Suchen

Gesundheit 5 Tipps für gesunde Ernährung am Arbeitsplatz

| Redakteur: Jessica Eckenberger

Obwohl eine gesunde Ernährung im Job die Voraussetzung für erfolgreiches Arbeiten ist, fällt es vielen Mitarbeitern schwer. Doch was können Führungskräfte tun, um eine gesunde Ernährung im Job zu fördern?

Firmen zum Thema

Mit diesen fünf Tipps können Sie Ihre Mitarbeiter zu einer ausgewogenen Ernährung motivieren.
Mit diesen fünf Tipps können Sie Ihre Mitarbeiter zu einer ausgewogenen Ernährung motivieren.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Ein Powerriegel zwischen zwei Meetings, der schnelle Imbiss am Laptop oder ein Glas Cola gegen das Leistungstief am Nachmittag: An hektischen und stressigen Arbeitstagen fällt es vielen Mitarbeitern schwer, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Dabei ist diese eine Voraussetzung für konzentriertes und produktives Arbeiten. Wir geben Ihnen fünf Tipps, wie Sie Ihre Mitarbeiter zu einer gesünderen Ernährung am Arbeitsplatz motivieren können.

1. Wasser marsch

Für die Gesundheit ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr ebenso wichtig wie Vitamine, gesunde Fette, Ballaststoffe und Co. Erwachsene sollten täglich eineinhalb bis zwei Liter trinken, bei körperlich anstrengender Arbeit noch mehr. Stellen Sie gut erreichbar Wasserspender auf und regen Sie zur Nutzung von Apps an, die an das Glas Wasser erinnern – so beugen Sie vor, dass das Trinken von Ihren Mitarbeitern vergessen wird.

2. Must-have: Zeit für Pausen

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter ausreichend lange Pausen machen – das ist nicht nur arbeitsrechtlich geregelt, sondern wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit aus. Denn, wer sich genügend Zeit für sein Mittagessen nimmt, bei dem hält das Sättigungsgefühl länger an, die Nahrung wird besser verdaut und die Konzentration bleibt dauerhaft auf höherem Niveau.

3. Mittagessen an Arbeitstagen bezuschussen

In Deutschland können Sie Ihre Mitarbeiter steuer- und sozialabgabenfrei bei der arbeitstäglichen Verpflegung unterstützen. Dies gelingt am einfachsten mit Essensgutscheinen wie Ticket Restaurant®. Das Beste: Der Höchstwert für den Verpflegungszuschuss wurde zum 01.01.2020 angehoben, so dass Sie sich mit bis zu 6,50 Euro täglich an der Mittagsverpflegung Ihrer Mitarbeiter beteiligen können.

Der Verpflegungszuschuss setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: (1) dem Pflichtanteil, also dem sogenannten amtlichen Sachbezugswert und (2) dem zusätzlichen, frei wählbaren, Arbeitgeberzuschuss.
Der Verpflegungszuschuss setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: (1) dem Pflichtanteil, also dem sogenannten amtlichen Sachbezugswert und (2) dem zusätzlichen, frei wählbaren, Arbeitgeberzuschuss.
(Bild: Edenred)

4. Wohlfühlräume schaffen

In einer angenehmen Umgebung – jenseits des Arbeitsplatzes – können Mitarbeiter ihre Mahlzeiten am besten genießen. Sorgen Sie durch gemütliche Pausenräume für eine entspannte Atmosphäre. Ebenso wichtig ist das Equipment. Wer die notwendigsten Utensilien wie Messer, Töpfe und Schneidebrett zur Verfügung stellt, erleichtert seinen Mitarbeitern, die schnelle Zubereitung gesunder und frischer Speisen.

5. Infotainment statt Belehrung

Gemeinsames Kochen in der Mittagspause, eine „Snack-Challenge“ mit gesunden Zwischenmahlzeiten oder die neusten Bowl-Rezepte im Newsletter: Ausgewogene Ernährung muss nicht langweilig sein. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter, ohne dabei belehrend zu wirken. Tipps für leckere Mahlzeiten und Team-Aktionen sorgen für Motivation, sich gesund zu ernähren.

*Quelle: Edenred Deutschland GmbH

(ID:46293820)