscheidung und darüber hinaus Schritt für Schritt zu festigen. Dafür gilt es, die unterschiedlichen Berührungspunkte in jeder Phase – vom Erstkontakt über den Verkaufsabschluss bis zur Wiedergewinnung – entsprechend zu nutzen und dem Kunden jeweils mit passgenauen Informationen und Produkten zu begegnen. Hier müssen Marketer über die Lead-Generierung hinausdenken, um neue Geschäftspotenziale bei bestehenden Kunden zu heben. Denn während Neukundengewinnung sehr teuer ist, können Marketer kosteneffizient und effektiv den Unternehmensumsatz ankurbeln, wenn sie die Beziehung zu Bestandskunden pflegen und personalisierte Angebote für Cross- und Up-Selling unterbreiten.

MarTech entwickelt sich vom Tool zum Mantra

Kreativität im Marketing reicht nicht mehr aus, um in der heutigen Wirtschaft konkurrenzfähig zu bleiben. Digitales Denken und Handeln sind gefragt. Das zeigt sich auch in der Rolle des CMO: Diese wandelt sich vom Chief Marketing Officer zum Chief MarTech Officer – CMO, CIO und CTO verschmelzen in diesem Zuge immer mehr miteinander, bis eine klare Abgrenzung kaum mehr möglich sein wird. Laut Gartner investiert der CMO im Vergleich zum CIO schon jetzt genauso viel, wenn nicht sogar mehr Budget in IT. Der Grund: Um die riesigen Mengen an Informationen zu nutzen, die über eine Vielzahl unterschiedlicher Quellen gesammelt werden, sind neueste Technologien wie Big-Data-Analysen, künstliche Intelligenz und Marketing Automation unersetzlich. Wer diese Transformation verpasst, verschenkt wertvolles Potenzial, das smarte Prozesse, personalisierte Ansprache und zielgerichtete Marketingkampagnen bieten.

Über Finastra

Finastra gehört mit fast 10.000 Mitarbeitern und mehr als zwei Milliarden US-Dollar Jahresumsatz zu den größten Finanz-Softwareherstellern der Welt. Durch seine offene Plattform für Innovation aktiviert Finastra das Innovationspotenzial von Menschen und Unternehmen im Finanzsektor.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45046242 / Live)