Feiertagsstimmung 4 Schritte für ein sicheres Wichteln in Corona-Zeiten

Autor / Redakteur: Fiona Gaubitz / Viviane Krauss

Schon ganz aufgeregt wegen der nahenden Feiertage aber im Büro kommt die Weihnachtsstimmung nicht wirklich auf? Dann wichteln Sie doch gemeinsam mit Ihren Arbeitskollegen! Wie das in der heutigen Zeit am besten klappt, erfahren Sie hier.

Firma zum Thema

Das Weihnachts-Wichteln muss nicht ausfallen! Auch in Corona-Zeiten kann die Wichtel-Aktion dementsprechend gestaltet werden und der Spaß am anonymen Schenken bleibt erhalten.
Das Weihnachts-Wichteln muss nicht ausfallen! Auch in Corona-Zeiten kann die Wichtel-Aktion dementsprechend gestaltet werden und der Spaß am anonymen Schenken bleibt erhalten.
(Bild: gemeinfrei / Pexels )

Durch die Corona-Pandemie ist an Weihnachtsmärkte, betriebliche Weihnachtsfeiern oder andere Versammlungen aktuell leider nicht zu denken. Um das turbulente Jahr trotzdem so feierlich wie möglich ausklingen zu lassen, ist das altbewährte Wichteln ideal! Einen Arbeitskollegen beschenken und selbst ein Geschenk erhalten – ein großer Spaß und dabei kann ja nichts schief gehen, oder? Wenn Sie die folgenden vier Schritte befolgen, können Sie das Wichteln Corona-Konform und sicher gestalten:

1. Einen „Wichtel-Manager“ bestimmen

Zuerst sollte sich jemand aus dem Büro dazu bereit erklären, die Zuteilung der Wichtel und Verteilung der Geschenke zu übernehmen. Wer diese Aufgabe übernimmt, kann allerdings nicht am Wichteln selbst teilnehmen und schenken oder beschenkt werden. Der ernannte Manager schreibt eine E-Mail an alle Kollegen, um abzufragen, wer gerne teilnehmen möchte. In dieser E-Mail sollte der Manager bereits über den Teilnahmeschluss, das Budget und den Abgabetermin der Geschenke informieren.

2. Losung und Zuteilung der Teilnehmer

Sobald der Wichtel-Manager die Rückmeldung der Teilnehmer hat, lost er still und heimlich aus, wer wen beschenkt. Anschließend benachrichtigt er die Wichtel einzeln per E-Mail darüber, wen sie beschenken dürfen und erinnert nochmals an den Abgabetermin der Geschenke. Zudem ist es wichtig, dass er darauf hinweist, dass die Geschenke beschriftet mit dem Namen des Empfängers im Büro des Managers (oder einer Sammelstelle) bis zu einem bestimmten Zeitraum abgegeben werden müssen.

3. Verteilung der Wichtel-Geschenke

Wenn alle Geschenke den Wichtel-Leiter erreicht haben, verteilt der Leiter die Geschenke an die Arbeitskollegen – er kann die Geschenk einfach vor den Büros der Betreffenden ablegen. Da die Geschenke im Vorfeld beschriftet wurden, weiß jeder, wen das Päckchen erreichen soll.

4. Virtuelles auspacken der Geschenke

Zuletzt versendet der Leiter eine Einladung zu einer geplanten Video-Konferenz. Hier können alle Kollegen, die teilgenommen haben ihre Geschenke gemeinsam auspacken! So hat nämlich jeder Spaß an seinem Geschenk und auch an der Reaktion des Beschenkten.

(ID:47013586)