Expertenbeitrag

Dr. Philipp Schmid

Dr. Philipp Schmid

Professor, Hochschule Kempten

Expertenbeitrag: Social Selling So verbessern Sie Ihren Social-Selling-Index auf LinkedIn

Von Dr. Philipp Schmid

Anbieter zum Thema

Social Selling bietet eine einfache Möglichkeit, spezifische Zielgruppen gezielt und persönlich anzusprechen und sie in Kunden zu verwandeln. Lernen Sie in diesem Artikel was der Social-Selling-Index ist und wie Sie Ihren Social-Selling-Index auf LinkedIn steigern können.

Der Social-Selling-Index zeigt Ihnen, wie LinkedIn Ihre Social-Selling-Aktivitäten bewertet.
Der Social-Selling-Index zeigt Ihnen, wie LinkedIn Ihre Social-Selling-Aktivitäten bewertet.
(Bild: gemeinfrei / Pexels )

"Wenn man nicht weiß, wohin man geht, sollte man sich nicht wundern, wenn man irgendwo anders landet." - Mark Twain. Gerade wenn Sie am Anfang Ihre Social Service Aktivitäten sehen, möchten Sie gerne wissen, wie gut diese sind und wie Sie im Vergleich zu anderen stehen.

LinkedIn hat dafür ein perfektes Tool: den Social-Selling-Index (SSI).

Mit dem SSI machen Sie Bestandsaufnahme Ihrer aktuellen Social-Selling-Aktivitäten und Ihrer Position auf der Plattform machen. Der Social-Selling-Index zeigt Ihnen, wie LinkedIn Ihre Social Selling-Aktivitäten bewertet. Er ist besonders am Anfang nützlich, um schnell Fortschritte und Verbesserungen zu erkennen.

Was ist der Social-Selling-Index?

Der SSI ist eine LinkedIn-Metrik, welche die Social-Selling-Fähigkeiten und die Ausführung eines Verkäufers misst. Er misst die Social-Selling-Aktivitäten einer Person und stuft sie im Vergleich zu anderen Verkäufern auf LinkedIn ein.

Es gibt vier entscheidende soziale Aktivitäten, die LinkedIn berücksichtigt, die laut der Plattform die "Vier Säulen des Social Selling" genannt werden.

Sie umfassen:

  • 1. Ihre professionelle Marke aufbauen
  • 2. Gezielt die richtigen Personen finden
  • 3. Durch Einblicke Interesse wecken
  • 4. Beziehungen aufbauen

Das besondere Potenzial von Social Selling liegt vor allem im persönlichen Kontakt mit potenziellen Kunden. Denn statt der typischen Kaltaquise - Hundert Leute anschreiben, einer wird schon kaufen – wird mit einem Social-Selling-Mindset diese Zahl deutlich steigen, genauso wie der Umsatz. Im Fokus steht somit nicht das Produkt, sondern die Beziehung.

Social Selling Index von Philipp Schmid
Social Selling Index von Philipp Schmid
(Bild: Philipp Schmid )

LinkedIn zeigt Ihnen, wie Sie im Vergleich zu anderen in Ihrer Branche dastehen. Ihr Ziel sollte sein zu den Top 5% in Ihrer Branche zu gehören.

Wie erhöhe ich meinen Social Selling Index?

Ihre Social-Selling-Strategie beginnt damit, zu verstehen, wie Sie bei der Ausführung jeder dieser Aktivitäten gerecht werden, und zu wissen, was Sie tun müssen, um sich in den Bereichen zu verbessern, in denen Sie Defizite haben. Es ist ratsam, sich die Profile von Konkurrenten und Kollegen anzusehen. Auch die Profile von Vorgesetzten und Firmenchefs geben einen Einblick, wie sie LinkedIn gezielt nutzen.

Um gezielt Ihren Social-Selling-Index zu verbessern, sollten Sie daher an den 4 Säulen arbeiten:

1. Ihre Professionelle Marke aufbauen: Wie bei einem Verkäufer in einem Laden, sollte ein gepflegtes Äußeres auch virtuell absolute Priorität sein. Was heißt das genau? Sie sollten alle Möglichkeiten, die LinkedIn anbietet, nutzen, um Ihren Auftritt zu professionalisieren.

