Suchen

Liz Smyth – Marketo „Das klassische Massenmarketing hat ausgedient!“

| Redakteur: Dr. Gesine Herzberger

Liz Smyth, Vice President Marketing bei Marketo EMEA, verfügt über mehr als 18 Jahren Erfahrung im B2B-Marketing und hat weltweit für Unternehmen wie salesforce oder Oracle gearbeitet. Ihr größter B2B-Marketing-Trend 2015: Die Personalisierung der Marketingmaßnahmen!

Firma zum Thema

Als Area Vice President Marketing bei Marketo EMEA verantwortet Liz Smyth die Marketo-Unternehmenskommunikation im europäischen Markt.
Als Area Vice President Marketing bei Marketo EMEA verantwortet Liz Smyth die Marketo-Unternehmenskommunikation im europäischen Markt.
(Bildquelle: Marketo)

Wohin geht die Reise im Lead Management/B2B Marketing?

Die alles entscheidende Frage für Marketer lautet: Wie kann ich erfolgreich mit dem Kunden interagieren? Mit digitalem Marketing und dem Einsatz von Marketing Analytics stehen Marketingverantwortlichen heutzutage ganz andere technologische Möglichkeiten zur Verfügung als noch vor einigen Jahren. Allerdings müssen Unternehmen früh ansetzen, um mit dem Kunden bereits in einem sehr frühen Stadium der Customer Journey zu interagieren. Ziel ist es, über mehrere Kanäle langfristige, persönliche Beziehungen zum Kunden aufzubauen. Gerade bei komplexen Produkten wie im B2B-Bereich ist dies essenziell. Dabei ist es auch wichtig, den Kunden auf seinen Präferenzkanälen abzuholen – ob E-Mail, Social Media Kanäle, Webseite oder mobil.

Welche Trends und Entwicklungen sollten B2B-Marketeers 2015 auf dem Schirm haben?

Die Nutzung von Marketingtechnologie wird im nächsten Jahr stark zunehmen. Bislang wird das Marketing in Unternehmen oft noch als Kostenfaktor wahrgenommen und nicht als Umsatztreiber. Dies legt zumindest eine aktuelle weltweite Studie unter knapp 500 Marketingverantwortlichen nahe, die wir finanziert haben. Auch merken viele Marketer – so ein weiteres Ergebnis der Studie –dass ihre Abteilung dringend überholt werden muss. Das klassische Massenmarketing hat ausgedient. Stattdessen muss der Kunde auf persönlicher, direkter Ebene angesprochen werden. Das gilt für B2C und B2B gleichermaßen! Dieses „Engagement Marketing“ funktioniert aber nur mit der entsprechenden technologischen Grundlage. Für Marketer wird es also 2015 darauf ankommen, die benötigten operativen als auch technologischen Kenntnisse anzueignen um diesen Wandel erfolgreich zu meistern.

Welche Themen sind aus Sicht der Marketo-Experten für B2B-Unternehmen wichtig?

Auch B2B-Unternehmen müssen die Vielfalt der Kanäle für sich entdecken! Kunden bewegen sich mit ihren mobilen Endgeräten in Windeseile über sämtliche Kanäle hinweg. Unternehmen müssen dort sein, wo ihre Kunden sind – ganz gleich ob E-Mail, Website oder social Kanäle. Wichtig ist beim Multi-Channel-Marketing die Personalisierung. Nur über die persönliche Kommunikation und das individuelle Verständnis für den Kunden können wir den hohen Ansprüchen der Kunden gerecht werden. Die Echtzeit-Personalisierung wurde in unserer Studie zur Zukunft des Marketings von fast jedem zweiten Befragten als eine der relevantesten Zukunftstechnologien genannt. Wir Marketer müssen diese technologischen Herausforderungen annehmen. Denken Sie nur an das Veränderungspotential, das im Internet der Dinge steckt. Diese Technologie nimmt gerade erst Fahrt auf und wird vor dem Marketing nicht Halt machen.

* Marketo bietet Marketing Software und Lösungen für digitales Marketing. In Zeiten von digitalen, social, mobilen und offline Kanälen unterstützt die Marketo Engagement Marketing Plattform zahlreiche Anwendungen, mit denen Marketer alle Aspekte des digitalen Marketings bewältigen können – von der Planung und Orchestrierung der Marketing-Aktivitäten bis zu personalisierten Interaktionen, die in Echtzeit optimiert werden können.

(ID:43280836)