Arbeitsplatz

Homeoffice – Vor- und Nachteile von flexiblen Arbeitsplätzen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Nachteile von Homeoffice-Möglichkeiten

Allerdings ist auch nicht alles rosig, wenn man aus dem Homeoffice arbeitet – das Arbeiten von zu Hause kann auch Nachteile haben.

Man verfällt in Trägheit: Da Ihren Arbeitnehmern nicht unbedingt vorgeschrieben wird, wann man arbeiten oder wie man sich kleiden soll, ist es ein Leichtes, seinen Arbeitsbeginn hinauszuschieben. Wenn keine Selbstdisziplin gewährleistet werden kann, kann die Produktivität stark unter diesen Bedingungen leiden. In diesem Fall ist das Homeoffice nicht für den Mitarbeiter geeignet.

Dringende persönliche Hausarbeiten: Es können sich die alltäglichen Hausarbeiten ansammeln, denen man sich zu Hause nur schwer entziehen kann. Somit können Aufgaben, die man normalerweise in fünfzehn Minuten erledigen könnte, letztendlich viel mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Fehlendes Konkurrenzdenken: Ein bedeutender Nachteil vom Homeoffice besteht in der fehlenden menschlichen Interaktion. Arbeitskollegen halten den Wettbewerbsgeist am Leben und steigern die Produktivität. Wenn man ins Büro geht, kann man so gut dem häuslichen Stress entkommen und andersherum ebenso. Wenn das Büro allerdings auch das Zuhause ist, wird es schwierig, sich vom Stress zu erholen.

Sicherheitsprobleme: Wenn man nicht im Büro ist, kann das Teilen oder Übertragen von Informationen gewisse Risiken mit sich bringen. Deswegen kann das Homeoffice bisweilen zu Informationssicherheitsrisiken führen. Dies ist für Arbeitgeber oft der Grund, das Arbeiten von zu Hause nicht zu gestatten. Allerdings gibt es mittlerweile Lösungen, die die Datenschutzrichtlinie einhalten.

Nicht alle Berufe sind für Homeoffice geeignet: Es gibt einige Berufe für die ein Homeoffice nicht in Frage kommt. Dazu gehören Jobs, bei denen die persönliche Anwesenheit unbedingt erforderlich ist. Deswegen ist in diesen Fällen das Arbeiten von zu Hause keine geeignete Option.

Schlechtere Mitarbeitermoral: Für ein gesundes Arbeitsklima im Büro ist immer Harmonie notwendig. Wenn Mitarbeiter oft die Arbeit mit nach Hause nehmen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie nicht mehr so viel miteinander kommunizieren. Folglich kann dies zu einer Distanz zwischen ihnen führen.

Nicht jeder Job ist im Homeoffice ausführbar und nicht jeder Mitarbeiter ist dafür geeignet. Nichtsdestotrotz ist das Homeoffice eine Möglichkeit für Unternehmen, die sie nicht missachten sollten. Prüfen Sie deshalb die Voraussetzungen Ihrer Unternehmensstruktur und Ihrer Mitarbeiter und wagen Sie den Schritt zur Veränderung – Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen danken!

Lara Kornbach ist Mitarbeiterin und Redakteurin bei der GEFTA Gesellschaft für Telearbeit mbH.
Lara Kornbach ist Mitarbeiterin und Redakteurin bei der GEFTA Gesellschaft für Telearbeit mbH.
(Bild: GEFTA)

Über die Autorin

Lara Kornbach ist Mitarbeiterin und Redakteurin bei der GEFTA Gesellschaft für Telearbeit mbH. Das Unternehmen schafft seit Jahren bundesweit moderne Home Office-Arbeitsplätze und bildet täglich motivierte Quereinsteiger zu Kundenservicehelden aus. Zusätzlich besitzt GEFTA die Expertise in der Einführung und Anbindung von dezentralen Arbeitsplätzen und begleiten Unternehmen bei der Umsetzung.

(ID:45304941)