Befolgen Sie daher folgende Tipps:

  • Vervollständigen Sie Ihr Profil!
  • Kontrollieren Sie, ob Sie auch Social-Media-Inhalte in Ihrem Profil bereitstellen.
  • Ihr Profilbild ist Ihr Aushängeschild, es sollte daher professionell geschossen werden.
  • Neben dem Profilbild sollte Ihr Profil mit einem Headerbild hervorstechen, dass Ihren Mehrwert oder den Ihres Unternehmens herausstellt.
  • Referenzen einzusammeln ist ebenfalls wichtig. Ehemalige Kollegen oder andere Kontakte können Ihre Kenntnisse oder spezifische fachliche Skills bestätigen.

2. Gezielt die richtigen Personen finden: Gehen Sie mit Such- und Recherchefunktionen strukturiert an die Neukundengewinnung heran. Fügen Sie nicht jedes Mitglied Ihrem Netzwerk hinzu. Entscheiden Sie bewusst, ob der Kontakt relevant für Sie ist oder nicht. Lassen Sie Ihr Netzwerk sukzessiv wachsen und legen Wert auf die Qualität Ihrer Kontakte, nicht auf Quantität. Schlussendlich bringt Ihnen ein Kontakt, der nie mit Ihnen interagiert auch nichts.

3. Durch Einblicke Interesse wecken: Finden und teilen Sie nützliche Informationen, um Beziehungen aufzubauen und zu pflegen. Demonstrieren Sie Expertise mit Ihren Linkedin-Content! Schreiben Sie selbst längere Beiträge und bieten Sie Ihren Followern einen Mehrwert. Social Selling ist auf LinkedIn schließlich kein Selbstläufer, es heißt konstant Sichtbarkeit zu schaffen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, um am Ende Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu verkaufen. Starten Sie daher mit der Content Produktion und bereiten Sie regelmäßig aussagekräftigen Content vor, um Ihre organische Reichweite enorm zu erhöhen und sich als Experte zu positionieren. Sie können auch beispielsweise an Diskussion in LinkedIn-Gruppen teilzunehmen oder mit Beiträgen anderer aus Ihrem Expertenfeld interagieren, um weiteres Interesse zu wecken.

Achten Sie zudem auf folgende Kriterien:

  • Eigene und erhaltene Reaktionen
  • Reaktionen auf längere Beiträge
  • Geteilte Beiträge
  • Gesendete Nachrichten und InMail-Antwortquote
  • Gruppenmitgliedschaften
  • Gespeicherte Accounts
  • Profilbesuche zu Recherchezwecken

4. Beziehungen aufbauen:

Der Aufbau von Beziehungen bezieht sich auf die quantitative Steigerung von neuen Kontakten und somit dem Ausbau Ihres Netzwerks. Erweitern Sie Ihr Netzwerk, um potenzielle Kunden und Personen zu erreichen, von denen Sie sich bei Kunden vorstellen lassen können.

Mit diesen 3 Schritten können Sie schon innerhalb kürzester Zeit Fortschritte erzielen:

  • 1. vervollständigen Sie Ihr Profil
  • 2. gehen Sie durch Ihre existierenden analogen und digitalen Kontaktlisten. Suchen sie die Personen und vernetzen Sie sich auf LinkedIn mit ihnen
  • 3. teilen Sie interessante Inhalte aus ihrer Branche auf ihrem persönlichen Profil

Fazit

Ein sicheres Geheimrezept, um den SSI auf LinkedIn zu 100% zu optimieren, gibt es nicht. Es heißt also: testen, testen, testen. Wenn Sie aber die vier Säulen im Blick behalten und kontinuierlich an Ihnen arbeiten, sind Sie auf jeden Fall auf dem Social-Selling-Erfolgskurs.

(ID:48345940)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung