DMEXCO 2018

Customer Experience, Augmented Reality und Co. – das sagen die Experten

| Autor: Georgina Bott

Einblick in die Dreharbeiten des Video-Interviews mit Adobe.
Einblick in die Dreharbeiten des Video-Interviews mit Adobe. (Bild: marconomy)

Auf der diesjährigen DMEXCO spielten Themen, wie Customer Experience Management, Augmented Reality oder Programmatic Advertising eine große Rolle. Wir wollten wissen, was diese Themen für den B2B-Bereich bedeuten und haben bei vier Experten im Video-Interview nachgefragt.

Das große Thema auf der DMEXCO 2018 war „Künstliche Intelligenz“ und deren unterschiedliche Ausprägungen. In Zusammenhang damit steht auch das Thema „Customer Experience“, denn die zentrale Herausforderung der digitalen Wirtschaft ist es, sowohl im digitalen Marketing, als auch im E-Commerce, das Vertrauen der Nutzer neu zu gewinnen.

Außerdem spielten Themen, wie Programmatic Advertising oder Augmented Reality eine wichtige Rolle auf der diesjährigen DMEXCO. Auch hier besteht wiederum eine Verbindung zu dem Begriff „Künstliche Intelligenz“.

Das war die DMEXCO 2018 – Fokus B2B

Rückblick DMEXCO

Das war die DMEXCO 2018 – Fokus B2B

21.09.18 - Am 12. und 13. September war es wieder soweit: die DMEXCO 2018 öffnete ihre Tore für Entscheider aus der nationalen und internationalen digitalen Wirtschaft. Wir von marconomy waren vor Ort und haben die Facts und Highlights vor allem aus Sicht von B2B Unternehmen in diesem Rückblick für Sie zusammengefasst. lesen

Materna, Adobe, SAP und adlicious im Interview

Um herauszufinden, welche Relevanz neue Technologien und oben genannte Trend-Themen für den B2B-Bereich haben, waren wir am zweiten Messetag mit der Kamera unterwegs. Wir haben bei den Experten von Materna, Adobe, SAP und adlicious am Stand auf der DMEXCO 2018 nachgefragt und spannende Insights erhalten. In einem waren sich alle Interview-Partner einig: gerade im B2B-Bereich ist es wichtig, den Kunden an allen Touchpoints eine einheitliche Experience zu bieten – sei es durch künstliche Intelligenz, Programmatic Advertising oder Technologien, wie Virtual und Augmented Reality.

Materna: Mit Augmented Reality aus Kunden Fans machen

Erklärungsbedürftige Produkte und Services, wie sie im B2B-Bereich oft vorzufinden sind, zu präsentieren, ist keine einfache Aufgabe. Um den Vertrieb zu stärken und den Kunden eine echte Experience im Kaufprozess zu bieten, braucht es mittlerweile mehr als eine einfache Produktbroschüre. Virtual und Augmented Reality können B2Bler dabei unterstützen, aus ihren Kunden echte Fans zu machen und Proukte und Services im Kontext zu präsentieren. Experte in diesem Thema ist Dr. Andreas Kohne von Materna. Er zeigte uns am Materna-Stand auf der DMEXCO einen B2B-Case und erklärte, inwiefern Augmented Reality im B2B-Bereich Anwendung findet:

Adobe: Was hat Customer Experience mit Kaffee zu tun?

Dass die Customer Experience auch im B2B-Bereiche ein wichtiges Thema ist, steht außer Frage. Wie aber können Unternehmen diese für ihre Kunden aufbauen und zielgerichtet nutzen? Sie müssen Daten über den Kunden sammeln und ihm dann ein personalisiertes Erlebnis bieten. Am Stand von Adobe auf der DMEXCO wurde unter dem Motto „This is not a Coffee Shop, this is an Experience“ gezeigt, wie so eine Kundenreise im Kaufprozess aussehen kann. Was das Ganze mit Kaffee zu tun hat? Das sehen Sie im Video-Interview mit Julian Kramer von Adobe:

SAP: Wie Künstliche Intelligenz die Customer Experience verbessert

Auch am Stand von SAP auf der DMEXCO spielte das Thema Customer Experience eine wichtige Rolle. Vor kurzem erst hat SAP Hybris zu SAP Customer Experience umfirmiert. Grund genug für uns, bei SAP nachzufragen, was das Thema Customer Experience Management laut SAP für den B2B Bereich bedeutet. Anhand eines spannenden Gambling-Showcases erfuhren wir, wie Erkenntnisse über Kunden durch Künstliche Intelligenz gewonnen werden können. Im Video-Interview verriet uns Andreas Helios wieso die Grenzen zwischen B2B und B2C immer mehr verschwinden:

adlicious: Funktioniert Programmatic Advertising auch im B2B?

Gerade im B2B-Bereich müssen Zielgruppen und einzelne Kunden zielgerichtet selektiert werden. Eine Kampagne in die breite Masse zu streuen, bringt hier nur den Wenigstens einen echten Erfolg. Wie können diese spitzen Zielgruppen erreicht werden? David Lange von adlicious ist der Meinung, dass Programmatic Advertising hier der richtige Ansatzpunkt ist. Wie Programmatic Advertising im B2B-Bereich angewandt werden kann, was es mit Programmatic Branding auf sich hat und in welchem Zusammenhang das mit Künstlicher Intelligenz steht, verriet er uns am Stand von adlicious auf der DMEXCO im Video-Interview:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45531346 / Events & Messen )