Suchen
Company Topimage

FIS Informationssysteme und Consulting GmbH

http://www.fis-gmbh.de/
Firma bearbeiten

18.11.2020

FIS-SAP-Labor an der FHWS: Mit SAP-Lehre dem Fachkräftemangel entgegenwirken

IT-gestützte Planung in der Industrie schon während des Studiums trainieren: Im neuen FIS-SAP-Labor am Campus Ledward in Schweinfurt können die Studierenden der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) wertvolle Erfahrungen für ihre berufliche Zukunft sammeln.

Christian Lang, Mitglied der Geschäftsleitung der FIS Informationssysteme und Consulting GmbH (FIS), hat am 17. November zusammen mit Laborleiter Professor Dr. Alexander Dobhan das neue FIS-SAP-Labor offiziell eröffnet. Aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie werden die ersten Vorlesungen im neuen Labor jedoch erst im nächsten Semester stattfinden können.

Das SAP-Labor der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen an der FHWS wurde 2013 als Teil des ERP-Labors (Enterprise-Resource-Planning) von Professor Dr. Friedrich von Loeffelholz mit dem Ziel gegründet, die IT-gestützten Geschäftsprozesse eines Unternehmens in einer Laborumgebung für die Studierenden anschaulich zu gestalten und neue Entwicklungen im ERP-Bereich zu untersuchen. Diesen Ansatz führt seit 2017 der Laborleiter Professor Dr. Alexander Dobhan fort.

Als Lehrbeauftragter sorgt Jan Senner dafür, dass die Studierenden die SAP-Laborumgebung erleben können. So wurde mit Senner als Projektleiter in den letzten beiden Jahren unter anderem in der c-factory der FHWS SAP eingeführt sowie eine SAP-gesteuerte Miniaturfabrik und ein „Assemble by light“-System (ein Prozess zur systemgeführten Montage) mit Verbindung in die SAP-Software in Betrieb genommen.

„In Zeiten fortschreitender Digitalisierung, Internet der Dinge und Künstlicher Intelligenz steigt die Bedeutung von ERP Software als digitales Zentrum der Planung, Belegerstellung und Datentransformation. Entsprechend bedeutsam ist die Lehre und Forschung in diesem Bereich. SAP spielt als Marktführer dabei eine entscheidende Rolle. Gleichzeitig besteht ein Fachkräftemangel in diesem Bereich, sodass die entsprechende Ausbildung von Fachkräften forciert werden muss. Ziel dieser Kooperation ist, die SAP-Ausbildung an der Fakultät zu fördern und mögliche Berufsaussichten für Studierende der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen sowie FHWS-weit aufzuzeigen“, kommentiert Prof. Dr. Dobhan die Hintergründe der Kooperation zwischen der FHWS und FIS.

Seit September 2020 besteht das Labor nun als FIS-SAP-Labor. Aufgrund der langjährigen Expertise von FIS in der Beratung und Durchführung von SAP-Projekten sowie der eigenen Entwicklung innovativer Lösungen auf SAP-Basis hat sich FIS als perfekter Partner für die Kooperation erwiesen. Im Rahmen der Kooperation sollen die bisherigen Aktivitäten ausgebaut und vor allem die Bestrebungen hin zu einer SAP-Lehre zum Anfassen sowie einer ausgeweiteten Forschungsbeteiligung des FIS-SAP-Labors forciert werden.