Suchen

Corporate Publishing im B2B

SHIFT: Interne Kommunikation in sieben Sprachen

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Bei Getrag hat man sich diese Struktur von Anfang an zunutze gemacht. Die Kommunikationsabteilung ist konsequent in alle Hierarchieebenen, Abteilungen und Standorte vernetzt. In regelmäßigen Abstimmungsterminen tauschen sich die Verantwortlichen mit den Kollegen über kommunikationsrelevante Themen aus.

Durchdachtes Cross Media Publishing

Diese Themen trägt das gut fünfzehnköpfige Kommunikationsteam im monatlichen „Agenda Setting“-Termin zusammen. In einem zentralen Dokument wird priorisiert, welches Thema mit welchem Gewicht zu welchem Zeitpunkt in welchem Kanal gespielt wird. „Dieser fokussierte Überblick bietet mehrere Vorteile: Er macht durchdachtes Cross Media Publishing möglich, stellt die Reihenfolge intern vor extern sicher und verhindert doppelte Arbeit. Darüber hinaus ermöglicht er eine langfristige Themenplanung, etwa zur Unterstützung von Kampagnen“, erklärt Silvio Sommer.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Das funktioniert, weil auch die Kommunikationsabteilung bei Getrag in einer Matrixstruktur arbeitet: Die Chefredaktion stimmt mit den Bereichen Externe, Interne, Markt- und Produktkommunikation die Themensetzung ab. Die an die Chefredaktion angedockten internen Dienstleister Redaktion, Design, Print und Online beliefern die genannten Bereiche dann mit Material.

Auf der einen Seite wird so nach Relevanz, Aktualität und weiteren Nachrichtenfaktoren zentral gefiltert, ausgewählt und priorisiert. Auf der anderen Seite stammt der Input von dem gesamten Unternehmen, von Kollegen aller Hierarchieebenen und Abteilungen weltweit. Ein effektives Zusammenspiel, das effizient alle beteiligt.

Interne Kommunikation global ausrichten

Auf das kanalübergreifende Agenda Setting folgen einzelne Redaktionstermine, in denen Silvio Sommer und sein Team konkrete Inhaltspläne für einzelne Ausgaben im Printbereich oder Publikationszeiträume für digitale Kanäle festlegen. Hier wird aus einer groben Gewichtung zum Beispiel ein Leitartikel oder eine Kurzmeldung und aus einem Thema etwa eine Reportage oder ein Interview.

Auf diese Art entsteht auch die Mitarbeiterzeitschrift Shift. Als Teil einer komplexeren internen Publikationslandschaft für verschiedene Zielgruppen erscheint das Heft in sieben Sprachen und wird dreimal im Jahr in gedruckter Form an allen Getrag-Standorten rund um den Globus verteilt. Shift wurde als Printmagazin konzipiert, da der Großteil der Mitarbeiter in der Produktion arbeitet und während der Arbeitszeit nur wenig Zugang zu digitalen Inhalten hat.

Ergänzendes zum Thema
Über das Unternehmen:

Getrag ist einer der größten Systemlieferanten für Getriebesysteme weltweit mit rund 13.250 Mitarbeitern an 23 Standorten. Der Unternehmenssitz ist in Untergruppenbach / Deutschland. Das Unternehmen entwickelt und produziert Getriebelösungen für die Automobilindustrie. Getrag verfügt über ein breites Produktportfolio an manuellen und automatisierten Schaltgetrieben sowie Doppelkupplungsgetrieben. Das Unternehmen bietet zudem verschiedene Möglichkeiten der Hybridisierung und Elektrifizierung von Getrieben. 2013 betrug der Umsatz 3,2 Milliarden Euro.

(ID:42993456)

Über den Autor

Dr. Gesine Herzberger

Dr. Gesine Herzberger

Leitende Redakteurin & Head of Happiness, marconomy