B2B Hero Podcast Mit WeChat den chinesischen Markt erschließen

Von Antonia Röper

Im „B2B Hero“ Podcast sprechen wir alle 14 Tage mit spannenden Gästen, die uns in einem lockeren Gespräch einen Einblick in ihre Arbeit in Marketing, Kommunikation und Vertrieb in Industrie- und Technologieunternehmen geben. In dieser Folge bei uns zu Gast: Markus Koske, Head of Marketing bei PEMTec SNC.

Anbieter zum Thema

In dieser Folge zu Gast beim „B2B Hero“ Podcast: Markus Koske.
In dieser Folge zu Gast beim „B2B Hero“ Podcast: Markus Koske.
(Bild: gemeinfrei / Pexels )

WeChat ist eine der wichtigsten Plattformen in China - sowohl im täglichen Leben als auch für geschäftliche Kontakte und Informationen. Mit mehr als 1,3 Milliarden monatlich aktiven Nutzern weltweit sind etwa die Hälfte davon Geschäftsleute. Von den Internetnutzern in China verwenden rund 73% WeChat im Jahr. WeChat ist also eine feste Größe auf dem chinesischen Markt und als Kommunikationskanal zu Ihren chinesischen Zielgruppen unverzichtbar. Wenn B2B-Unternehmen erfolgreich auf dem chinesischen Markt werben wollen, kommen sie daher nicht um die Nutzung von WeChat herum.

In dieser Folge spricht Markus Koske, Head of Marketing bei PemTec SNC, über seine Erfahrungen mit der Nutzung von WeChat für den chinesischen Markt und was beim Einstieg in WeChat helfen kann. Das Wichtigste sei, sich einen Partner zu suchen, der bereits eine große Reichweite in China hat und Expertise mitbringt. Die chinesische Sprache und Kultur unterscheiden sich grundlegend von westlichen Sprachen und Kulturen. Es wird ein Partner benötigt, der sicherstellt, dass bei der Ansprache der Zielgruppe kein Fauxpas passiert.

WeChat selbst ist auch nicht mit anderen Social-Media-Plattformen vergleichbar, so dass nicht versucht werden sollte, Gelerntes über Social Media auf WeChat zu übertragen. Denn auf WeChat spielt der Inhalt eine sehr wichtige Rolle. Die Beiträge sind nicht so kurz wie zum Beispiel auf Facebook. WeChat setzt auf längere Inhalte, die für den Nutzer relevant sind und auch mal in die Tiefe gehen können.

Hören Sie rein, wenn Sie mehr über die Markterschließung von China per WeChat erfahren möchten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47913908)