Suchen

bvik-Studie: Marketing-Etats in Industrieunternehmen 2014

So verteilen B2B-Marketing Entscheider ihre Budgets

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Die Nennungen variieren stark in Abhängigkeit von der Unternehmensgröße. Laut der Studie ist für kleinere und mittlere Unternehmen bis 2000 Mitarbeitern internationales Marketing das wichtigste Thema, während sich große Firmen am intensivsten mit B2B-Markenführung beschäftigen. „Internationales Marketing scheint für viele der großen Unternehmen bereits etablierter Standard zu sein, während die kleinen Unternehmen offenbar noch intensiv an Strategien und Strukturen dafür arbeiten, bevor sie global im Marketing aktiv werden“, kommentiert Prof. Dr. Carsten Baumgarth von der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin diese Tatsache.

Prof. Dr. Carsten Baumgarth von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin betreut die Studie in wissenschaftlicher Hinsicht.
Prof. Dr. Carsten Baumgarth von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin betreut die Studie in wissenschaftlicher Hinsicht.
(Bildquelle: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis)

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Eine ähnliche Tendenz zeigt sich übrigens auch bei der Budgetverteilung: Bei den befragten Unternehmen über 2000 Mitarbeitern erreicht der Budgetanteil für internationales Marketing 57 Prozent, bei den kleineren Unternehmen bis 200 Mitarbeitern dagegen nur 28 Prozent.

Zur Studienerhebung:

Der bvik untersucht in seiner jährlichen Studie „B2B Marketing-Budgets“, wofür B2B-Marketingentscheider ihre Gelder ausgeben. Mit Unterstützung des Marktforschungsinstituts TNS Infratest befragte der bvik Ende 2014 über 100 deutsche Industrieunternehmen ab einer Größe von 50 Mitarbeitern mittels eines Online-Fragebogens. Die bvik-Studie ist die einzige Befragung dieser Art, die sich explizit an Marketing-Entscheider in B2B-Unternehmen richtet und zeichnet mit über 90 Prozent Marketingverantwortlichen unter den Befragten ein realistisches Bild des Marketing in deutschen B2BUnternehmen.

Mitmachen und profitieren

Eine Studie wird umso besser und aussagekräftiger, je mehr Teilnehmer sie hat! Wenn Sie als Marketingentscheider eines B2B-Unternehmens beim nächsten Mal an der Studie mitmachen und die Ergebnisse kostenfrei erhalten möchten, dann senden Sie bitte eine kurze E-Mail mit dem Betreff „Studie Marketingbudget“ an die Geschäftsstelle des bvik.

* Am 30. Juni 2015 findet der Tag der Industriekommunikation statt – das große B2B-Marketing-Event des bvik. Im Rahmen der Abendveranstaltung wird in diesem Jahr erstmals der GWA Profi Award verliehen. Der Preis zeichnet umfassende, kreative und langfristig angelegte B2B-Markenkommunikation aus. Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA verleiht den Profi 2015 bereits zum siebten Mal.

** In unserer Bildergalerie finden Sie einige Ausschnitte aus der Kurzzusammenfassung der Studienergebnisse. Der detaillierte Ergebnisbericht ist über die bvik-Geschäftsstelle erhältlich. Für bvik-Mitglieder kostenfrei, für Nicht-Mitglieder gegen eine Gebühr von 250,- EUR zzgl. MwSt.

Ergänzendes zum Thema
Über den bvik:

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) ist eine unabhängige Organisation für Marketing-Verantwortliche der Industrie und Profis der B2B-Kommunikationsbranche. Er verfolgt das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Industrieunternehmen und Kommunikationsdienstleistern zu fördern, zu verbessern und zu professionalisieren.

(ID:43453203)