Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Transformation im Mittelstand Wie KEMPER die digitale Transformation durch Task-Management gelingt

| Redakteur: Veronika Kremsreiter

Ohne Frage: Die Digitalisierung ist keine neue Herausforderung, doch nach wie vor hält sie viele Unternehmen auf Trab – vor allem kleine und mittelständische Betriebe. Trotzdem gibt es genügend Beispiele für gelungene Digitalisierung im Mittelstand. Ein mittelständischer Hersteller für Absaug- und Filtertechnik aus Vreden hat mithilfe einer digitalen Task-Management-Lösung in der eigenen Transformation viel geschafft.

Firmen zum Thema

Es gibt zwei entscheidende Säulen, auf denen sich der Erfolg des unternehmenseigenen digitalen Fortschritts aufbauen lässt: Zum einen kommt es auf die richtigen Software-Partner an, die für eine Firma die digitalen B2B-Lösungen erstellt, mit der diese auf optimale Weise arbeiten kann. Die andere Säule ist das interne Mindset eines Unternehmens, offen für Veränderung und die schrittweise Ablösung von analogen Methoden durch digitale Tools zu sein.
Es gibt zwei entscheidende Säulen, auf denen sich der Erfolg des unternehmenseigenen digitalen Fortschritts aufbauen lässt: Zum einen kommt es auf die richtigen Software-Partner an, die für eine Firma die digitalen B2B-Lösungen erstellt, mit der diese auf optimale Weise arbeiten kann. Die andere Säule ist das interne Mindset eines Unternehmens, offen für Veränderung und die schrittweise Ablösung von analogen Methoden durch digitale Tools zu sein.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Es gibt zwei entscheidende Säulen, auf denen sich der Erfolg des unternehmenseigenen digitalen Fortschritts aufbauen lässt: Zum einen kommt es auf die richtigen Software-Partner an, die für eine Firma die digitalen B2B-Lösungen erstellt, mit der diese auf optimale Weise arbeiten kann. Die andere Säule ist das interne Mindset eines Unternehmens, offen für Veränderung und die schrittweise Ablösung von analogen Methoden durch digitale Tools zu sein. Beides, sowohl das Finden der geeigneten Partner als auch das Etablieren einer digitalen Offenheit sämtlicher Mitarbeiter, sind grundsätzliche Hürden für Firmen jeder Branche und Größe.

Das mittelständische Unternehmen KEMPER ist ein Anbieter für Absaug- und Filtertechnik, beispielsweise von Schweißrauch in metallverarbeitenden Betrieben. „Wir hatten ein klares Ziel: Die Anzahl interner E-Mails zur Abstimmung über die täglichen Aufgaben der einzelnen Mitarbeiter sollten stark reduziert werden. Für unser internationales Vertriebsteam, für den Einkauf, die interne IT, das Marketing und weitere Bereiche sollte ein Tool her, das auch dem Management Einsicht in den Bearbeitungsstatus aktueller Projekte ermöglicht“, berichtet Björn Kemper, Geschäftsführer in zweiter Generation. Nach Testläufen mit vielen marktführenden Anbietern entschied man sich für die Task-Management-Lösung MeisterTask.