Global Agile Brand Study

Das sind die 10 stärksten Marken des 21. Jahrhunderts

Seite: 2/2

Firma zum Thema

4. Google: Dieses Technologie-Unternehmen ist noch vor seinen Mitwettbewerbern Bing und Yahoo führend auf dem Gebiet der Online-Suche. Auch jenseits des Internets macht sich Google mit neuen Produkten wie Google Glass und selbstfahrenden Autos einen Namen. Das neue Unternehmensdach Alphabet gibt der Marke sowohl Struktur als auch neuen Entwicklungs-­ und Gestaltungsraum.

5. Dyson: Als Ein-­Mann-Unternehmen gestartet ist Dyson heute ein globales, führendes Unternehmen mit weltweit 1.000 Ingenieuren. Die Produkte stehen für hohe Qualität und elegantes, modernes Design. Mit seinem Versprechen, in den nächsten vier Jahren eine Milliarde Pfund in die Entwicklung von 100 neuen Produkten zu investieren, bleibt das Unternehmen auch weiterhin der Innovation verpflichtet.

Bildergalerie

6. Apple: Vom MacBook über das iPhone bis hin zur Apple Watch ist das Unternehmen seinen Grundprinzipien der Einfachheit und Innovation treu geblieben. Es hat in den Bereichen Musik, Telekommunikation und Einzelhandel Standards gesetzt und Konsumenten neue Erfahrungen beschert. Aktuell ermutigt Apple mit seiner Werbekampagne ‚Shot on iPhone6‘ Konsumenten, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen.

7. YouTube: Obwohl es die Plattform erst seit ungefähr 10 Jahren gibt, kann man sich eine Welt ohne YouTube kaum noch vorstellen. Die Online-Videoplattform hat Mitbewerber wie Facebook und Twitter um Längen überholt. YouTube kreiert auf einfache Weise Social-Media-Persönlichkeiten, die als Lifestyle-Marken fungieren. Schon durch den von Nutzern generierten Content ist YouTube innovativ. Derzeit expandiert die Plattform in das Hosting von Inhalten, die von YouTube selbst kreiert werden.

8. Microsoft. Aufgrund seiner Fähigkeit, sich aktuellen Verbraucherbedürfnissen anzupassen, hat dieses Technologieunternehmen über Jahre seine Relevanz behalten und bleibt trotz Produktproblemen weiterhin branchenführend. Nachdem Windows 8 durchgefallen war, versprach Microsoft, Windows 9 würde besser werden. Und auf die negativen Reaktionen auf den Internet Explorer reagierte das Unternehmen, indem es verkündete, den Browser vom Markt zu nehmen und einen neuen zu entwickeln, der mit Chrome und Firefox konkurrieren könnte.

9. Ikea: Getreu dem Versprechen, seinen Kunden fröhliche Lebenswelten für den Alltag zu liefern, bietet der Möbel-­Riese je nach Region unterschiedliche Produkte und Dienstleistungen an. Für die USA beispielsweise größere Möbel oder für Russland Lieferung per Nachnahme. Außerdem hat das Unternehmen das neue Küchenprogramm ‚Metod‘ eingeführt, das individuell an jede Größe angepasst werden kann und verkauft seit Neuestem auch Solarmodule.

10. Disney: Die letzte Marke auf der Liste der Top 10 bleibt agil durch ihre einzigartige Kreativität, innovative Technik und globale Expansion und steht dabei trotzdem kontinuierlich für Fantasie. Mit Filmen wie Frozen und seinen vielen Themenparks zeigt sich Disney nach wie vor seinem Versprechen verpflichtet, märchenhafte Familienunterhaltung zu bieten. Heute können Verbraucher mit neuer Technik und Apps wie dem tragbaren MagicBand und der MyMagic+ App ihr ultimatives Disney-Erlebnis gestalten.

Zur Studienerhebung

Die Methodik der Global Agile Brand Studie besteht aus einer mehrstufigen Analyse. In der ersten Phase wurden Daten des BrandAsset Valuators (BAV) analysiert – die weltweit größte Datenbank hinsichtlich der Markenwahrnehmung durch Verbraucher (über 50.000 Marken, Befragung von über 800.000 Verbrauchern aus 51 Ländern). Ausgewertet wurden Daten aus über 20 Jahren. Im Rahmen dieser ersten Analyse wurden erfolgreiche und zukunftsfähige Unternehmen ermittelt. Hohe BAV-Bewertungen sind ein Zeichen für dauerhaft bessere Finanzerträge als im Marktdurchschnitt - selbst in Phasen finanzieller Instabilität. Im nächsten Schritt wurde eine umfangreiche Faktorenanalyse durchgeführt: Die in Phase eins ermittelten Marken wurden auf Muster und Gemeinsamkeiten untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass die stärksten Unternehmen eine große Ausgewogenheit zwischen zwei Hauptfaktoren aufweisen: Führerschaft (Aktualität und Vordenkertum) und Echtheit (Authentizität und Best-in-Class). Marken mit hohen Bewertungen hinsichtlich ihrer Agilität wurden auf eine erste Liste von Anwärtern gesetzt. Anschließend wurden diese Anwärter in puncto Finanzergebnisse, Geschäftsentscheidungen und Marketingaktivitäten unter die Lupe genommen. Die so gewonnen Erkenntnisse wurden mit den Ergebnissen aus einer Verbraucherbefragung abgeglichen. Befragt wurden sog. Millennials, auch Digital Natives genannt. Das sind in den Jahren von 1980 bis 1995 Geborene. Diese relativ junge Zielgruppe besteht aus Trendsettern, die über ein hohes Maß an gesellschaftlicher Einflusskraft verfügen.

Ergänzendes zum Thema
Über Landor:

Landor ist eine der weltweit führenden Markenberatungen für Strategie, Design und Kommunikation und beschäftigt aktuell 850 Mitarbeiter in 27 Büros und 21 Ländern. 1941 in San Francisco von dem Deutschen Walter Landor gegründet, leistet Landor seit mehr als 70 Jahren Pionierarbeit in der ganzheitlichen Entwicklung und Führung von Marken und ist Vordenker und Impulsgeber in den Bereichen Markenstrategie, Markendesign und Markenkommunikation. Landor ist Teil der globalen WPP Gruppe. Das Hamburger Büro von Landor wurde 1997 eröffnet und betreut namhafte Auftraggeber in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie den zentral- und osteuropäischen Ländern und Skandinavien. Zu den Auftraggebern gehören unter anderem Adelholzener, BASF, Berlitz, BMW Group, Danone, IKEA, Johnson & Johnson, Procter & Gamble und WMF.

(ID:43771884)