Suchen

Lead Management Summit Mit Smart Data und Database Marketing Kunden generieren

| Autor / Redakteur: Dennis Berressen* / Lena Müller

Bauchentscheidungen, gute Menschenkenntnis sowie tiefgehende Erfahrung sind für den Erfolg von Vertriebsabteilungen essenziell. Dennoch sind Unternehmen, die ihre Entscheidungen zusätzlich auf Basis von Daten und Analysen treffen, erfolgreicher als ihre Mitbewerber. Warum?

Firmen zum Thema

Zunächst werden typische Merkmale und Schlüsselwörter von Webseiten Ihrer Bestandskunden ermittelt und konzentriert. Danach werden Webseiten von Nicht-Kunden mit diesen Daten abgeglichen. Ein mathematisches Modell findet so digitale Zwillinge.
Zunächst werden typische Merkmale und Schlüsselwörter von Webseiten Ihrer Bestandskunden ermittelt und konzentriert. Danach werden Webseiten von Nicht-Kunden mit diesen Daten abgeglichen. Ein mathematisches Modell findet so digitale Zwillinge.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash )

Weil gezielte, systematische Datenauswertungen helfen, Bestandskunden noch besser zu verstehen und potenzielle Kunden gezielt, schnell und sicher zu finden. Datenbasiertes Marketing unterstützt Vertriebsmitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit und macht es möglich, aus komplexen Datenmengen Zusammenhänge in Echtzeit zu identifizieren. Dieser Beitrag zeigt Ihnen eine Möglichkeit, wie Sie die Kundenbindung steigern und Neukunden generieren können.

Digitale Zwillinge erkennen

Aus großen Datenmengen werden Datenbestände, die für Ihr Unternehmen sinnvolle Informationen enthalten, extrahiert. Zunächst werden die typischen Merkmale und Schlüsselwörter der Webseiten Ihrer Bestandskunden ermittelt und konzentriert. Danach werden Webseiten von Nicht-Kunden mit diesen Daten abgeglichen. Ein mathematisches Modell findet so Webseiten, digitale Zwillinge, die genau die gleichen Merkmale wie die Ihrer Bestandskunden aufweisen. Diese können dann als potenzielle Kunden gezielt angesprochen und akquiriert werden.

Der Schlüssel: Das Scoring-Modell

Das entwickelte Modell kann genutzt werden, um unmittelbar verwertbares Wissen abzuleiten. Insbesondere können Sie

  • Cross-Selling Potenziale in Ihrem vorhandenen Kundenbestand erkennen
  • potenzielle Leads finden (zum Beispiel Messekontakte, Besucher Ihrer Webseite)
  • erheblich Zeit bei der Recherche nach Ihren Wunschkunden einsparen
  • Ihre Vertriebsabteilung mit intensivem Kundenwissen unterstützen

Mit messbaren Merkmalen Spezialthemen identifizieren

Das Unternehmen in unserem Beispiel unterstützt die Digitalisierung im Vertrieb. Es arbeitet mit einer Datenbank, die sowohl mit Hilfe von Machine-Learning Verfahren als auch durch Expertenbeurteilungen aufgebaut ist. Sie besteht aus einer Vielzahl an messbaren Merkmalen – Data Insights –, wird laufend aktualisiert und ermöglicht so hochaktuelle Analysen. Diese Analysen bestehen aus vielen einzelnen miteinander kombinierbaren Modulen, wie Hyperlinks, Schlagwörtern bzw. Keywords, Social Media Accounts, URL-Informationen und vielem mehr.

Mit Zeitreihenanalysen vertriebsrelevante Ereignisse erkennen und nutzen

Mit mehr als 500 Milliarden Datenpunkten wird tagesgenau das gesamte deutschsprachige Internet analysiert. So erfahren Sie aktuell und permanent mehr über Ihre Wunschkunden und -märkte.

Auf Basis von Veränderungen der Webseiten können Sie beispielsweise Bestandskunden-Monitoring betreiben und erhalten in regelmäßigen Abschnitten Listen über betriebsrelevante Ereignisse Ihrer Kunden, wie beispielsweise der Spatenstich eines Firmenneubaus. Aber auch gezieltes Job-, Neukunden-, Trend-, Wettbewerber-, Zielgruppen-Monitoring und mehr ist möglich.

Kundenwissen als Erfolgstreiber

Diese Informationen können Sie für die gezielte Kundenansprache nutzen. Denn auf guten Webseiten werden alle relevanten Unternehmensthemen aktuell dargestellt. Außerdem sind Webseiten die Visitenkarten Ihrer bestehenden sowie potenziellen Kunden. Mit künstlicher Intelligenz werden Veränderungen der Webseiten und der Detailgrad dieser Veränderungen Ihrem Vertrieb bereitgestellt. So lassen sich Wettbewerbsvorteile erarbeiten, sowie Marketing und Vertrieb digitalisieren, optimieren und vernetzen. So wird digitaler Vertrieb zum Erfolgstreiber in Ihrem Unternehmen.

Fazit

Database Marketing ist Direktmarketing, das sich an Zielgruppen orientiert und mit Hilfe von umfangreichen Datenanalysen potenzielle Kunden im weiten Web findet und diese durch profundes Kundenwissen aktiviert. Diese Kundenkenntnis hilft, die Bindung zu Ihren Kunden zu steigern, die Preissensibilität Ihrer Kunden zu senken sowie die für Ihr Unternehmen passenden Neukunden zu gewinnen.

Mehr zum Thema auf dem Lead Management Summit 2020

Webseiten sind die Visitenkarten Ihrer Kunden. Auf diesen werden alle relevanten Unternehmensdaten aktuell dargestellt und gepflegt. Stellen Sie sich vor, Sie könnten all diese Daten strukturiert auslesen, dem Vertrieb potentielle Kunden, sowie automatisierte Updates zu bestehenden Kunden liefern. Erfahren Sie, wie ein Hersteller für Elektronikbauteile über eine solche Datenanalyse das Marketing und den Vertrieb digitalisiert hat und dadurch Kunden in bisher unentdeckten Sparten erreicht.

Seien Sie dabei! Hier geht’s zur Anmeldung.

Sie möchten erfahren, welche weiteren Barcamps und Workshops am 20. Oktober in Würzburg stattfinden? Hier geht’s zum Programm.

Der Lead Management Summit 2020 findet sicher statt – und zwar mit neuem Konzept. Alle Informationen dazu finden Sie hier:

*Dennis Berressen ist Geschäftsführer der B2B Smart Data GmbH.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46394964)