Suchen

Employer Branding Kampagne setzt auf Persönlichkeiten Arbeitnehmer als Testimonials: Im Leben und im Job – 100 Prozent

| Redakteur: Natalie Wander

Sie sind international aufgestellt und in ihrer Branche tonangebend. Sie bieten sichere Arbeitsplätze, spannende Aufgaben und nette Kollegen: familiengeführte, mittelständische Unternehmen sind Erfolgsmodelle und attraktive Arbeitgeber. Doch bei der Besetzung freier Stellen, werden sie von den meisten Jobsuchenden übersehen.

Mit diesen Anzeigen berichten Mitarbeiter über ihren Arbeitgeber.
Mit diesen Anzeigen berichten Mitarbeiter über ihren Arbeitgeber.
(Bildquelle: MEWA)

G Aber woran liegt das? Gegenüber großen Arbeitgebern wie Audi, BMW, Siemens und Google haben Mittelständler das Nachsehen im derzeit zunehmenden Recruiting-Wettstreit. Es sei denn, sie handeln und rücken ihre Arbeitgeber-Attraktivität ins Licht und kommunizieren dies an ihre potenziellen neuen Mitarbeiter. Deshalb startete die MEWA Textil-Service AG & Co. aus Wiesbaden im Oktober eine umfassende Employer Branding Kampagne.

Das Unternehmen stand wie viele mittelständische Betriebe vor der großen Herausforderung, beim qualifizierten Nachwuchs als attraktiver Arbeitgeber im Visier zu stehen. „Wir sind in neunzehn europäischen Ländern tätig und gehören zu den Marktführern unserer Branche, aber bei potenziellen Bewerbern waren weder wir noch unsere Branche bekannt“, berichtet Oliver Gerrits, Marketingleiter bei MEWA. Dies bestätigten die Ergebnisse einer Studentenbefragung, die an verschiedenen Hochschulen durchgeführt wurde. Aus dieser Umfrage ergaben sich jedoch auch positive Ansätze für eine Recruitment-Strategie: Viele Studenten ließen eine hohe Affinität zur Dienstleistungsbranche erkennen. Wichtige Attraktivitätskriterien bei ihrer Jobwahl waren Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten, eine herausfordernde Tätigkeit, ein freundliches Arbeitsumfeld, der Ruf des Unternehmens als Arbeitgeber und eine ausgeglichene Work-Life-Balance. „Das eigentliche Problem mittelständischer Unternehmen ist nicht ihre Unattraktivität als Arbeitgeber, sondern ihre mangelnde Präsenz am Arbeitsmarkt“, erklärt Bernhard Schelenz, Geschäftsführer der Schelenz GmbH, der MEWA bei Konzept und Umsetzung der Kampagne unterstützt.

Kampagnenstrategie

Für den Kampagnenansatz besann das Unternehmen sich auf seine eigenen Stärken: Zum einen hatte eine interne Mitarbeiterbefragung die hohe Loyalität in der Firma gezeigt. Viele Mitarbeiter arbeiten dort seit vielen Jahren sehr gern. Zum anderen ist „Persönlichkeit“ ein grundlegender Unternehmenswert. „Die MEWA Gruppe wird von den Menschen geprägt, die hier arbeiten. Es ist ihr Engagement, ihr Sachverstand, ihr Einsatz und die Besonderheit ihrer Persönlichkeit, die die Firma stark machen“, sagt Oliver Gerrits. Aus diesem Grund war es naheliegend, in der Kampagne Mitarbeiter für ihren eigenen Arbeitgeber sprechen zu lassen. Sie erzählen, wie ihr Brötchengeber ist und geben dem Betrieb ein Gesicht. Sie berichten, was für sie privat zählt und was für sie bei der Arbeit wichtig ist. „Das ist sehr persönlich, sehr individuell und sehr emotional. Menschen machen Unternehmen. Damit dies gelingt, müssen sich Mitarbeiter und Arbeitgeber an den gleichen Werten orientieren. Das ist unsere Botschaft“, ergänzt Oliver Gerrits. Die Testimonial-Mitarbeiter berichten, warum sie sich bei ihrem Arbeitgeber wohl fühlen. In authentischen Geschichten verdeutlichen sie, wie sich Werte und Tugenden, für die MEWA als Arbeitgeber steht, in ihrem Leben wiederfinden.

Die Kampagne startete mit den sechs Testimonials auf nationaler Ebene und wird über Karriereseiten auf dem Internetauftritt des Unternehmens, Anzeigenschaltung, Jobportalen, auf Ausbildungsmessen, durch Aktionen an Schulen und Hochschulen und über Social-Media-Kanäle kommuniziert. Oliver Gerrits ist vom Erfolg überzeugt: „Für qualifizierbare Ergebnisse ist es zwar so kurz nach Kampagnenstart noch zu früh. Doch mit diesem strategischen Vorgehen sind wir auf dem richtigen Weg, um die Aufmerksamkeit junger Nachwuchskräfte auf MEWA zu lenken.“

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie hier.

(ID:38568390)